Research Academy Leipzig  


Herzlich Willkommen an der Research Academy Leipzig!

Die Research Academy ist die Dachstruktur für strukturierte Promotionsprogramme der Universität Leipzig und hat zum Ziel, bestmögliche Rahmenbedingungen zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses zu schaffen.

Aktuell


Workshop Literaturverwaltung "Citavi" 10.+11.9.

Kursbeschreibung:
Dieser Kurs stellt eine Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm „Citavi“ dar. Citavi unterstützt Ihren gesamten Arbeitsprozess: von der Recherche bis zum fertigen Manuskript. Citavi ist nicht nur Literaturverwaltung, sondern unterstützt Sie bei der professionelle Recherche, dem Dokumentenmanagement, der Auswertung der Literatur, der Wissensorganisation, der Aufgabenplanung und der Textproduktion, in dem es Ihre Zitate aus Tausenden Zitierstilen richtig zitiert.

Die Universität Leipzig bietet dieses Programm über eine Campuslizenz kostenlos für alle Studierenden und Mitarbeiter an.

Teilnehmer:
Dieser Kurs richtet sich an Doktorandinnen und Doktoranden.

Kursdauer:
Der Kurs wird an 2 Tagen jeweils von 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr durchgeführt.

Kursablauf:
Nähere Informationen zum Kursablauf finden Sie >>>hier.

Ansprechpartner/Dozenten:
Informationsvermittlung der UB: infkomp@ub.uni-leipzig.de

Ort:
E-Assessment-Center, Bibliotheca Albertina, Beethovenstraße 6

 

Anmeldung zum Kurs

Fortbildung "Sicherheit in der Gentechnik - Biologische Sicherheit" am 9. und 10. Oktober

Am 9. und 10. Oktober findet erneut die Fortbildungsveranstaltung "Sicherheit in der Gentechnik - Biologische Sicherheit" zum Projektleiter und Beauftragten
für die biologische Sicherheit gem. § 15 Gen TSV statt.

Der von dem Graduiertenzentrum Lebenswissenschaften der Research Academy Leipzig angebotene Kurs in Zusammenarbeit mit der Abteilung „Wissenschaftliche Weiterbildung/Fernstudium“ der Universität Leipzig ist durch das Sächsische Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) nach §15 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 GenTSV zertifiziert.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Anmeldung

Symposium "Wissenschaftliche Bildung für Promovierende und Postdocs"

Fundiert Forschen.
Wissenschaftliche Bildung für Promovierende und Postdocs

Symposium der Graduierten-Akademie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
4.‒5. Dezember 2014

Thema
Dass Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler sich weiterbilden, ist unstrittig. Meist wird dabei zuerst an Forschungsmethoden, Lehrkompetenz und Soft Skills gedacht. Doch reicht das aus, um fundiert zu forschen? Reicht das aus, um die Entwicklung von kritischen, reflektierten und verantwortlichen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu fördern?

Das Symposium stellt einen bisher vernachlässigten Bereich in den Fokus: Die Schärfung des Blicks auf die Grundlagen der eigenen Fachdisziplin, die Förderung des Verständnisses für andere Fachkulturen und die Entwicklung wissenschaftlichen Weitblicks. Dies wird hier als „wissenschaftliche Bildung“ bezeichnet.

Im Rahmen des Symposiums werden vor allem folgende Fragen diskutiert: Welchen Nutzen bringt diese wissenschaftliche Bildung? Wie können wir reflexive und interdisziplinäre Fähigkeiten fördern, und wie können entsprechende Angebote implementiert werden?

Zielgruppe:
Leiterinnen und Leiter sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Graduiertenakademien und -schulen, Hochschulleitungen, Betreuerinnen und Betreuer, Trainerinnen und Trainer und natürlich Promovierende und Postdocs

Referentinnen und Referenten:
Eva-Maria Engelen | Rainer Hegselmann| Hanna Kauhaus | Sabine Maasen | Wolfgang Rohe | Rudolf Stichweh | Peter Strohschneider | Torsten Wilholt | und andere mehr

Weitere Informationen und das ausführliche Programm erhalten Sie hier.

Freie Kinderbetreuungsplätze ab September

Für Doktorandinnen und Doktoranden der Research Academy gibt es freie Kinderbetreuungsplätze ab September. Für weitere Informationen steht Ihnen Dr. Martina Keilbach (keilbach[at]uni-leipzig.de) zur Verfügung. Bitte nutzen Sie das Anmeldeformular. Weitere Informationen zur Kleinkindbetreuung der Research Academy Leipzig finden Sie hier.

Graduiertenkolleg "Interaktion grammatischer Bausteine" in Research Academy aufgenommen

In seiner Sitzung vom 10. Juni 2014 hat das Direktorium der Research Academy Leipzig das DFG-Graduiertenkolleg "Interaktion grammatischer Bausteine" (GRK 2011) als Klasse in das Graduiertenzentrum Lebenswissenschaften und damit in die Research Academy Leipzig aufgenommen. Das Graduiertenkolleg legt den Schwerpunkt auf die Phonologie, Morphologie und Syntax natürlicher Sprachen.

Die langen Nächte des Untergangs – Die 18. Leipziger Promotionsvorträge

Der PromovierendenRat der Universität Leipzig lädt ganz herzlich zu den 18. Leipziger Promotionsvorträgen ein. Aktuelle Entwicklungen in der Hochschulpolitik Sachsens führen dazu, dass die Leipziger Theaterwissenschaft, die Archäologie und die physikalische Chemie abgeschafft werden sollen. Damit erst gar keine Ermüdungserscheinungen beim Anschauen der Untergangsspiele auftreten, soll lieber gezeigt werden, was Leipzigs Forschungslandschaft zu bieten hat.

Hier kann das gesamte Veranstaltungsprogramm im SoSe2014 heruntergeladen werden.

Promotion - cui bono?

Prof. Dr. Axel Brennicke
Prof. Dr. Axel Brennicke (Foto: Swen Reichhold)

Zum Tag der Promovierenden am 7. November 2013 hielt Prof. Dr. Axel Brennicke einen Vortrag zum Thema "Promotion - cui bono?", in dem er sich mit den Fragen beschäftige, wozu und für wen eigentlich eine Doktorarbeit geschrieben wird. Der Vortrag kann nun hier angeschaut werden.

DAAD "Welcome to Africa" - Ausschreibung für DoktorandInnen

Innerhalb des DAAD geförderten Hochschulkooperationsprogramms „Welcome to Africa“ bieten das Institut für Afrikanistik, das MBA-Programm SEPT, das Global and European Studies Institute (GESI), das Centre for Area Studies (CAS) und die Research Academy Leipzig im Zeitraum von 2012 bis 2015 Studienaufenthalte und Praktika in Afrika an.

Darunter werden ein- oder dreimonatige Aufenthalte von DoktorandInnen der Afrikanistik, des strukturierten PhD-Programms "Transnationalisierung und Regionalisierung" und des DFG-Graduiertenkollegs "Bruchzonen der Globalisierung" in Addis Ababa, Dar es Salaam, Stellenbosch und Yaoundé gefördert.

Weitere Informationen zum Programm, zur aktuellen Ausschreibung sowie Hinweise und Formulare zur Bewerbung

Fotoausstellung "Dissertation Stories"

In der Burgstraße 21 im Foyer der 1. Etage wird seit Anfang Dezember 2011 die Fotoreihe "Dissertation Stories" ausgestellt.

Die Ausstellung ist aus einem Fotowettbewerb hervorgegangen, der sich an alle Doktorandinnen und Doktoranden der Universität Leipzig richtete. Die Promovierenden waren aufgerufen, ihre Promotion bzw. ihre Vorstellungen über das Promovieren in einer Fotografie abzubilden. Knapp 30 Einsendungen erreichten die Jury im Frühjahr 2011 und wir freuen uns, nun die schönsten Fotos in der Dauerausstellung, die wie der Wettbewerb mit „Dissertation Stories“ betitelt ist, präsentieren zu können.

Wettbewerb und Ausstellung wurden von der Research Academy und der Doktorandenvertretung RA-Doc in Kooperation vorbereitet und durchgeführt.

E-Learning Angebote des Universitätsrechenzentrums

Das Rechenzentrum der Universität Leipzig verfügt über einen Microsoft IT Academy Zugang und bietet Mitgliedern der Universität einige ausgewählte E-Learning Kurse über ihre Webseiten an. 

Campuslizenz für Software MindManager

Die Universität Leipzig hat eine Campuslizenz der Software MindManager erworben. Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter kann sich über das URZ kostenfrei einen Lizenzschlüssel bestellen.

Jeder Studierende und Promovierende kann sich beim deutschen Vertriebshändler kostenfrei einen Lizenzschlüssel bestellen (Immatrikulationsnachweis erforderlich).

Software-Download und Anleitung zum Bestellen des Lizenzschlüssels

Citavi - Campuslizenz verlängert

Die Research Academy beteiligt sich gemeinsam mit der Universitätsbibliothek und dem Universitätsrechenzentrum an einer Campuslizenz der Softwareanwendung Citavi Literaturverwaltung und Wissensorganisation.

Studierende und Mitarbeiter der Universität Leipzig können ab sofort mit einer Emailadresse der Universität Leipzig (*@*.uni-leipzig.de) unter folgender URL persönliche Lizenzschlüssel anfordern: http://www.citavi.com/uni-leipzig

Die zuvor installierte freie Version des Programms wird durch Eingabe des Lizenzschlüssels für 1 Jahr freigeschaltet. Damit können eigene Literaturdatenbanken mit mehr als 100 Einträgen verwaltet werden. Nach Ablauf eines Jahres muss erneut ein Lizenzschlüssel angefordert und eingegeben werden. Andernfalls können eigene Literaturdatenbanken mit mehr als 100 Einträgen nicht mehr erweitert werden.

Mit der persönlichen Lizenz können Sie die Vollversion von Citavi mit zwei Installationen (z.B. Arbeitsplatz und Laptop oder per USB-Stick) nutzen.

Alle Funktionen im Überblick finden Sie auf dem Datenblatt.


letzte Änderung: 04.09.2014 
Jetzt bookmarken:Facebookgoogle.comdel.icio.usMister WongLinkaARENASiteULike

Kontakt

Research Academy Leipzig
Burgstraße 21
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-32350
Telefax: +49 341 97-32353
E-Mail

Internes PF: 341001

Karriere nach der Promotion

Die Kompetenzschule ELSYS an der Research Academy.

Alumni

Alumni-Netzwerk an der Universität Leipzig.