Research Academy Leipzig  


Herzlich Willkommen an der Research Academy Leipzig!

Die Research Academy ist die Dachstruktur für strukturierte Promotionsprogramme der Universität Leipzig und hat zum Ziel, bestmögliche Rahmenbedingungen zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses zu schaffen.

Aktuell


Deutscher Studienpreis

Für Beiträge junger Forschung von herausragender gesellschaftlicher Bedeutung vergibt die Körber-Stiftung jährlich Preise im Gesamtwert von über 100.000 Euro, darunter drei Spitzenpreise à 25.000 Euro.

Die Ausschreibung richtet sich an Promovierte aller wissenschaftlichen Disziplinen, die mit magna oder summa cum laude promoviert haben. Es gibt keine Altersbeschränkung. Einzureichen ist ein Text von maximal 40.000 Zeichen, in dem Sie die zentralen Forschungsergebnisse Ihrer Dissertation und deren gesellschaftliche Bedeutung spannend und verständlich darstellen.

Der Deutsche Studienpreis wird jährlich ausgeschrieben und richtet sich jeweils an alle Promovierte eines Jahrgangs. Einsendeschluss ist immer der 1. März des Folgejahres. Alle, die im Jahr 2014 mit einem exzellenten Ergebnis promovieren, können sich folglich bis zum 1. März 2015 für den Deutschen Studienpreis bewerben.

Weitere Informationen und die ausführlichen Teilnahmebedingungen finden sich auf der Website der Körber-Stiftung.

Symposium "Wissenschaftliche Bildung für Promovierende und Postdocs"

Fundiert Forschen.
Wissenschaftliche Bildung für Promovierende und Postdocs

Symposium der Graduierten-Akademie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
4.‒5. Dezember 2014

Thema
Dass Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler sich weiterbilden, ist unstrittig. Meist wird dabei zuerst an Forschungsmethoden, Lehrkompetenz und Soft Skills gedacht. Doch reicht das aus, um fundiert zu forschen? Reicht das aus, um die Entwicklung von kritischen, reflektierten und verantwortlichen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu fördern?

Das Symposium stellt einen bisher vernachlässigten Bereich in den Fokus: Die Schärfung des Blicks auf die Grundlagen der eigenen Fachdisziplin, die Förderung des Verständnisses für andere Fachkulturen und die Entwicklung wissenschaftlichen Weitblicks. Dies wird hier als „wissenschaftliche Bildung“ bezeichnet.

Im Rahmen des Symposiums werden vor allem folgende Fragen diskutiert: Welchen Nutzen bringt diese wissenschaftliche Bildung? Wie können wir reflexive und interdisziplinäre Fähigkeiten fördern, und wie können entsprechende Angebote implementiert werden?

Zielgruppe:
Leiterinnen und Leiter sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Graduiertenakademien und -schulen, Hochschulleitungen, Betreuerinnen und Betreuer, Trainerinnen und Trainer und natürlich Promovierende und Postdocs

Referentinnen und Referenten:
Eva-Maria Engelen | Rainer Hegselmann| Hanna Kauhaus | Sabine Maasen | Wolfgang Rohe | Rudolf Stichweh | Peter Strohschneider | Torsten Wilholt | und andere mehr

Weitere Informationen und das ausführliche Programm erhalten Sie hier.

Freie Kinderbetreuungsplätze ab September

Für Doktorandinnen und Doktoranden der Research Academy gibt es freie Kinderbetreuungsplätze ab September. Für weitere Informationen steht Ihnen Dr. Martina Keilbach (keilbach[at]uni-leipzig.de) zur Verfügung. Bitte nutzen Sie das Anmeldeformular. Weitere Informationen zur Kleinkindbetreuung der Research Academy Leipzig finden Sie hier.


letzte Änderung: 29.10.2014 
Jetzt bookmarken:Facebookgoogle.comdel.icio.usMister WongLinkaARENASiteULike

Kontakt

Research Academy Leipzig
Burgstraße 21
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-32350
Telefax: +49 341 97-32353
E-Mail

Internes PF: 341001

Karriere nach der Promotion

Die Kompetenzschule ELSYS an der Research Academy.

Alumni

Alumni-Netzwerk an der Universität Leipzig.