Nachrichten  

Pressemitteilung 092/2012 vom 10.04.2012

Bereich:

Forschung in zehn Minuten: 4. Science Slam der Kompetenzschule im Horns Erben

 

Warum leuchtet der Sonnenuntergang rot? Kann Fair Trade eine echte Alternative zum Kapitalismus sein? Und was macht eigentlich ein theoretischer Physiker? Bereits zum vierten Mal treten fünf junge Wissenschaftler gegeneinander an, um diese und andere Fragen zu beantworten. Am Montag, den 16. April 2012, werden sie in jeweils zehn Minuten ihr Promotionsthema auf unterhaltsame Art und Weise vorstellen und das Publikum überzeugen müssen.

Zeit: 16.04.2012, 20:00 Uhr
Ort: Horns Erben
Arndtstraße 33


Der gelungenste Beitrag wird mit dem Goldenen Megafon und einem 100 Euro-Büchergutschein der Lehmanns Buchhandlung gekürt. An den zweiten und dritten Platz gehen ein Abonnement der GEO sowie ein T-Shirt des Leibnizladens. Moderiert wird der Abend von der bekannten Leipziger Poetryslammerin und Autorin Franziska Wilhelm. Der Eintritt ist frei.

"Wir freuen uns sehr, dass wir das Science Slam-Format mit unseren Veranstaltungen in Leipzig etablieren konnten. Damit geben wir jungen Wissenschaftlern eine Plattform, um sich und ihre Forschung vor breitem Publikum präsentieren zu können", sagt Sebastian Stoppe, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Kompetenzschule ELSYS. Wissenschaft in die Öffentlichkeit zu bringen und eigene Forschungsinhalte und Argumente ansprechend zu vermitteln, gehört mittlerweile zu den essentiellen Aufgaben junger Akademiker.

Wie bei den vergangenen Veranstaltungen gehören die Slammer wieder den unterschiedlichsten Einrichtungen und Fachbereichen an: Diesmal sind zwei Klassen der Research Academy - BuildMoNa und Critical Junctures of Globalization - sowie das Institut für Theoretische Physik, das Leibniz-Institut für Troposphärenforschung und das Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften dabei.
Der Science Slam wird präsentiert von der Kompetenzschule ELSYS in Zusammenarbeit mit dem PromovierendenRat der Universität Leipzig.

Die Kompetenzschule ELSYS ist ein Pilotprojekt an der Research Academy Leipzig und versteht sich als Schnittstelle zwischen Universität und Berufsleben. Sie bietet Qualifizierungsmaßnahmen an, um Nachwuchswissenschaftler auf die Herausforderungen in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft vorzubereiten. Das Programm steht allen Promovierenden Leipziger Hochschulen und Forschungseinrichtungen offen. Die eigenen Forschungsinhalte und Argumente ansprechend zu vermitteln, gehört zu den Hauptaufgaben junger Wissenschaftleren - nicht zuletzt um Geldgeber und Politik von ihrer Arbeit zu überzeugen. In ungezwungener Atmosphäre soll der Science Slam die Bühne bieten, um sich genau in diesem Bereich auszuprobieren.


Jetzt bookmarken:Facebookgoogle.comdel.icio.usMister WongLinkaARENASiteULike
letzte Änderung: 30.10.2014 

Kontakt

Pressestelle
Katrin Henneberg
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35020
Telefax: +49 341 97-35029
E-Mail

Internes PF: 435021

weitere Informationen

Kathleen Schlütter, Sebastian Stoppe, Marc Zlotowski
Kompetenzschule ELSYS
Telefon: +49 341 97-32351
E-Mail | Internet