Nachrichten  

Pressemitteilung 088/2012 vom 03.04.2012

Bereich: Forschung, öffentliche Veranstaltungen
Sachgebiet: Geschichte

Neue Ausgrabungen der Universität Leipzig in Ägypten

 

Statue im Tempel Ramses II. Foto: D. Raue
Statue im Tempel Ramses II. Foto: D. Raue

Das Ägyptologische Institut / Ägyptische Museum - Georg Steindorff - der Universität Leipzig hat im Frühjahr 2012 eine Gemeinschaftsunternehmung mit dem Ägyptischen Antikendienst begonnen und die erste Grabungskampagne erfolgreich abgeschlossen.Am kommenden Donnerstag wird Dr. Dietrich Raue, Kustos des Ägyptischen Museums, im Hörsaalgebäude der Universität zu den aktuellen Ausgrabungen berichten. Außerdem berichtet am Donnerstag Dr. Lutz Popko über die Verbindungen des Alten Ägypten zum homerischen Griechenland.

Zeit: 05.04.2012, 18:15 Uhr
Ort: Campus Augustusplatz
Hörsaalgebäude, Hörsaal 8
Universitätsstraße 3


Das Ziel der Arbeiten ist der Tempel von Heliopolis, einem der wichtigsten religiösen Zentren des pharaonischen Ägyptens von 2700 - 300 v. Chr.. Der Tempelbezirk übertrifft mit seinen ursprünglichen Maßen von 1100x900m deutlich alle anderen Heiligtümer des Landes. Er ist allerdings aufgrund seiner Lage innerhalb und unter der dicht bebauten Millionenstadt Kairo bislang so gut wie unerforscht.

Vom 26. Februar bis zum 31. März 2012 wurde mit 70 örtlichen Arbeitern, einem internationalen Team von Wissenschaftlern mit Beteiligung Leipziger Ägyptologen unter der Leitung von Dr. Dietrich Raue (Kustos des Ägyptischen Museums - Georg Steindorff) und Dr. Aimen Ashmawy (Ägyptisches Antikenministerium) im westlichen Bereich des Tempels gearbeitet. Ziel war ein Heiligtum Ramses II., in dem monumentale Königsplastik in zahlreichen Fragmenten zu belegen ist. Von besonderem Interesse sind die Funde von Fragmenten eines Tempels des Echnaton aus der Zeit des Glaubens an einen einzigen Gott, die Sonnenscheibe Aton.

Die Arbeiten beinhalten ein Fortbildungsprogramm für Mitarbeiter des Ägyptischen Antikendienstes, welches vom Kulturerhaltprogramm des Auswärtigen Amts und der Deutschen Botschaft unterstützt wird. Die Fortsetzung der Arbeiten, die durch die Unterstützung und Finanzierung verschiedener Institutionen, Stiftungen und Spender ermöglicht werden, ist für den Herbst 2012 mit Beteiligung von Leipziger Studierenden vorgesehen.


Jetzt bookmarken:Facebookgoogle.comdel.icio.usMister WongLinkaARENASiteULike
letzte Änderung: 20.12.2014 

Kontakt

Pressestelle
Dr. Manuela Rutsatz
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35020
Telefax: +49 341 97-35029
E-Mail

Internes PF: 435021

weitere Informationen

Dr. Dietrich Raue
Ägyptisches Museum / Ägyptologisches Institut - Georg Steindorff -
Telefon: +49 173 8994040
E-Mail | Internet