Nachrichten  

Pressemitteilung 001/1997 vom 01.06.1997

Bereich: Organisatorisches
Sachgebiet: Chemie

Institut für Nichtklassische Chemie an der Universität Leipzig

 

Wissenschaftler der ehemaligen Akademie der Wissenschaften - bis 30. Juni 1997 im Rahmen des Wissenschaftler-Integrationsprogrammes und des Hochschulsonderprogrammes III gefördert und bisher in den Instituten für Technische Chemie sowie Physikalische und Theoretische Chemie erfolgreich tätig - setzen seit 1. Juli dieses Jahres ihre Arbeit am Institut für Nichtklassische Chemie (INC) an der Univesität Leipzig fort (Leitung: Prof. Dr. H. Papp).


Die beiden Abteilungen für Hochtemperaturreaktionen (Leitung: Priv.-Doz. Dr. B. Ondruschka) und Hochdruckforschung (Leitung: Priv.-Doz. Dr. P. Harting) verstehen sich als Bindeglied zwischen reiner Grundlagenforschung und industrieller Entwicklung. Im Mittelpunkt steht dabei die Erarbeitung von wissenschaftlich-technischem Vorlauf für neue effektive Verfahren unter nichtklassischen Bedingungen. Dies betrifft Forschungsfelder wie die Hochdruck- und Hochtemperaturchemie sowie die Mikrowellen- und Ultraschallchemie.

Ein zwischen der Universität und dem INC e.V. geschlossener Kooperationsvertrag sichert die enge Verflechtung von Forschung und Lehre. Finanziell wird das Institut aus Mitteln der Europäischen Gemeinschaft und des Landes Sachsen unterstützt; bereits jetzt liegt der aus Drittmitteln eingeworbene Anteil an den Gesamtkosten bei 30 Prozent und soll weiter steigen. Mit Unterstützung der Universität entstehen bis Ende des Jahres im Forschungskomplex Permoserstraße neue Arbeits- und Laborräume.


Jetzt bookmarken:Facebookgoogle.comdel.icio.usMister WongLinkaARENASiteULike
letzte Änderung: 24.04.2014 

Kontakt

Pressestelle
Volker Schulte
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35020
Telefax: +49 341 97-35029
E-Mail

Internes PF: 435021

weitere Informationen

Dr. Peter Harting
Telefon: +49 341 235-2574
E-Mail | Internet

Prof. Dr. Helmut Papp
Telefon: +49 341 97-36300
E-Mail | Internet