Nachrichten  

Pressemitteilung 072/2012 vom 13.03.2012

Bereich: Hochschulpolitik, Uni allgemein
Sachgebiet: fachübergreifend

Hochschulentwicklungsplanung für die Universität Leipzig verabschiedet

 

Der Senat der Universität Leipzig hat am heutigen Dienstag, 13. März 2012, den Hochschulentwicklungsplan (HEP) mit dem Titel "Die integrierte Volluniversität in Sachsen" beschlossen. Das fast 100-seitige Konzeptpapier stellt die Kernentwicklungsziele der Universität für die nächsten Jahre dar, und soll regelmäßig fortgeschrieben werden.


Leitbild: Integration

Zentrales Ziel ist der Erhalt und die Weiterentwicklung der Universität Leipzig als die klassische Volluniversität in Sachsen. Aus dem traditionell breiten Fächerspektrum mit Schwerpunkten in den Natur- und Lebenswissenschaften sowie Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften ergeben sich forschungsseitig große Chancen für die Lösung der zunehmend komplexen Zukunftsfragen. Das Leitbild der Integration ergibt sich insbesondere aus den vielfältigen, bestehenden inter- und transdisziplinären Kooperationen innerhalb und außerhalb der Universität.

Vor diesem Hintergrund stehen zahlreiche Vorhaben, wie der Ausbau der hochschulübergreifenden Kooperationen wie dem Universitätsbund mit Halle und Jena sowie mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen vor Ort in Leipzig. Der HEP betont außerdem die gewachsene Brückenfunktion Leipzigs. So verfügt die Universität derzeit über mehr als 400 Partnerschaften mit Universitäten weltweit, die sie weiter ausbauen will.

Entwicklungsziele

Ihre Entwicklungsschwerpunkte sieht die Universität Leipzig in den Handlungsfeldern:

  • strukturell modernisieren,
  • integriert forschen,
  • nachgefragt lehren sowie
  • Wissen in Wirtschaft und Gesellschaft transferieren.
Für eine noch bessere Basis für Forschung, Lehre und Wissenstransfer werden die universitären Aufbau- und Ablauforganisation weiter optimiert. Ein zeitnahes Großprojekt ist in diesem Zusammenhang der Aufbau des Campus Management Systems AlmaWeb. Sowohl in der Forschung als auch in der Lehre soll ein verbessertes Qualitätssicherungssystem etabliert werden.
Mit ihren Ausbildungsangeboten will die Universität Leipzig, wie von der Landesregierung gefordert, verstärkt auch die sogenannten nicht-traditionellen Bewerbergruppen ansprechen. Sie will sich außerdem zum Zentrum für Lehrerbildung in Sachsen und Mitteldeutschland in Verbindung mit dem Bildungscampus Sachsen weiter entwickeln.

Zudem hat für die Universität Leipzig die strategische Weiterentwicklung und Intensivierung der Transferaktivitäten Priorität. Dabei sollen die Potenziale der Geistes- und Sozialwissenschaften für die Erschließung neuer Märkte gestärkt und besser mit den technologieorientierten Forschungszweigen vernetzt werden.

Fazit

Mit ihrem Hochschulentwicklungsplan bekennt sich die Universität Leipzig zu ihrer gesellschaftlichen Verantwortung. Senat, Hochschulrat und Hochschulleitung begrüßen, dass die Staatsregierung in den Hochschulen wichtige Akteure für die weitere Prosperität und Innovationskraft Sachsens sehen. Die Universität geht außerdem davon aus, dass durch die Novellierung des Sächsischen Hochschulgesetzes die Hochschulautonomie ausgebaut und die Freiheit der Hochschulen gestärkt wird. Allerdings können die Hochschulen ihren Aufgaben nur dann gerecht werden, wenn sie über eine langfristig verlässliche, adäquate Finanzausstattung verfügen. Die Universität warnt deshalb eindringlich vor der von der Landesregierung erhobenen Forderung nach Steigerung der Leistung und Qualität bei gleichzeitigem Gebot zur Reduzierung der Ressourcen.


Jetzt bookmarken:Facebookgoogle.comdel.icio.usMister WongLinkaARENASiteULike
letzte Änderung: 31.07.2014 

Kontakt

Pressestelle
Dr. Manuela Rutsatz
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35020
Telefax: +49 341 97-35029
E-Mail

Internes PF: 435021

weitere Informationen

Prof. Dr. Beate A. Schücking
Rektorin der Universität Leipzig
Telefon: +49 341 97-30000
E-Mail | Internet

Prof. Dr. Thomas Lenk
Prorektor für Entwicklung und Transfer
Telefon: +49 341 97-30040
E-Mail | Internet