Studiengänge  

Studiengänge

Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems)

Abschluss

Bachelor of Science (B.Sc.)
Master of Science (M.Sc.)

Voraussetzungen

Für den Bachelorstudiengang: Englisch B2
Für den Masterstudiengang: Englisch B2

Bitte beachten Sie, dass zur Prüfung der fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen für den Masterstudiengang unter Umständen Unterlagen direkt an das Institut/ die Fakultät geschickt werden müssen. Bitte informieren Sie sich unbedingt beim jeweiligen Institut/ der jeweiligen Fakultät über einzureichende Unterlagen und Fristen, die unabhängig von der Online-Bewerbung in AlmaWeb beachtet werden müssen.

Beschreibung

Die Wirtschaftsinformatik hat sich im Rahmen des Wandels von der Industrie- zur Dienstleistungs-, Informations- und Wissensgesellschaft als eigenständige Wissenschaftsdisziplin an den Schnittstellen von Informatik und Betriebswirtschaft entwickelt. Sie beschäftigt sich mit der Entwicklung und dem Betrieb von Computer-Anwendungssystemen in Industrie, Handel, Bauwesen, Verwaltung und im Dienstleistungsbereich, wie etwa Banken und Versicherungen. Zu den primären Teilbereichen der Wirtschaftsinformatik gehören die Gebiete Bussiness Intelligence (z. B. betriebliches Datenmanagement), Computer Supported Cooperative Work, Information Management (z. B. Dokumenten- und Wissensmanagement), Informationssysteme (insbes. betriebliche Informationssysteme), Modellierung (insbes. Datenmodelle, Informationsmodelle und Referenzmodelle), Entwicklung, Betrieb und Wartung von Anwendungssystemen sowie das Prozessmanagement. Die sekundären Bereiche umfassen in Ergänzung dazu die Gebiete E-Business, E-Learning, E-Government und IT-Recht.
Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems) soll die Studierenden auf berufliche Tätigkeiten vorbereiten und ihnen die erforderlichen fachlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden so vermitteln, dass sie zu wissenschaftlicher Arbeit, zu selbständigem Denken und zu verantwortungsbewusstem Handeln befähigt werden. Damit werden die Grundlagen für berufliche Entwicklungsmöglichkeiten und für die Fähigkeit zur eigenverantwortlichen Weiterbildung geschaffen. Insbesondere sollen die Studierenden befähigt werden, Problemstellungen auf dem Gebiet der Wirtschaftsinformatik in Theorie und Praxis zu analysieren und geeignete Problemlösungen zu erarbeiten. Hierzu erwerben die Studierenden insbesondere Kenntnisse und Fähigkeiten auf den Gebieten Wirtschaftswissenschaften (BWL, VWL) Recht, Informatik (z. B. Algorithmen und Datenstrukturen, Datenbanksysteme) und einiger Grenzdisziplinen zu Natur- und Technikwissenschaften (z. B. Mathematik, Statistik) sowie Fertigkeiten in der Softwareentwicklung (z. B. Programmierung, Software - Engineering).
Der Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems) ist ein konsekutiver Masterstudiengang. Er baut auf dem Bachelorstudium auf und bietet den Studierenden die Möglichkeit ihr Studium forschungsorientiert gestalten zu können. Das Masterstudium soll die vorhandenen fachlichen Kenntnisse und Fertigkeiten vertiefen und ergänzen sowie die Methodenkompetenz der Studierenden stärken. Auf diese Weise soll die Basis für herausgehobene berufliche Tätigkeiten und weiterführende wissenschaftliche Arbeiten geschaffen werden. Insbesondere sollen die Studierenden befähigt werden, komplexe Problemstellungen auf dem Gebiet der Wirtschaftsinformatik in Theorie und Praxis auf der Basis vertiefter fachspezifischer Kenntnisse mittels wissenschaftlicher Methoden zu analysieren und umfassende Problemlösungen zu erarbeiten, zu evaluieren und zu optimieren.

Abschluss Zulass.-
beschr.
Studien-
beginn
Regel-
stud.zeit
Studien-
führer
Angebot
seit/ab
Bachelor of Science (B.Sc.) NCU W 6 PDF WS 2006/2007
Master of Science (M.Sc.) W&S 4 Semester PDF WS 2009/2010

letzte Änderung: 25.07.2016 

Studienfachberater

Dr. Wilfried Röder
Telefon: (+49 341) 97-3 37 34

Kontakt

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät