Studiengänge  

Studiengänge

Indologie, Tibetologie und Mongolistik

Abschluss

Bachelor of Arts (B.A.)
Master of Arts (M.A.)

Voraussetzungen

Für den Bachelorstudiengang: Englisch B2, weitere Fremdsprache oder Latinum
Für den Masterstudiengang: Bachelorabschluss Indologie, Tibetologie und Mongolistik oder vergleichbarer Abschluss erforderlich;
wird beabsichtigt, eine südasiatische Sprache zu vertiefen, müssen in dieser Sprache 40 LP nachgewiesen werden;
wird beabsichtigt, eine zentralasiatische Sprache zu vertiefen, müssen in dieser Sprache 30 LP nachgewiesen werden;
Eignungsfeststellungsprüfung

Beschreibung

Das Studium der Süd- und Zentralasienwissenschaften befasst sich mit der geistig-kulturellen Entwicklung der Regionen Süd- und Zentralasiens in Vergangenheit und Gegenwart. Schwerpunkt ist die Beschäftigung mit Sprachen und Literaturen des Kulturraumes Indien, Tibet und der Mongolei. Die Ausbildung umfasst drei Bereiche: Ausbildung in zwei der vier angebotenen Sprachen (Sanskrit, Hindi, Tibetisch, Mongolisch); Quellenlektüre und Interpretationsmethoden; Anwendung der ersten beiden Bereiche zur Erschließung kultur- und geistesgeschichtlicher Phänomene des süd- und zentralasiatischen Raumes. Aufgrund der Partnerschaft der Universitäten Halle und Leipzig kann der Besuch von Indologie und Südasienstudien betreffenden Lehrveranstaltungen in Halle als Studienleistung anerkannt werden.
 
 

Abschluss Zulass.-
beschr.
Studien-
beginn
Regel-
stud.zeit
Studien-
führer
Angebot
seit/ab
Bachelor of Arts (B.A.) W 6 PDF WS 2007/08
Master of Arts (M.A.) Eignungsprüfung W 4 PDF WS 2009/10

letzte Änderung: 29.06.2016 

Studienfachberater

Prof. Dr. Eli Franco
Telefon: +49 97 37 121

Kontakt

Institut für Indologie und Zentralasienwissenschaften
Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften