SQ-Module  


Fakultätsübergreifende Schlüsselqualifikationsmodule

In der folgenden Übersicht finden Sie die fakultätsübergreifenden Schlüsselqualifikationsmodule für die Bachelorstudiengänge. Zum konkreten semesteraktuellen Modulangebot informieren Sie sich bitte in der SQ-Broschüre.

11-SQM-01 - Aktuelle Fragen der Lebenswissenschaften – Teil I

Anbietende Einrichtung

Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte

5

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten, außer Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie (B.Sc. Biologie, B.Sc. Biochemie, pv. BL Biologie, B.Sc. Psychologie)

Inhalt

Leben ist interdisziplinärer Topos der Biowissenschaften: In der Ökologie geht es um Umweltschutz, in der Biologie um Lebensbedingungen von Arten und ihrer Evolution. Pharmazie und Biotechnologie betreiben lebensunterstützende Forschung. Und schließlich erforschen die Neuro- und Verhaltenswissenschaften sowie die Psychologie psychophysische Zusammenhänge. In diesem 5 LP-Modul werden diese verschiedenen lebenswissenschaftlichen Aspekte in ihrer bio-ethischen Aktualität kritisch analysiert. Das Fortsetzungsmodul 11-SQM-02 findet im Sommersemester statt.

11-SQM-02 - Aktuelle Fragen der Lebenswissenschaften – Teil II

Anbietende Einrichtung

Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Sommersemester

Leistungspunkte

5

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten, außer Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie (B.Sc. Biologie, B.Sc. Biochemie, pv. BL Biologie, B.Sc. Psychologie)

Inhalt

Dies ist die Fortführung von 11-SQM-01. Hier können Sie weitere lebenswissenschaftliche Fragen der Biodiversität im Hinblick auf transdisziplinäre Probleme ethischer Verantwortung diskutieren. Neueinsteiger können dieses Modul mit jedem anderen SQ-Modul ergänzen, das einen Umfang von ebenfalls 5 Leistungspunkte hat. So wird in jedem Semester die Studierendengruppe durchmischt und einer  Disziplinengrenzen überschreitenden Diskussion steht nichts mehr im Wege.

13-SQM-03 - Chemie im Alltag – Fluch oder Segen?

Anbietende Einrichtung

Fakultät für Chemie und Mineralogie, Professuren für Analytische und Organische Chemie

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Sommersemester

Leistungspunkte

5

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten, außer Studierende des B.Sc. Chemie

Inhalt

Wir atmen Stoffe ein. Wir essen und trinken sie. In unserem Alltag verwenden wir sie in Waschmitteln, Kosmetika, Medikamenten oder Kleidungsstücken. Sie begegnen uns aber auch als Gifte, Krankheitserreger und Explosivstoffe. In diesem Modul lernen Sie chemische Grundbegriffe und mehr über die organischen und anorganischen Aspekte der Materie kennen. Hier können Sie interdisziplinär die Anwendung chemischer Stoffe diskutieren und transdisziplinäre Fragen zum Verhältnis von Chemie und Umwelt stellen. Vorlesung mit Experimenten und Übungen, Chemische Grundbegriffe, Erfahrungsbereiche des Alltags aus Luft, Wasser und Boden, Essen- und Haushaltschemie, Chemie der Kleidung, der Drogerie und der Gifte, Analytische Chemie, chemische Industriekatastrophen

13-SQM-04 - Naturwissenschaft für Querdenker

Anbietende Einrichtung

Fakultät für Chemie und Mineralogie, Professur für Physikalische Chemie

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Sommersemester

Leistungspunkte

5

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten

Inhalt

1. Beispiele für nicht mehr akzeptierte Theorien aus Chemie und Physik, 2. Vorwissenschaftliche Konzepte und Bildung wissenschaftlicher Begriffe 3. Wissenschaftliche Theorien jenseits der Anschaulichkeit und ihre Rechtfertigung 4. Paradoxien als "Stolpersteine auf dem Weg zur Wahrheit" Qualifikationsziele: Verständnis für Entstehung, Reichweite und Verlässlichkeit naturwissenschaftlicher Theorien

03-SQM-06 - Orientierung durch Geschichte

Anbietende Einrichtung

Fakultät für Geschicht, Kunst- und Orientwissenschaften, Historisches Seminar

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten, außer Studierende des B.A. Geschichte und pv. BL Geschichte

Inhalt

Unsere postmoderne Gesellschaft ist komplex. Sie verlangt nach der Fähigkeit, sich selbst in seiner Zeit zu verorten. Dafür benötigen wir ein Repertoire an Wissen über historische und kulturelle Zusammenhänge, welche unsere Lebensverhältnisse prägen und geprägt haben. Dabei spielen die kollektiven menschlichen Erfahrungen - die Gesamtheit an Wissen über historische Strukturen, Prozesse und Ereignisse - eine zentrale Rolle. Dieses Modul liefert solche notwendigen Basisinformationen, über die sich die "Aneignung von Welt" vollzieht. Über genaue Inhalte zu den einzelnen  Veranstaltungen informieren Sie sich bitte auf den Seiten des Historischen Seminars (www.uni-leipzig.de/~historik/)

03-SQM-07 - Paradigmen und Konzepte der Kunst- und Kulturgeschichte

Anbietende Einrichtung

Fakultät für Geschichte, Kunst und Orientwissenchaften, Institut für Musikwissenschaft

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Sommersemester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten

Inhalt

Kunst ist eine besondere Ausdrucksform und bedarf spezifischer Interpretationsweisen. Hier geht es darum, die kritische Teilnahme am aktuellen Kunstgeschehen auf der Grundlage historischer Vergleiche zu lernen. Es geht auch darum, Kunst als elementare Lebensäußerung begreifen zu können. Dafür werden Sie exemplarisch in die Gestaltungsmittel und Methoden der bildenden sowie der Tonkunst eingeführt. Im Europavergleich bekommen Sie Einblick in Strömungen und Richtungen der Künste.

02-SQM-09 - Einführung in das Recht und die Rechtswissenschaft

Anbietende Einrichtung

Juristenfakultät, Institut für Grundlagen des Rechts

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten

Inhalt

Das Recht ist eine Kategorie menschlicher Existenz. Rechtsordnungen stabilisieren moderne Demokratien und regeln die internationalen Beziehungen zwischen Staaten. Dieses Modul bietet Ihnen einen Einblick in die verschiedenen Wirkzusammenhänge des Rechts und seiner Teilrechtsordnungen. Es wird diskutiert, wie das Recht überhaupt Geltungsanspruch erlangt, welche Methoden der  Rechtsauslegung es gibt & wie die Praxis der Rechtsanwendung gerechtfertigt werden kann.

10-SQM-10 - Content Management

Anbietende Einrichtung

Fakultät für Mathematik und Informatik, Institut für Informatik, Abteilung Automatische Sprachverarbeitung 

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Sommersemester

Leistungspunkte

5

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten, außer Studierende des B.Sc. Informatik und B.Sc. Wirtschaftsinformatik

Inhalt

Content Management (CM) umfasst Tätigkeiten, Prozesse und Hilfsmittel, die den Lebenszyklus digitaler Informationen (Content) unterstützen. Täglich profitieren wir davon, wenn wir Wissen aus dem Internet beziehen und mit Datenbanken arbeiten. Dieses Modul führt Sie in die begrifflichen Grundlagen und praktische Anwendung von CM ein. Die Themen reichen von den formalen Sprachstrukturen über XML-basierte Strukturierung bis hin zur Architektur von CMSystemen. Im praktischen Teil wird von den Teilnehmern ein dynamisches Webportal zu einem selbst gewählten Thema mit Ruby on Rails entwickelt.

10-SQM-11 - Digitale Informationsverarbeitung

Anbietende Einrichtung

Fakultät für Mathematik und Informatik, Institut für Informatik

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Semester

Leistungspunkte

5

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten, außer Studierende des B.Sc. Informatik

Inhalt

Unsere moderne Wissensgesellschaft ist durch digitalen Datentransfer bestimmt. Wir schicken E-Mails, wir klicken uns durchs Internet, wir benutzen Computer und schreiben uns mittlerweile elektronisch in Univeranstaltungen ein. Diese Abläufe funktionieren immer schneller und effektiver. In diesem Modul werden die grundlegenden Algorithmen und formalen Sprachen vermittelt, in denen sie modelliert werden. So lernen Sie den Aufbau von Computern und auch, wie sie programmiert werden.

30-SQM-13 - Interkulturelle Kommunikation

Anbietende Einrichtung

Sprachenzentrum

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Semester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten (außer für Studiengänge, die sich mit den angebotenen Sprachschwerpunkten inhaltlich überschneiden)

Inhalt

Im Unialltag aber auch später im Berufsleben sind interkulturelle Kommunikationskompetenzen gefragt. Wir studieren gemeinsam mit ausländischen Kommilitonen, wir lesen fremdsprachliche Texte oder benötigen Sprachund Kulturkenntnisse für Praktika und Auslandsaufenthalte. Wie eignet man sich autonom eine neue Sprache an? Hier geht es um die wissenschaftliche und praktische Auseinandersetzung mit dem (eigenen) Fremdsprachenerwerb und um Strategien für die interkulturelle Kommunikation. Das Modul wird in jedem Semester mit verschiedenen Sprachschwerpunkten angeboten (z.B. Russisch, Finnisch, Brasilianisches Portugiesisch, Arabisch, Tschechisch, Rumänisch, ...)

Hinweis

Das Modul kann im Laufe des Studiums nur einmal belegt und angerechnet werden, auch wenn es sich um verschiedene Sprachschwerpunkte handelt.

30-SQM-14 - Literarisches Schreiben (Creative Writing)

Anbietende Einrichtung

Deutsches Literaturinstitut Leipzig (DLL)

Dauer

2 Semester

Turnus

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten

Inhalt

In diesem Modul werden die verschiedenen literarischen Textsorten an Beispielen vorgestellt und mit eigenen Schreibaufgaben praktisch erprobt. Das Modul besteht aus einer Vorlesung und einem ganz auf die Entwicklung der eigenen literarischen Schreibkompetenz konzentrierten Seminar. In der Vorlesung wird ein Überblick über die unterschiedlichen Genres und Textsorten sowie deren spezifische literarische Technik gegeben. In den Übungen zur Vorlesung werden kleine Schreibaufgaben gestellt, die als Hausarbeiten zu leisten sind und deren Bewältigung im Seminar erörtert wird. Im Werkstattseminar „Literarisches Schreiben“ wird von den Studierenden erwartet, dass sie einen eigenen literarischen Text zur Diskussion stellen und schriftliche Stellungnahmen zu den Texten der anderen Studierenden verfassen.

12-SQM-15 - Energie und Umwelt

Anbietende Einrichtung

Fakultät für Physik und Geowissenschaften

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten

Inhalt

Heizen, Autofahren, Kochen; wir benötigen täglich Energie. Doch was ist Energie, wie kann sie "gewonnen" werden, was bedeutet ihr "Verbrauch" für den Menschen aber auch für seine Umwelt? In diesem Modul geht es um diese beiden Grundlagen des Lebens. Hier können Sie Methoden der "Energiegewinnung" kennen lernen und problematisieren. Wie kann Energie sinnvoll genutzt werden? Welche Möglichkeiten der Energieeinsparung gibt es? Und schließlich welche Perspektiven der Energieversorgung werden zukünftige Generationen haben?

06-SQM-16 - Politik, Rhetorik, Philosophie

Anbietende Einrichtung

Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Philosophie, Institut für Politikwissenschaft

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten

Inhalt

Transferkompetenz heißt, andere Denkweisen verstehen und diverse Perspektiven einnehmen zu können. Was unterscheidet die Methoden der Sozialwissenschaften von denen der Naturwissenschaften? In diesem Modul werden Ihnen anhand aktueller Debatten Formen des Denkens vorgestellt. Dabei geht es um abstraktes Denken und seine Paradoxien. So werden Ordnungsprinzipien und spezifische Unterscheidungen der Einzeldisziplinen, Probleme im Umgang mit Begriffen sowie mit Darstellungstechniken über die Disziplinengrenzen hinaus kritisch analysiert.

06-SQM-17 - Technik und Gesellschaft

Anbietende Einrichtung

Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Soziologie

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Semester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten

Inhalt

Uns steht das Jahrhundert der Technik bevor. Zu den Zukunftstechnologien zählen die Informations- und Kommunikationstechnologien, die Bio-, Nano- und Neurotechnologien. Sie werden unsere soziale Welt bereits in den nächsten Jahren bedeutsam und nachhaltig verändern. Dieses Modul führt in die Entstehung spezifischer gesellschaftlicher Strukturen und ihrem Verhältnis zur Technikgenese ein. Um das zu verdeutlichen wird die technische Evolution, der Evolutionsprozess der menschlichen Existenz und der dazu korrespondierenden technischen und sozialen Systeme betrachtet. Aus einer techniksoziologischen Perspektive werden die gesellschaftlich produzierten Risiken diskutiert, die mit der Entwicklung von Technik verbunden sind. Die Studierenden erhalten einen Ein- und Überblick über die Wechselwirkung von menschlicher Entwicklung, der Entwicklung der Werkzeuge und der Entstehung spezifischer gesellschaftlicher Strukturen eingeführt.

Hinweis

Empfohlen für Studierenden ab dem 3. Fachsemester

08-SQM-18 - Der Körper im Kontext von Leistung, Gesundheit und Geschlecht

Anbietende Einrichtung

Sportwissenschaftliche Fakultät, Institut für Allgemeine Bewegungs- und Trainingswissenschaft

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Semester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten, außer Studierende der Sportwissenschaftlichen Fakultät (B.A. Sportwissenschaft, B.Sc. Sportmanagement, pv. BL Sport)

Inhalt

  • Leistung und Gesundheit aus der Sicht der Sportmedizin
  • Leistung und Gesundheit aus der Sicht des Präventions- und Gesundheitssports
  • Psychologische Aspekte von Gesundheit, Gender und Bewegung
  • Belastungs- Beanspruchungs-Konzepte
  • Trainingsmethodik zur Ausbildung motorischer Hauptbeanspruchungsformen
  • Einblick in die sportwissenschaftliche Forschungsmethodik
  • Der Körper im Lebenslauf: Entwicklung, Lernen, Bildung
  • Körper und Geschlecht in Bewegung, Sport, Spiel und Lebensstil

02-SQM-20 - Geschichte und Kultur des Christentums

Anbietende Einrichtung

Theologische Fakultät

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten, außer Studierende der Theologischen Fakultät (B.A. Geschichte und Theologie des Christentums und pv. BL Ev. Theologie)

Inhalt

Die Vorlesung "Geschichte des Christentums" bietet einen akzentuierten Überblick zur Entwicklungsgeschichte des Christentums. Die Lehrveranstaltung "Biblische Überlieferung" gibt in ihrem ersten Teil eine Einführung in die Entstehung des Alten Testaments sowie in Auswahl einen Überblick über den Inhalt und theologische Schwerpunkte seiner drei Teile (Tora, Propheten, Schriften). Der zweite Teil ist der Einführung in die Entstehung des Neuen Testaments und einigen ausgewählten Themen (Evangelien, Jesus, Paulus, Bergpredigt) vorbehalten. Im Proseminar "Christliches Denken und Handeln" wird ein Überblick über zentrale Inhalte christlicher Glaubenslehre und christlicher Ethik gegeben. Dabei soll auch das Gespräch der christlichen Glaubensvorstellungen mit denen in anderen Religionen, aber auch mit theistisch/agnostizistischen Positionen nicht zu kurz kommen.

Hinweis

Studierende, die im Wahlbereich das Modul 01-GTC-BA00 absolviert haben, können das SQ-Modul nicht belegen.

07-SQM-21 - Einführung in die Wirtschaftswissenschaften

Anbietende Einrichtung

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Institut für Wirtschaftspolitik

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten, außer der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (B.Sc. Wirtschaftsinformatik, B.Sc. Wirtschaftswissenschaft, B.Sc. Wirtschaftspädagogik)

Inhalt

Es werden die Grundlagen der wirtschaftswissenschaftlchen Theorie und Praxis in den Fächern Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre vermittelt. Die Vorlesung "Grundlagen der Volkswirtschaftslehre" thematisiert u.a. Arbeitslosigkeit, Krisen, Finanzpolitik, europäische Geldpolitik und Globalisierung. In den "Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre" werden u.a. Unternehmensziele und -strategien, Marketing, Produktion, Personal, Finanzierung und Investition, Rechnungswesen, Steuern sowie Bilanzen vorgestellt. Der Stoff beider Vorlesungen wird jeweils in einer Übung vertieft. Beide Übungen können auch als Planspiel angeboten werden.

07-SQM-22 - Stadt und Umwelt: Planen, Bauen, Bewirtschaften

Anbietende Einrichtung

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Institut für Grundlagen des Bauens und Planungsmanagement

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Sommersemester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten, außer der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (B.Sc. Wirtschaftsinformatik, B.Sc. Wirtschaftswissenschaft, B.Sc. Wirtschaftspädagogik)

Inhalt

Der Mensch baut Städte und gestaltet seine Umwelt. Welche Faktoren spielen dabei zusammen? In diesem Modul werden integrative Aspekte der Planung behandelt. Sie lernen die Problemfelder der Stadtentwicklung und Verkehrssysteme, Aspekte architektonischer Formfindung sowie grundlegende Informationen über Umweltschutzstrategien und Umwelttechnologien in ihrem Zusammenhang kennen. Es werden die Geschichte des Bauens, der Einfluss auf die Umwelt sowie die  Nachhaltigkeitsdebatte kritisch reflektiert.

30-SQM-23 - Genderkompetenz

Anbietende Einrichtung

Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung (FraGes)

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten

Inhalt

Gender ist ein interdisziplinärer Topos in den Geistes- und Humanwissenschaften. Das Zentrum für FraGes verweist auf die Notwendigkeit, den Gender-Aspekt in all diesen Disziplinen zu erforschen. Dieses Modul vermittelt alltagspraktische Kompetenzen im Umgang mit Geschlechterdifferenzen, für die wir ja überhaupt erst sensibilisiert werden müssen. Hier lernen Sie die geschlechtertheoretischen Grundlagen und Debatten sowie Kulturdifferenzen in der Genderfrage kennen. Auch wird auf die Einzeldisziplinen hinsichtlich ihrer Genderforschung reflektiert.

04-SQM-24 - Interkulturelle Fachkommunikation

Anbietende Einrichtung

Philologische Fakultät, Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie 

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Sommersemester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten, außer Studierende des B.A. Translation

Inhalt

Die Einbeziehung kulturspezifischer Kenntnisse in die  Fachkommunikationsanalysen macht die kulturwissenschaftliche Erweiterung der aktuellen Fachsprachenforschung deutlich. So haben kontrastive Fachtextuntersuchungen in zahlreichen Einzelsprachen und Einzelwissenschaften deutlich darauf hingewiesen, dass die fachliche Kommunikation zahlreiche kulturspezifische Besonderheiten aufweist. Diese beziehen sich z.B. auf die soziale Bewertung des Kommunikationsstatus von Partnern, die Fachdenkstrategien, die Kulturrelevanz von wissenschaftlichen Gegenständen, die Funktionalität der Fachkommunikation, die Spezifika von Textstrukturen, syntaktischen Mustern, Stilelementen und Begriffssystemen bzw. Termini. Alle Veranstaltungen des Moduls beziehen praxisorientierte Analysen in verschiedenen Fremd- bzw. Fachsprachen ein.

06-SQM-27 - Strategien und Praxen für den Berufseinstieg

Anbietende Einrichtung

Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Politikwissenschaft

Dauer

2 Semester

Turnus

Jedes Sommersemester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten

Inhalt

Vor dem Hintergrund und angesichts gesellschaftlicher Veränderungsprozesse, die auch für Ba-Absolventen neue Berufsbilder/-felder schaffen, sollen die Wahrnehmung eigener Kompetenzen jenseits des formalen akademischen Abschlusses erarbeitet, und Studierende für die gesamte Breite möglicher Berufsfelder sensibilisiert werden. Zudem gilt es, technische und praktische Kompetenzen für die Phase des  Übertritts in die Erwerbstätigkeit zu erarbeiten, und in erfahrbaren Projektsituationen zu erproben.

Hinweis

Empfohlen für Studierende ab dem 4. Fachsemester

30-SQM-30 - Interkulturelle Kommunikation Deutsch für Nichtmuttersprachler

Anbietende Einrichtung

Studienkolleg Sachsen

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Semester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten und Fachrichtungen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist

Inhalt

Sprachkurs: Festigung und Weiterentwicklung der sprachlichen Fertigkeiten (Hörverstehen, Sprechen, Leseverstehen und Schreiben) und Kompetenzerweiterung auf lexikalischer, grammatikalischer und phonetischer Ebene anhand verschiedener Themen aus dem Universitätsalltag auf dem Sprachniveau B2 bis zum Niveau C1 gemäß dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen Übung: theoretische Auseinandersetzung mit der Bedeutung von Kultur für das menschliche Handeln anhand wissenschaftlicher Texte zu Fremd- und Eigenwahrnehmung, Besonderheiten der kulturellen Identität, Wahrnehmung und Beobachtungsverfahren sowie unterschiedlichen Werten und Normen, ergänzt durch ein interkulturelles Training mit praktischen (Fall-)Beispielen. Seminar: Entweder Kurs zur wissenschaftlichen Textproduktion oder Kurs zur wissenschaftlichen Konversation. (Auswahl) Diese Kurse beschäftigen sich mit Grundlagen und Spezifika des wissenschaftlichen Arbeitens an einer deutschen Universität.

07-SQM-31 – Ökonomik

Anbietende Einrichtung

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Institut für Wirtschaftspolitik und Institut für Empirische Wirtschaftsforschung

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Semester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten, außer der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (B.Sc. Wirtschaftsinformatik, B.Sc. Wirtschaftswissenschaft, B.Sc. Wirtschaftspädagogik)

Inhalt

Die Veranstaltungen des Moduls Ökonomik greifen Problemstellungen auf, die sich im Zusammenspiel der gesellschaftlichen Subsysteme Wirtschaft und Politik in der aktuellen, historischen und internationalen Perspektive ergeben. Sie sind so aufeinander abgestimmt, dass Problemlösungen von den Studierenden mit Hilfe grundlegenden volkswirtschaftlichen Wissens erkannt und in Fallbeispielen nachvollzogen sowie entwickelt werden können. Über das ökonomische Grundlagenwissen hinaus werden die Studierenden mit der Tatsache des ökonomischen Theorienpluralismus bekannt gemacht, in einfache volkswirtschaftliche Modelle eingeführt sowie mit ökonomischen und politischen Zusammenhängen auf nationaler und internationaler Ebene vertraut gemacht.

30-SQM-32A - Internationale Erfahrung (Auslandsstudium)

Anbietende Einrichtung

Sprachenzentrum 

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Semester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten

Inhalt

Ein Studienaufenthalt an einer Gasthochschule im Ausland erweitert die Berufskompetenz um eine europäische/internationale Dimension. Ziel ist es, Sprach- und Kulturkompetenzen zu entwickeln und zu festigen. Während des Auslandsaufenthaltes sind für Ihren Studiengang fachwissenschaftlich relevanten Lehrveranstaltungen zu belegen, die grundsätzlich den Erwerb der Sprachfertigkeit in einer anderen Sprache als deutsch zum Ziel hat.

Hinweis

Die formale Anmeldung zum Modul erfolgt durch den Abschluss der "Studienvereinbarung" zwischen Studierendem, Prüfungsausschuss des Sprachenzentrums und der ausländischen Hochschule.

30-SQM-32B - Internationale Erfahrung (Auslandspraktikum)

Anbietende Einrichtung

Sprachenzentrum 

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Semester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten

Inhalt

Ein Praktikum an einer Einrichtung im Ausland erweitert die Berufskompetenz um eine europäische/ internationale Dimension. Ziel ist es, Sprach- und Kulturkompetenzen zu entwickeln und zu festigen. Während des Auslandsaufenthaltes sollen Sie sich praktische Erfahrung gesellschaftlich-kultureller Art aneignen, die grundsätzlich den Erwerb der Sprachfertigkeit in einer anderen Sprache als deutsch zum Ziel hat.

Hinweis

Die formale Anmeldung zum Modul erfolgt durch den Abschluss der "Praktikumsvereinbarung" zwischen Studierendem, Prüfungsausschuss des Sprachenzentrums und der ausländischen Praktikumseinrichtung.

02-SQM-33 - Modernes Hebräisch Einführung

Anbietende Einrichtung

Theologische Fakultät, Forschungsstelle Judentum

Dauer

2 Semester

Turnus

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten

Inhalt

Der Kurs dient dem Erwerb von Fertigkeiten im Umgang mit der hebräischen Verkehrsprache im heutigen Staat Israel. Es wird mit Lehrbuchmaterial gearbeitet, es werden Zeitungsmeldungen gelesen und einfache Gesprächsabläufe geübt.

02-SQM-34 - Modernes Hebräisch für Fortgeschrittene

Anbietende Einrichtung

Theologische Fakultät, Forschungsstelle Judentum

Dauer

2 Semester

Turnus

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten, Voraussetzung: Teilnahme am Modul 02-SQM-33 oder vergleichbare Kenntnisse

Inhalt

Der Kurs vertieft den Umgang mit der hebräischen Verkehrssprache im heutigen Staate Israel. Es wird mit Lehrbuchmaterial gearbeitet, es werden Gespräche geübt, Rundfunknachrichten gehört, hebräische Zeitungsartikel und andere kurze Texte gelesen.

03-SQM-35 - Außereuropäische Kulturen

Anbietende Einrichtung

Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Institut für Afrikanistik

Dauer

2 Semester

Turnus

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten

Inhalt

Das Modul vermittelt Methoden, Schlüsselbegriffe und Fragestellungen der Regionalwissenschaften am Beispiel einzelner Fächer, z.B. Afrikanistik, Arabistik, Ethnologie, Indologie, Sinologie, Zentralasienwissenschaften.

Hinweis

Studierende mit Wahlfach Außereuropäische Kulturen besuchen die Veranstaltungen des Moduls im Rahmen des Wahlfachs

13-SQM-36 - Archäometrie: Materialwissenschaft an Kulturobjekten

Anbietende Einrichtung

Fakultät für Chemie und Mineralogie, Professur für Technische Mineralogie

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Sommersemester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten

Inhalt

Die Vorlesung führt in die Archäometrie als Schnittstelle zwischen Natur- und Geisteswissenschaften ein. Ausgehend von Mineralen und Gesteinen sowie archäologisch relevanten anorganischen Materialien (bspw. Metalle, Keramik, Glas, Glasuren und Pigmente) werden deren physikalische und chemische Eigenschaften, die Identifikation des Materials, die Gewinnung der Rohstoffe und deren Handelswege, die Verarbeitung zum Endprodukt sowie die zur Produktion gehörenden Techniken und Hilfsmittel besprochen. In der Übung werden in den Sammlungen der Universität Leipzig vorhandene Objekte vorgestellt und in den Kontext materialwissenschaftlicher Untersuchungen gerückt. Im Seminar werden Anwendungen geochemischer und mineralogischer Analysemethoden vorgestellt. Dies geschieht durch eine Gruppenprojektarbeit, welche ein kulturhistorisches Objekt zum Gegenstand hat.

07-SQM-37 - Einführung in die Finanzmärkte

Anbietende Einrichtung

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät: Institut für Wirtschaftspolitik, Lehrstuhl für Finanzierung und Investition

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Sommersemester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten, außer der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (B.Sc. Wirtschaftsinformatik, B.Sc. Wirtschaftswissenschaft, B.Sc. Wirtschaftspädagogik)

Inhalt

In diesem Modul lernen die Studierenden die Grundlagen der Finanzmärkte kennen. Die Vorlesung "Finanzmärkte und Finanzkrisen" führt in Finanzmärkte, Währungsmärkte, Krisen sowie die internationale Wirtschaftspolitik ein. In "Finanzmärkte und Finanzinstrumente" sollen die Studierenden lernen, Finanzinstrumente wie Aktien, Anleihen und Derivate sowie Finanzinformationen wie Börsenkurse, Zinssätze und Rohstoffpreise zu verstehen und zu nutzen.

06-SQM-38 - Denk-Kulturen

Anbietende Einrichtung

Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Philosophie, Abteilung Logik und Wissenschaftstheorie in Kooperation mit der Fakultät für Geschichte, Kunst und Orientwissenschaften, Institut für Indologie und Asienwissenschaften

Dauer

1 Semester

Turnus

unregelmäßig

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten

Inhalt

Die moderne Logik - in Vernetzung mit der Epistemologie - fußt auf einer europäischen Wissenschaftsentwicklung, die hauptsächlich im 19. resp. 20. Jahrhundert verankert ist. Sie hat eine Geschichte und einen Ort. Gleichwohl gilt sie dem allgemeinen Verständnis nach als universelle, raum- und zeitlose Struktur menschlichen Denkens bzw. der Sprache. Die Konfrontation mit einer anderen, ebenso traditionsreichen Logik - der indischen - soll die Studierenden für den Sachverhalt sensibilisieren, dass "Diversity" keine nachrangige und daher begründungsbedürftige Ausdifferenzierung "eigentlich" homogener (Denk- oder anderer) Räume darstellt, sondern selbst als Universalie zu begreifen ist.

30-SQM-39 - Englisch im Projektmanagement

Anbietende Einrichtung

Sprachenzentrum

Dauer

1 Semester

Turnus

jedes Semester

Leistungspunkte

10

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten

Inhalt

Mit dem besonderen Fokus auf Projektmanagement wird der Erwerb der Fertigkeiten Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen zu wirtschaftsbezogenen Themen und Situationen vermittelt, denen Nicht-Wirtschaftswissenschaftler im Berufsleben begegnen können. Darüber hinaus soll unter anderem die dazugehörige Terminologie, Wiederholung und Vertiefung ausgewählter Bereiche der englischen Grammatik, interkulturelle Unterschiede innerhalb des englischsprachigen Wirtschaftsraums und in Bezug auf Deutschland vermittelt werden.

05-SQM-40 - Didaktische Qualifizierung der Tätigkeit als Tutor

Anbietende Einrichtung


Erziehungswissenschaftliche Fakultät; Fakultätsübergreifende Tutor/innen-Qualifizierung

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Semester

Leistungspunkte

5

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten

Inhalt

Das Modul richtet sich an Studierende, die im betreffenden Semester ein Tutorium halten. Sie werden für ihre Tätigkeit als Tutor/innen didaktisch qualifiziert und während ihrer Tätigkeit begleitet. Dabei lernen sie, die eigene Fachkompetenz mit Präsentations-, Moderations-, Leitungs- bzw. Führungs- und Teamfähigkeit zu verknüpfen, Fähigkeiten im Zeit- und Projektmanagement (weiter) zu entwickeln und sich in Reflexivität üben.
Das heißt konkret,
- die Ambivalenz aufzulösen von Verantwortungsübernahme als Leitung und Verantwortungsabgabe an die Gruppe sowie von Sachorientierung (z. B. durch vorgegebene Curricula) und Bedürfnisorientierung (z. B. das Interesse der Teilnehmenden nach abwechslungsreicher Seminargestaltung).
- Gruppenprozesse wahrzunehmen und zu steuern (u.a. durch Gesprächsführung, Moderation).
- gemeinsames und individuelles Lernen zu ermöglichen (u.a. durch methodische Variationen).
- Lehr-Lernveranstaltungen zu planen, durchzuführen und zu evaluieren (u.a. durch die Anwendung pädagogischer Hilfsmittel).

Hinweis

Voraussetzung ist die bezahlte Tätigkeit als Tutor im betreffenden Semester

05-SQM-41 - Qualifizierung und Tätigkeit als didaktischer Trainer für Tutoren

Anbietende Einrichtung

Erziehungswissenschaftliche Fakultät; Fakultätsübergreifende Tutor/innen-Qualifizierung

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Semester

Leistungspunkte

5

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten, Voraussetzung: Teilnahme am Modul 05-SQM-40

Inhalt

Das Modul richtet sich an Studierende, die bereits ein Tutorium geleitet und das Modul 05-SQM-40 besucht haben. Sie werden zu Trainer/innen für angehende Tutor/innen ausgebildet und vertiefen die Inhalte des Moduls 05-SQM-40: Die im Modul "Didaktische Qualifizierung der Tätigkeit als Tutor" bereits erworbenen
Kompetenzen werden im Setting Förderung von Kompetenzentwicklung bei studentischen Tutor/innen vertieft und
ausgebaut.

Hinweis

Voraussetung ist die Teilnahme am Modul 05-SQM-40 "Didaktische Qualifizierung der Tätigkeit als Tutor" und die Tätigkeit als Trainer für Tutoren im betreffenden Semester

13-SQM-42 - Einführung in die Archäometrie: Edelsteine, Münzmetalle und Keramiken im Fokus der Jahrhunderte

Anbietende Einrichtung

Fakultät für Chemie und Mineralogie, Professur für Technische Mineralogie

Dauer

1 Semester

Turnus

Jedes Sommersemester

Leistungspunkte

5

Verwendbarkeit

für Studierende aller Fakultäten

Inhalt

Die Vorlesung führt in die Archäometrie als Schnittstelle zwischen Natur- und Geisteswissenschaften ein. Ausgehend von Mineralen und Gesteinen sowie archäologisch relevanten anorganischen Materialien (bspw. Metalle, Keramik, Glas, Glasuren und Pigmente) werden deren physikalische und chemische Eigenschaften, die Identifikation des Materials, die Gewinnung der Rohstoffe und deren Handelswege, die Verarbeitung zum Endprodukt sowie die zur Produktion gehörenden Techniken und Hilfsmittel besprochen. In der Übung werden in den Sammlungen der Universität Leipzig vorhandene Objekte vorgestellt und in den Kontext materialwissenschaftlicher Untersuchungen gerückt.


letzte Änderung: 19.04.2013 
Jetzt bookmarken:Facebookgoogle.comdel.icio.usMister WongLinkaARENASiteULike

Kontakt

Studienorganisation
Ronny Mücklisch
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-32004
Telefax: +49 341 97-32099
E-Mail