studium universale  

studium universale

Anspruch auf universale Bildung

Nach dem Vorbild von Wilhelm von Humboldt

Das studium universale steht für einen, über die einzelnen Wissenszweige hinausgehenden, Anspruch auf universale Bildung, wie er von Wilhelm von Humboldt begründet wurde.

In regelmäßigen Vorlesungsreihen soll Wissenschaft transparent gemacht werden und sich einer größeren Öffentlichkeit zur Diskussion stellen. Fragestellungen werden daher von vielen Seiten, aus den unterschiedlichsten Disziplinen beleuchtet. Insgesamt dient das studium universale sowohl dem Dialog zwischen Universität und Öffentlichkeit, als auch der Orientierung in einer komplexen, durch Spezialisierung gekennzeichneten Welt.

Studium Universale im Sommersemester 2016: Kaffee

Das studium universale möchte diesmal in die abwechslungsreichen Facetten rund um Kaffee eintauchen. Kaffee bedeutet Kultur, besonders hier im Land der „Kaffeesachsen“ Wöchentlich ab dem 13.04. bis zum 02.07.2016 werden verschiedene Referenten unterschiedlichste Lesungen zu dem besagten Thema halten, um das Publikum aller Altersklassen von der Einzigartigkeit dieses Getränks zu überzeugen.

Wir haben viele interessante Referenten gewonnen:

Eröffnungsveranstaltung (13.4.16) Aufführung von Bach’s Kaffeekantate im Festsaal des Alten Rathauses (Leipziger Medizinerkonzert, Leitung Markus Vogelsang); Prof. Dr. Dorothee Wierling – Kaffee: Eine globale Ware im 20.Jahrhundert; Prof. Dr. karen Nieber - Kaffee – Mehr als ein Genussmittel?; Jens Klein – Kaffee ohne bitteren Beigeschmack: Solidarische Handelsbeziehungen statt globaler Spekulationsgeschäfte; Prof. Dr. Martin Nicol - Nomadenhaft häuslich. Kaffeehaus als Lebensform; Prof. Dr. Matthias Schwarz - Mathematik des Kaffees; Axel Menz - Trinksittenführung (im GRASSI); Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal - Leipzig handelt fair! Und das beginnt schon beim Kaffee trinken;  Konrad Klek: "Einiges aus dem großen musikalischen Caffee-Hause"(Leipzig, 1880); Anne Dietrich – Das Leipziger Kaffeehaus und Museum „Zum Arabischen Coffe Baum“; Prof. Dr. Elmar Schenkel – Schwarz wie Tinte. Der Kaffee und die Literatur.

Zum Abschluss der Reihe laden wir am 2.7.16 zu einer Veranstaltung „Sinneswelt Kaffee“ mit Verkostung, Verkaufsmesse und Podiumsdiskussion u.a. mit Ulla Heise in die Volkshochschule ein.

Nach Ostern geht das fertige Programm online! Dann beginnt auch schon die Anmeldung für unsere Einführungsveranstaltung am 13.04.2016.


letzte Änderung: 30.03.2016 

Kontakt

Leiter des Arbeitskreises
Prof. Dr. Frank Gaunitz
Leiter der Forschungslabore
Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie
Universitätsklinikum Leipzig
Liebigstraße 20
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-17953
E-Mail

Koordination studium universale, Kinderuni, Sonntagsgespräch
Dominik Becher
Ritterstraße 12
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37395
E-Mail

Studentische Hilfskraft
Isabell Elvert

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Dominik Becher:

mittwochs 10:00-12:00 Uhr

Ritterstraße 12, Raum 405

(Während der vorlesungsfreien Zeit findet keine Sprechstunde statt.)

Spendenkonto

Inhaber: Vereinigung von Förderern und Freunden der Universität Leipzig e.V

Verwendungszweck (Bitte unbedingt angeben): studium universale; KW1342stduniv13

COMMERZBANK AG Leipzig

BLZ: 860 800 00

Kto: 01 187 867 00

IBAN: DE98 8608 0000 0118 7867 00

BIC: DRES DE FF 860