Hochschullehrer und Leiter  

Hochschullehrer
und Leiter

Stellenausschreibungen für Hochschullehrer und Leiter

An der Universität Leipzig sind nachfolgende Stellen zu besetzen:

Mit Klick auf die Stellenbezeichnung gelangen Sie zur ausführlichen Stellenbeschreibung.

Stellenausschreibungen für Hochschullehrer und Leiter

Einrichtung

Stellenbezeichnung

Bewerbungsfrist

01.08.2016

05.08.2016

02.09.2016

Rechte und Pflichten des wissenschaftlichen Personals ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung. 

W3-Professur

An der Fakultät für Physik und Geowissenschaften ist am Institut für Experimentelle Physik II zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzten:

W3-Professur für Experimentelle Festkörperphysik
(Nachfolge von Prof. Grill)

Es wird eine international herausragende Forscherpersönlichkeit gesucht, die auf dem Gebiet der Festkörperoptik einschlägig ausgewiesen ist. Mögliche inhaltliche Schwerpunkte können Dünnschichten, Nanostrukturen oder atomare Zentren sein. Am Institut besteht eine umfangreiche Palette an präparativen, optischen und Ionenstrahl-Methoden. Zu den Aufgaben des Stelleninhabers/der Stelleinhaberin gehört die breite Abdeckung der Lehre im Fach Experimentalphysik. Die Zusammenarbeit mit einem oder mehreren der bestehenden Schwerpunkte in den Physikalischen Instituten wie dem Sonderforschungsbereich 762, der Leipzig Graduate School of Natural Sciences - BuildMoNa und dem Forschungsprofilbereich "Komplexe Materie" wird erwartet.

Rechte und Pflichten des/der Stelleninhabers/-in ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Die Bewerber/innen müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.

Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad und des Nachweises der Qualifikation für das Berufungsgebiet) bitte bis 01. August 2016 an:

Universität Leipzig
Dekan der Fakultät für Physik und Geowissenschaften
Herrn Prof. Dr. Jürgen Haase
Linnéstraße 5
04103 Leipzig

W3-Professur für Angiologie

An der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig ist ab 1. 4. 2017 folgende Professur zu besetzen:

W3-Professur für Angiologie (Kennziffer A 1/2016)

Zu den Aufgaben gehören die Vertretung des Faches in Forschung, Lehre und Krankenversorgung in leitender Funktion am Department für Innere Medizin, Neurologie und Dermatologie des Universitätsklinikums Leipzig. Der/die Bewerber/-in sollte auf einem umschriebenen wissenschaftlichen Gebiet international herausragende Leistungen vorzuweisen haben. Die aktive Unterstützung der Schwerpunktentwicklung der Medizinischen Fakultät sowie die Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit in der universitären Gefäßmedizin wird erwartet. Er/Sie sollte ferner neben fundierten Kenntnissen der gesamten klinischen Angiologie über besondere Fähigkeiten auf dem Gebiet angiologischer Intervention verfügen.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Medizin, die Promotion und Habilitation oder eine gleichwertige wissenschaftliche Leistung im Fachgebiet, umfassende Lehrerfahrungen, die Facharztanerkennung für Innere Medizin mit der Schwerpunktbezeichnung Angiologie sowie die Fähigkeit zu leitender ärztlicher Tätigkeit.

Rechte und Pflichten des/der Stelleninhabers/-in ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Die Bewerber/-innen müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.

Die Aufgaben der Krankenversorgung werden gemäß dem Gesetz über die Hochschulmedizin im Freistaat Sachsen (Sächsisches Hochschulmedizingesetz) vom 06.05.1999 am Universitätsklinikum Leipzig wahrgenommen.

Gemäß Beschluss der KMK vom 19.11.1999 erfolgt die Beschäftigung von Professorinnen und Professoren mit ärztlichen Aufgaben grundsätzlich im Rahmen von Angestelltenverträgen am Universitätsklinikum Leipzig.
Die Medizinische Fakultät strebt einen höheren Anteil von Frauen in Wissenschaft und Lehre an. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.In dem Berufungsverfahren wird ggf. ein Assessment zur Potentialeinschätzung von Managementkompetenzen der Bewerber eingesetzt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad, der Approbationsurkunde, dem Facharztzeugnis, der erworbenen Zusatzweiterbildungen sowie maximal 10 ausgewählter Sonderdrucke von Originalarbeiten) einschließlich eines Bewerbungsbogens (unter: www.uniklinikum-leipzig.de/r-stellenausschreibungen-a-764.html) sind bis zum 05. August 2016 der Ausschreibung zu senden an den:

Dekan der Medizinischen Fakultät
Professor Dr. med. Michael Stumvoll
Liebigstraße 27b
04103 Leipzig

W3-Professur

An der Veterinärmedizinischen Fakultät ist zum 1. April 2017 folgende Professur zu besetzen:

W3-Professur Tierernährung, Ernährungsschäden und Diätetik
(Nachfolge Professor Dr. Manfred Coenen)

Der/Die Stelleninhaber/in vertritt das Fachgebiet Tierernährung, Ernährungsschäden und Diätetik einschließlich Futtermittelkunde und Futtermittelrecht in Lehre, Forschung und Dienstleistung. Damit verbunden wird ein sichtbarer Beitrag zur Stärkung der Forschungsschwerpunkte der Fakultät ebenso erwartet wie eine aktive Mitarbeit an der konzeptionellen und strukturellen Entwicklung des Zentrums für Grundlagenwissenschaften.

Der/Die Bewerber/in muss die einschlägige Fachtierarztanerkennung bzw. einen fachrelevanten Diplomate-Status sowie umfangreiche Erfahrungen in Lehre und Diagnostik ernährungsbedingter Krankheiten möglichst in der veterinärmedizinischen Ausbildung aufweisen. Ein international anerkanntes Forschungsprofil in einem tierartlichen Spektrum, einschließlich Nutztiere, und Erfahrungen in der Drittmitteleinwerbung werden vorausgesetzt. Von dem/der Stelleninhaber/in werden ferner die Kooperation mit den anderen wissenschaftlichen Einrichtungen der Fakultät bzw. Universität erwartet. Der Mitwirkung an der universitären Profilierung, prioritär der Vernetzung mit dem Forschungsprofilbereich "Zivilisationserkrankungen" oder "Nachhaltige System und Biodiversität" kommt besondere Bedeutung zu.

Rechte und Pflichten des/der Stelleninhabers/-in ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgaben-verordnung (DAVOHS). Die Bewerber/innen müssen die Einstellungs-voraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.
Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen sowie einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad) bitte bis 02. September 2016 an:

Universität Leipzig
Prodekan der Veterinärmedizinischen Fakultät
Herrn Prof. Dr. Christoph Mülling
Dekanat
An den Tierkliniken 19
04103 Leipzig


letzte Änderung: 12.07.2016