Hochschullehrer und Leiter  


Stellenausschreibungen für Hochschullehrer und Leiter

An der Universität Leipzig sind nachfolgende Stellen zu besetzen:

Mit Klick auf die Stellenbezeichnung gelangen Sie zur ausführlichen Stellenbeschreibung.

Stellenausschreibungen für Hochschullehrer und Leiter

Einrichtung

Stellenbezeichnung

Bewerbungsfrist

Fakultät für Sozialwissen-schaften und Philosophie

W2-Professur "Kommunikationsmanagement"

01.09.2014

Fakultät für Mathematik und Informatik

W2-Professur Algebraische und logische Grundlagen der Informatik

12.09.2014

Sportwissenschaftlichen Fakultät

W2-Professur "Bewegungs- und Trainingswissenschaft mit dem Schwerpunkt Turnen/Kampfspor-tarten"

19.09.2014

Sportwissenschaftlichen Fakultät

W2-Professur „Bewegungs- und Trainingswissenschaft mit dem Schwerpunkt Natursportarten (Ski/Kanu/Rad)“

19.09.2014

Medizinische Fakultät

Stiftungsprofessur für Allgemeine Pädiatrie/Neonatologie

19.09.2014

Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften

W2- Professur "Gesellschaft und Kultur des modernen China" 

26.09.2014

Faculty of History, Arts and Oriental Studies

W2- Professorship in "Society and Culture of Modern China" (englisch)

26.09.2014

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

W2-Professur "Betriebswirtschaftslehre/
Nachhaltige Finanzdienstleistungen, insbesondere Banken"

30.09.2014

Rechte und Pflichten des wissenschaftlichen Personals ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung.

W2-Professur Kommunikationsmanagement

An der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie ist im Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft zum 1. Oktober 2015 folgende Professur zu besetzen:

W2-Professur „Kommunikationsmanagement“

Die Professur befasst sich mit der Steuerung, Umsetzung und Evaluation von Organisationskommunikation sowie den Rahmenbedingungen und Auswirkungen für Politik und Gesellschaft. In der Forschung sollen durch geeignete Themenfelder wie z. B. Politische Kommunikation und öffentliche Diskurse, Kampagnen und Kommunikationsstrategien, Kommunikation von NGOs und Verbänden oder Legitimations-/Nachhaltigkeitskommunikation die Schnittstellen zur Politikwissenschaft und anderen sozialwissenschaftlichen Disziplinen vertieft werden. Der/die Stelleninhaber/-in lehrt im Master-Studiengang Communication Management und in anderen Studiengängen der Fakultät und betreut Doktoranden. Erwartet werden internationale Publika-tionen sowie Erfahrungen mit Praxis- und Drittmittelprojekten.

Die Bewerber/-innen müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.
Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie bitte vollständig in englischer Sprache mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad sowie eine CD-ROM mit der Bewerbung als ein PDF-Dokument) bitte bis 01. September 2014 an:

Universität Leipzig
Dekanin der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie
Frau Prof. Dr. Monika Wohlrab-Sahr
Beethovenstraße 14
D-04107 Leipzig

W2-Professur Algebraische und logische Grundlagen der Informatik

An der Fakultät für Mathematik und Informatik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzten:

W2-Professur „Algebraische und logische Grundlagen der Informatik“

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die im Bereich der algebraischen und logischen Grundlagen der Informatik wissenschaftlich hervorragend ausgewiesen ist. Besonderes Interesse besteht an Bewerber/-innen mit Forschungskompetenz in einem der folgenden Anwendungsgebiete der Theoretischen Informatik:

  • Verifikation diskreter Prozesse,
  • Wissensrepräsentation,
  • Verarbeitung natürlicher Sprache,
  • Realzeitsysteme.  

Eine aktive Mitwirkung am Graduiertenkolleg "Quantitative Logiken und Automaten" ist erwünscht. Die Beteiligung an der studentischen Ausbildung, insbesondere in den Informatik-Studiengängen, wird vorausgesetzt.

Die Bewerber/-innen müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.
Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen sowie einer beglau-bigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad und des Nachweises der Qualifikation für das Berufungsgebiet) bitte bis
12. September 2014 an:

Universität Leipzig,
Dekan der Fakultät für Mathematik und Informatik,
Herrn Professor Dr. Gerik Scheuermann,
Postfach 10 09 20,
04009 Leipzig

W2-Bewegungs-und Trainingswissenschaften

An der Sportwissenschaftlichen Fakultät ist zum nächstmöglichen Zeitpunktfolgende Professur zu besetzen:

W2-Professur "Bewegungs- und Trainingswissenschaft mit dem Schwerpunkt Turnen/Kampfsportarten"

Der/die Stelleninhaber/-in sollte einen Forschungsschwerpunkt in der Bewegungs- und Trainingswissenschaft des Turnens sowie nach Möglichkeit in einer weiteren Kampfsportart haben. Eine bestehende Kooperation mit den entsprechenden Spitzenverbänden des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und internationalen Forschergruppen der Trainingswissenschaft in den Sportarten ist nachzuweisen. Ein Engagement in einem der Forschungsprofil-bereiche der Universität Leipzig sowie in den Querschnittsthemen Gender und Lebensspanne der Fakultät wird erwartet. Der Bewerberin/dem Bewerber obliegt die Vertretung der technisch-akrobatischen Sportarten sowie Kampf-sportarten in den Studiengängen der Sportwissenschaftlichen Fakultät.

Die Bewerber/-innen müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.
Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten, einer Übersicht der Drittmitteleinwer-bungen und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad und des Nachweises der Qualifikation für das Berufungsgebiet) in gedruckter und elektronischer Form (eine einzige pdf-Datei) bitte bis 19. September 2014 an:

Universität Leipzig
Dekan der Sportwissenschaftlichen Fakultät
Herrn Prof. Dr. med. Martin Busse
Jahnallee 59
04109 Leipzig

W2-Bewegungs-und Trainingswissenschaften

An der Sportwissenschaftlichen Fakultät ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen:

W2-Professur „Bewegungs- und Trainingswissenschaft mit dem Schwerpunkt Natursportarten (Ski/Kanu/Rad)“

Der/die Stelleninhaber/-in sollte einen Forschungsschwerpunkt in der Bewegungs- und Trainingswissenschaft des Skisports sowie nach Möglichkeit in einer weiteren der genannten Sportarten haben. Eine bestehende Kooperation mit den entsprechenden Spitzenverbänden des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und internationalen Forschergruppen der Trainingswissenschaft in den Sportarten ist nachzuweisen. Ein Engagement in einem der Forschungsprofilbereiche der Universität Leipzig sowie in den Querschnittsthemen Gender und Lebensspanne der Fakultät wird erwartet. Der Bewerberin/dem Bewerber obliegt die Vertretung der Natursportarten in den Studiengängen der Sportwissenschaftlichen Fakultät.

Die Bewerber/-innen müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.
Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten, einer Übersicht der Drittmittelein-werbungen und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad und des Nachweises der Qualifikation für das Berufungsgebiet) in gedruckter und elektronischer Form (eine einzige pdf-Datei) bitte bis 19. September an:

Universität Leipzig
Dekan der Sportwissenschaftlichen Fakultät
Herrn Prof. Dr. med. Martin Busse
Jahnallee 59
04109 Leipzig

Stiftungsprofessur für Allgemeine Pädiatrie/Neonatologie

An der Medizinischen Fakultät ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen:

Stiftungsprofessur für Allgemeine Pädiatrie/Neonatologie,
Kennziffer: B 1/2014

Der/Die zukünftige Stelleninhaber/-in soll in der Abteilung Neonatologie des Departments für Frauen- und Kindermedizin am Universitätsklinikum Leipzig das Fach Neonatologie in Krankenversorgung, Forschung und Lehre vertreten." Insbesondere soll der/die Stelleninhaber/in das Fachgebiet Neonatologie/neonatologische Intensivmedizin wissenschaftlich vertreten und entsprechende interdisziplinäre wissenschaftliche Kooperationen ausbauen.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Humanmedizin, die Promotion, die Habilitation bzw. habilitationsäquivalente Leistungen, umfassende Lehrerfahrungen, die Anerkennung als Facharzt/- ärztin für Kinderheilkunde sowie die Anerkennung als Subspezialist/-in für "Neonatologie" mit langjähriger Erfahrung im gesamten Spektrum der Diagnostik und Therapie und eine hervorragende wissenschaftliche Quali-fikation. Klinische und wissenschaftliche Schwerpunktsetzungen als auch international anerkannte Forschungsleistungen werden erwartet. Erfahrungen in der Personalführung und im betriebswirtschaftlichem Denken sowie gute didaktische und administrative Fähigkeiten sind ebenso erforderlich, wie eine Bereitschaft zur kommunikativen interdisziplinären Zusammenarbeit. Des Weiteren ist eine Beteiligung an den großen Forschungsschwerpunkten der Medizinischen Fakultät (u. a. dem IFB Adipositaserkrankungen, TRM für Regenerative Medizin) ausdrücklich erwünscht.

Rechte und Pflichten des/der Stelleninhabers/-in ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Die Bewerber/-innen müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.
Die Aufgaben der Krankenversorgung werden gemäß dem Gesetz über die Hochschulmedizin im Freistaat Sachsen (Sächsisches Hochschulmedizingesetz) vom 06.05.1999 am Universitätsklinikum Leipzig, einer Anstalt öffentlichen Rechts wahrgenommen.
Gemäß Beschluss der KMK vom 19.11.1999 erfolgt die Beschäftigung von Professorinnen und Professoren mit ärztlichen Aufgaben grundsätzlich im Rahmen außertariflicher Angestelltenverträge mit Grundvergütung sowie leistungs- und erfolgsabhängigen Vergütungsbestandteilen.
Die Medizinische Fakultät strebt einen höheren Anteil von Frauen in Wissen-schaft und Lehre an. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akade-mischen Grad, der Approbationsurkunde sowie maximal 10 ausgewählter Sonderdrucke von Originalarbeiten) sind bis zum 19. September 2014 zu senden an den:


Dekan der Medizinischen Fakultät
Professor Dr. med. Michael Stumvoll
Liebigstraße 27b
04103 Leipzig

W2- Professur "Gesellschaft und Kultur des modernen China"

An der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzten:

W2- Professur "Gesellschaft und Kultur des modernen China"

Die Professur verantwortet am Ostasiatischen Institut der Universität Leipzig Forschung und Lehre im Bereich der Gesellschaft und Kultur des modernen China und beaufsichtigt die Ausbildung in moderner chinesischer Sprache. Mehrjährige fachrelevante Lehr- und Forschungserfahrung sowie sehr gute Chinesisch-Kenntnisse werden vorausgesetzt.

Rechte und Pflichten des/der Stelleninhabers/-in ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Die Bewerber/innen müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.

Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad, des Nachweises der Qualifikation für das Berufungsgebiet, 1-2 ausgewählter Artikelpublikationen, sowie einem Exposé laufender und geplanter Forschungsprojekte) bitte bis 26. September 2014 an:

Universität Leipzig
Dekan der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften
Herrn Prof. Dr. Manfred Rudersdorf
Schillerstr. 6
04109 Leipzig

W2- Professorship in "Society and Culture of Modern China"

The Leipzig University Faculty of History, Arts and Oriental Studies seeks to fill a

W2- Professorship in "Society and Culture of Modern China"

The holder of this position will be affiliated with the Institute of East Asian Studies. Responsibilities include research and teaching with regard to modern Chinese society and culture, as well as coordination of the Institute’s modern Chinese language programme. In addition to excellent competence in the Chinese language we expect several years of relevant experience in teaching and research.

The holder’s rights and obligations are defined by the Sächsisches Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) and the Sächsische Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Applicants need to meet the requirements of §58 SächsHSFG.

Leipzig University emphasizes gender equality in its hiring and employment policies. In case of equal qualifications, applicants with severe disabilities will be given preference.

Applications need to include a cover letter, curriculum vitae, a list of publications, teaching evaluations (if available), a copy of the highest degree certificate, certification of "Habilitation" (or a statement describing equivalent qualifications), one or two selected article publications, and an overview of current and planned research projects. Please send applications by September 26, 2014, to

Universität Leipzig
Dekan der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften
Herrn Prof. Dr. Manfred Rudersdorf
Schillerstr. 6
04109 Leipzig

Inquiries concerning this position should be directed to the Dean’s office at the above address or by email.

W2-Professur „Betriebswirtschaftslehre/ Nachhaltige Finanzdienstleistungen, insbesondere Banken“

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ist zum 1. April 2015 folgende Professur zu besetzten:

W2-Professur "Betriebswirtschaftslehre/Nachhaltige Finanzdienstleistungen, insbesondere Banken"

Der/Die Stelleninhaber/-in soll die Professur in Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Finanzdienstleistungen, insbesondere von Banken, vertreten und dabei den Nachhaltigkeitsgedanken in den Vordergrund stellen.
Ein einschlägiger Ausweis durch nationale und internationale Veröffentlichungen sowie Praxisbezug wird erwartet. Lehrleistungen sind in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät in deutscher und englischer Sprache zu erbringen.
Die Bereitschaft zur Mitwirkung an Doktoranden- und Weiterbildungsprogrammen wird erwartet.

Rechte und Pflichten des/der Stelleninhabers/-in ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS).

Die Bewerber/-innen müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.

Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad und des Nachweises der Qualifikation für das Berufungsgebiet) bitte bis
30. September 2014 an:

Universität Leipzig
Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät
Herrn Prof. Dr. Ulrich Eisenecker
Grimmaische Straße 12
04109 Leipzig


letzte Änderung: 28.08.2014 
Jetzt bookmarken:Facebookgoogle.comdel.icio.usMister WongLinkaARENASiteULike