Nicht- wissenschaftliches Personal  

Nicht-
wissenschaftliches
Personal

Stellenausschreibungen für nichtwissenschaftliches Personal

An der Universität Leipzig sind nachfolgende Stellen zu besetzen:

Mit Klick auf die Stellenbezeichnung gelangen Sie zur ausführlichen Stellenbeschreibung.

Stellenausschreibungen nichtwissenschaftliches Personal

Einrichtung

Stellenbezeichnung

Bewerbungsfrist

Dezernat Finanzen und Personal

Mitarbeiter/-in Controlling

01.03.2017 (Fristverlängerung)

Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)

Teamleiter/-in General IT-Support

10.03.2017 (Fristverlängerung)

Prorektorat für Bildung und Internationales

Projektassistent/-in im Projektbüro „Systemakkreditierung“

03.03.2017

Büro der Kanzlerin

Assistent/-in der ERP-Koordinatorin der Universität Leipzig

06.03.2017

Medizinisch-Experimentelles Zentrum

Tierpfleger/-in für Forschung und Klinik

07.03.2017

Erziehungswissenschaftliche Fakultät

Mitarbeiter/-in für verwaltungstechnische Aufgaben

08.03.2016

Dezernat 4, Sachgebiet Betriebsführung

Mitarbeiter/-in in der Zentrale
der Gebäudeleit- und Sicherheitstechnik

08.03.2017

Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie

Verwaltungsmitarbeiter/-in für Gleichstellungsangelegenheiten

14.03.2017

Mitarbeiter/-in Controlling

Im Dezernat Finanzen und Personal/ Sachgebiet Finanz- und Personalcontrolling ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter/-in Controlling
(befristet im Rahmen einer Elternzeitvertretung bis 31.01.2018)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 10 TV-L

Aufgaben:

  • Betreuung des Risikomanagementsystems an der Universität Leipzig einschließlich
  • Fortschreibung des Handbuches zum Risikomanagement und des Risikokataloges
  • Erstellung von Risikoberichten insbes. im Zusammenhang mit dem kameralen und dem kaufmännischen Jahresabschluss
  • Koordinierung von Aufgaben und Arbeitsabläufen zur Erstellung von Druckerzeugnissen wie Jahresbericht und Flyer „Zahlen und Fakten“ sowie die Weiterentwicklung von Berichtsinhalten insbes. unter Beachtung externer Berichtsanforderungen

Voraussetzungen:

  • einschlägiges abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium im Bereich der Verwaltungs-, Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften oder mindestens gleichwertiger Abschluss
  • Erfahrungen im Risikomanagement bzw. Compliance-Management und Berichtswesen
  • fundierte Kenntnisse in den dazugehörigen Rechtsgrundlagen (z.B. Haushalts-, Zuwendungs-, Handelsrecht)
  • sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikationskompetenz
  • ausgeprägtes Zahlenverständnis
  • Koordinations- und Organisationsgeschick
  • sichere EDV-Kenntnisse, insbesondere MS-Office

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 26/2017 bis 1. März (Fristverlängerung) 2017 erbeten an:

Universität Leipzig
Dezernat für Finanzen und Personal
Frau Dezernentin Dr. Alexandra Denzel-Trensch
Ritterstraße 16-22, 04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Teamleiter/-in General IT-Support

Das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig ist eines von vier Forschungszentren der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). iDiv widmet sich den Fragen, wie Biodiversität erfasst werden kann, wie sie im Laufe der Evolution entsteht, welche Konsequenzen sie für das Funktionieren von Ökosystemen hat und wie sie langfristig erhalten werden kann. In insgesamt 11 Arbeitsgruppen sowie zentralen Einrichtungen (IT, Öko- und Bioinformatik, Werkstatt, Gewächshäuser) arbeiten über 200 Mitarbeiter/-innen in einem hoch integrativen Umfeld zusammen. Das Zentrum ist in der BioCity Leipzig angesiedelt und wird als zentrale Einrichtung der Universität Leipzig zusammen mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Friedrich-Schiller-Universität Jena betrieben sowie in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ. Zudem erhält es Unterstützung von der Max-Planck-Gesellschaft, der Leibniz-Gemeinschaft und dem Freistaat Sachsen.

Für die Leitung unseres General IT-Supports suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n:

Teamleiter/-in General IT-Support
(befristet bis 30.09.2020)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgabengebiete:

  • fachliche und personelle Leitung der General IT-Support Unit (Systemadministration)
  • Konzeption, Planung und strategische Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur in Kooperation mit dem Hosting-Serviceprovider und den am iDiv beteiligten Hochschulen, Etablierung geeigneter Schnittstellen zur Anbindung des IT-Betriebs an die Rechenzentren der Hochschulen zum Zweck der Forschung aber auch der Verwaltung
  • Koordination aller IT-Belange an allen Standorten des iDiv
  • Planung und Kontrolle der zur Verfügung stehenden Ressourcen sowie Beratung, Planung und Durchführung von Hard- und Softwarebeschaffung einschließlich Ausschreibungen
  • Erarbeitung fachlicher und technischer Konzepte sowie Planung und Steuerung von IT-Projekten mit komplexen organisatorischen und technischen Anforderungen inkl. Anwenderberatung
  • Beratung von Wissenschaftlern/-innen beim Einsatz der IT-Dienste zur Bearbeitung ihrer Forschungsfragestellungen, Anforderungsanalysen, Erstellung von Machbarkeits- und Kosten-Nutzen-Analysen
  • Leitung und Begleitung von Outsourcing-Projekten in Zusammenarbeit mit dem Universitätsrechenzentrum
  • Unterstützung der Gremien der akademischen Selbstverwaltung durch Aufbereitung komplexer Sachverhalte für Entscheidungs-vorlagen

Voraussetzungen:

  • einschlägiger wissenschaftlicher Hochschulabschluss im IT-Bereich bzw. vergleichbare Qualifikation
  • gute allgemeine Kenntnisse zeitgemäßer IT-Infrastrukturen für Lehre, Forschung und Verwaltung
  • Führungserfahrung und/oder Erfahrung in der Leitung einer Support- oder IT-Einrichtung vorzugsweise an einer Hochschule oder Behörde
  • anwendungsbereite Kenntnisse in der Netzwerkadministration sowie von Mail- und Web-Diensten
  • praktische Erfahrung in der Administration von heterogenen Umgebungen (Windows, Linux, Macintosh)
  • fachspezifische Kenntnisse auf folgenden Gebieten:

    •  Windowsdomänen auf Basis von MS Active Directory, LDAP, Kerberos, MS Exchange
    • Dell Kace, Veeam Backup & Replication, SAS basierendes SAN
    • Virtualisierungs- und Containerumgebungen (vSphere, Hyper-V und SCVMM, KVM, LXD, Docker)
    • Cisco Adaptive Security Device Manager
    • Software Configuration Management (Ansible)
    • Samba/FreeIPA, NFSv3 und NFSv4
    • Programmiersprachen wie PHP, Bash, Powershell und VBS
    • relationale Datenbanksysteme wie MySQL, MS SQL-Server, PostgreSQL
    • Versionskontrollsysteme (git)

  • Erfahrungen in der Projektarbeit (Planung, Umsetzung) auf EDV-technischem Gebiet
  • Erfahrungen in der Durchführung von Ausschreibungen bei der Hard- und Softwarebeschaffung
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • aufgaben-, serviceorientierte, sachliche und kooperative Arbeitsweise

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind in elektronischer Form unter Angabe der Verfahrenskennziffer 17/2017 bis zum 10. März 2017 (Fristverlängerung) vorzugsweise über unser Bewerberportal https://apply.idiv.de möglich oder per Post an:

Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)
Halle-Jena-Leipzig
Frau Dr. Sabine Matthiä
Deutscher Platz 5e
04103 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist jedoch datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sekretär/-in

In der Geschäftsstelle des Hochschuldidaktischen Zentrums Sachsen (HDS) an der Universität Leipzig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Sekretär/-in
(75 % einer Vollbeschäftigung, befristet für 2 Jahre)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 5 TV-L

Das Hochschuldidaktische Zentrum Sachsen ist eine gemeinsame zentrale Einrichtung von zwölf sächsischen Hochschulen und der Berufsakademie Sachsen. Kernaufgabe des HDS ist die Durchführung eines umfassenden Qualifikationsprogramms zur didaktischen Weiterbildung von Lehrenden und unter Berücksichtigung von Fach- und Zielgruppenspezifika.

Aufgaben:

  • allgemeine Sekretariatsaufgaben, u.a. Kontaktverwaltung, Telefon- und Terminkoordinierung, Bearbeitung von Posteingang und -ausgang sowie Korrespondenz in deutscher und englischer Sprache
  • redaktionelle Betreuung der Internetseite des HDS, u.a. Korrektur und Einpflege von Texten, Bildern und Lernres-sourcen sowie eigenständige Aktualisierung von Programm- und Veranstaltungshinweisen
  • Berichtswesen, u.a. Protokollierung von Gremiensitzungen und Dokumentation von Arbeitsergebnissen
  • Übernahme von Aufgaben in der Mittelbewirtschaftung, bei Beschaffungsangelegenheiten und in der Verbrauchskontrolle sowie Bearbeitung von Personalangelegenheiten (Hilfskraftverträge)
  • Unterstützung bei der Planung und Organisation von Veranstaltungen (Tagungen, Workshops etc.)

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Kauffrau/-mann für Bürokommunikation oder vergleichbarer berufsqualifizierender Abschluss und einschlägige Berufserfahrung
  • ein professioneller Umgang mit gängiger Bürosoftware (vorzugsweise sowohl mit iWorks als auch mit Microsoft-Office Anwendungen) und im Dokumentenmanagement wird vorausgesetzt
  • gründliche Kenntnisse von Haushalts-/Verwaltungsvorschriften und -abläufen an sächsischen Hochschulen
  • gründliche Kenntnisse im Umgang mit Content-Management-Systemen (z.B. Typo3) sind wünschenswert
  • Erfahrungen in der Veranstaltungsorganisation sind wünschenswert
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

Weitere Auskünfte erteilt die Leiterin der HDS Geschäftsstelle, Frau Dr. Claudia Bade Tel.: +493419730065

Hinweis: Da die Einstellung auf der Basis von § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zum Freistaat Sachsen stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Verfahrenskennziffer 29/2017 bis 3. März 2017 (Fristverlängerung) an:

Universität Leipzig
Hochschuldidaktisches Zentrum Sachsen
Frau Dr. Claudia Bade
Wächterstr. 30
04107 Leipzig

oder per E-Mail (möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Projektassistent/-in im Projektbüro „Systemakkreditierung“

Im Prorektorat für Bildung und Internationales der Universität Leipzig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Projektassistent/-in im Projektbüro "Systemakkreditierung"
(befristet für zwei Jahre)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 5 TV-L

Zur Systemakkreditierung von Studium und Lehre hat die Universität Leipzig ein Projektbüro eingerichtet. Aufgabe des Projektbüros ist der Aufbau eines Qualitätsmanagement- und Steuerungssystems zum erfolgreichen Durchlauf eines Systemakkreditierungsverfahrens.
Für diese Herausforderung wird eine engagierte Persönlichkeit gesucht, die die folgenden Voraussetzungen erfüllt:

Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Organisation/im Management des Projektes
  • Vorbereitung und Monitoring von Honorar- und Hilfskraftverträgen
  • administrative Vor- und Nachbereitung von Dienstreisen
  • Übernahme von Aufgaben in der Bewirtschaftung von Haushaltsmitteln
  • Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen (Workshops, Vernetzungstreffen)
  • Betreuung einer Webpräsenz des Projektes

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Berufsausbildung zur/zum Kauffrau/-mann für Bürokommunikation, zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder vergleichbare Qualifikation
  • ausgewiesene Erfahrungen im Projektmanagement
  • sichere Beherrschung von Projektmanagement-, Web- und Office-Programmen
  • Kommunikationsgeschick bei der Vermittlung zwischen Studierenden, Lehrenden und Vertretern der Zentralverwaltung
  • sicheres Auftreten im Umgang mit hochschulexternen Akteuren (Akkreditierungsagenturen, Gutachtern, Kooperationspartnern der Universität Leipzig)

Hinweis: Die Besetzung erfolgt gemäß § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz. Bewerbungen können nur berücksichtigt werden, wenn nicht bereits zuvor ein Arbeitsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen bestanden hat.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden in elektronischer Form  unter Angabe der Verfahrenskennziffer 42/2017 bis zum 3. März 2017 erbeten an:

E-Mail (möglichst PDF-Datei)

oder per Post

Universität Leipzig
Prorektor für Bildung und Internationales
Herrn Professor Dr. Thomas Hofsäss
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt

Assistent/-in der ERP-Koordinatorin der Universität Leipzig

An 13 sächsischen Hochschulen soll bis zum 31. Dezember 2020 ein einheitliches ERP-Verbundsystem (Enterprise Ressource Planning-System) eingeführt werden, das die gesamten Finanz- und Personalverwaltungsprozesse elektronisch unterstützt. Die Einführung gliedert sich in verschiedene Projektphasen. Die Universität Leipzig ist Pilothochschule und nimmt damit eine besondere Rolle im sächsischen Verbundprojekt ein.

Im Büro der Kanzlerin ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Assistent/-in der ERP-Koordinatorin der Universität Leipzig
(befristet bis zum 31. Dezember 2020)
vorgesehene Vergütung: bis Entgeltgruppe 9 TV-L

Aufgaben:

  • Unterstützung der ERP-Projektkoordinatorin bei der Erhebung und Definition von Verwaltungsprozessen im Finanz- und Personalmanagement (z. B. Aufnahme von IST- und SOLL-Prozessen; Einbindung betroffener Mitarbeiter unterschiedlicher Organisationseinheiten der Universität Leipzig; Prozessmodellierung)
  • fachliche und organisatorische Vor- und Nachbereitung von Sitzungen und Workshops
  • Fortschreibung der Projektdokumentation (z. B. Pflege des Projekthandbuchs und der organisatorischen Projektkonzepte der Universität Leipzig; Aktualisierung der digitalen Projektverwaltung)
  • Unterstützung bei der Kommunikation im ERP-Projekt (z. B. Transfer der Ergebnisse aus dem übergreifenden Verbundprojekt auf die Belange der Universität Leipzig; Betreuung der verschiedenen Kommunikationskanäle; Vorbereitung von Newslettern, Berichten im universitätsinternen Intranet und Artikeln im Leipziger Universitätsmagazin)

Voraussetzungen:

  • einschlägiger (Fach-)Hochschulabschluss (Bachelor, Diplom (FH))
  • Kenntnisse der Abläufe und des Aufbaus einer Hochschulverwaltung wünschenswert
  • Kenntnisse im Bereich Projektmanagement und Prozessanalyse (bspw. BPMN) erwünscht
  • selbständige, verantwortungsbewusste und strukturierte Organisations- und Planungsfähigkeit
  • ausgeprägtes analytisches und konzeptionelles Denkvermögen
  • ausgeprägte Koordinations-, Kommunikations- und Moderationsfähigkeiten; sicheres und verbindliches Auftreten
  • sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikationskompetenz
  • hohes Maß an Eigeninitiative und Anpassungsfähigkeit sowie eine ausgeprägte Teamfähigkeit
  • sichere IT-Kenntnisse, insbesondere MS-Office (PowerPoint, Word und Excel)

Wir bieten Ihnen:

  • eine abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit an einer Volluniversität
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten, flexible Arbeitszeiten
  • die Einbindung in ein motiviertes, interdisziplinäres Team sowie einen Arbeitsplatz im Herzen der Innenstadt von Leipzig (Nähe Hauptbahnhof)

Weitere Fragen kann Ihnen gerne Frau Mannewitz ab dem 2. März 2017 beantworten, Telefon: 0341 97-31085.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 43/2017 bis 6. März 2017 erbeten an:

Universität Leipzig
Büro der Kanzlerin
ERP-Koordinatorin Frau Juliane Mannewitz
Ritterstraße 16-22
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Mitarbeiter/-in für verwaltungstechnische Aufgaben

An der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät / Institut für Förderpädagogik / Juniorprofessur für Fachdidaktik Wirtschaft-Technik-Haushalt/Soziales unter besonderer Berücksichtigung beruflicher Teilhabe und Inklusion ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter/-in für verwaltungstechnische Aufgaben
(50% einer Vollbeschäftigung, befristet im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 5 TV-L

Aufgaben:

  • Führung des Sekretariats des Studiengangs "Wirtschaft-Technik-Haushalt/Soziales" mit allen damit verbundenen Aufgaben
  • Verwaltung von Haushalts- und Drittmitteln
  • Unterstützung der organisatorischen Abläufe in den lehrerbildenden Studiengängen, insbesondere im Fach Wirtschaft-Technik-Haushalt/Soziales
  • Mitarbeit bei der Lehrorganisation, insbes. der Organisation von fachspezifischen Praktika und Exkursionen
  • organisatorische Unterstützung bei dem weiteren Aufbau des Studienganges

Voraussetzungen:

  • berufsqualifizierender Abschluss sowie Berufserfahrung im Bereich der Hochschule
  • solide Kenntnisse im Umgang mit modernen Kommunikationssystemen und weiteren, studiengangspezifischen technischen Geräten wie z.B. Plotter und 3D Drucker
  • sichere Beherrschung und Anwendung von IT-Standardprogrammen
  • Teamfähigkeit, organisatorische Fähigkeiten sowie ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Kenntnisse im Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen sowie gute Kenntnisse der englischen Sprache (Niveau B1/2) erwünscht

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Jana Markert.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrensziffer 44/2017 bis zum 8. März 2017 erbeten an:

Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Christian W. Glück
04109 Leipzig
Marschnerstr. 31

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Mitarbeiter/-in in der Zentrale der Gebäudeleit- und Sicherheitstechnik

Im Dezernat 4, Sachgebiet Betriebsführung, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter/-in in der Zentrale der Gebäudeleit- und Sicherheitstechnik
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 5 TV-L

Aufgaben:

  • arbeiten im durchgehenden Wechselschichtsystem
  • Überwachung überwiegend sicherheitstechnischer Anlagen der Universität
  • erfassen und Handeln bei Alarmen und Störungen überwiegend in der Sicherheitstechnik
  • Mitarbeit bei allgemeinen Tätigkeiten im Betrieb der GLT-Zentrale
  • Dispatcherdienste

Voraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Anlagenmechaniker/-in bzw. Facharbeiter Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Elektrotechnik oder MSR-Technik
  • Berufserfahrung erwünscht
  • allgemeine PC-Kenntnisse in Microsoft-Office und Kommunikationssystemen
  • Kenntnisse im Umgang mit Siemens-Leittechnikprogrammen von Vorteil
  • gute und sachliche Kommunikationsfähigkeit
  • Fähigkeit zu eigenverantwortlicher Tätigkeit
  • besonnener Umgang mit Störfällen und Havariesituationen

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 23-E/2017 bis 8. März 2017 erbeten an:

Universität Leipzig
Dezernat Planung und Technik
Herrn Dezernent Titus Werner
Ritterstraße 24
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Verwaltungsmitarbeiter/-in für Gleichstellungsangelegenheiten

An der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie/Centre for Area Studies ist im Rahmen des Sonderforschungsbereiches 1199 ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Verwaltungsmitarbeiter/-in für Gleichstellungsangelegenheiten
(50% einer Vollbeschäftigung; befristet bis 31.12.2019)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 9 TV-L (Aufstieg nur bis Stufe 4, längere Stufenlaufzeiten)

Aufgaben:
Leitung der Maßnahmen für Chancengleichheit des Sonderforschungsbereichs 1199

  • Koordination der Kinderbetreuung der Mitarbeiter/-innen und Gäste des SFB 1199, insbesondere internationaler Fellows
  • Organisation von Veranstaltungen im Bereich Gleichstellung (Workshops, Coachings)
  • Unterstützung der allgemeinen Koordination in Belangen der Gleichstellung
  • Erstellung von Berichten über die Implementierung der Gleichstellungsmaßnahmen
  • Verwaltung der Gleichstellungsmittel
  • Konzipierung und Planung eines Mentoring Programms
  • Beratung und Unterstützung der Mitarbeiter/-innen und Gäste des SFB 1199 zu Familienaufgaben (Kinder, pflegebedürftige Angehörige)

Voraussetzungen:

  • berufsqualifizierender Abschluss als Bürokaufmann/-frau, Fachangestellte/-r für Bürokommunikation, Verwaltungsfachangestellte/-r oder mindestens gleichwertiger Abschluss
  • Erfahrungen mit Verwaltungsstrukturen der Stadt Leipzig (Amt für Jugend, Familie und Bildung, Ausländerbehörde)
  • Erfahrungen mit der Projektbewirtschaftung von Drittmitteln, insbesondere der DFG
  • Erfahrungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit für international ausgerichtete akademische Institutionen und Erfahrung in der Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen
  • hohes Maß an Selbständigkeit, Effizienz und Verantwortungsbewusstsein, Durchsetzungsvermögen, Kommunikationskompetenz
  • Bereitschaft zum Engagement in einem interdisziplinären Forschungszentrum
  • verhandlungssicheres Englisch

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 47/2017 bis 14. März 2017 möglichst per E-Mail erbeten an:

E-Mail

oder per Post an:

Universität Leipzig
Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie
Centre for Area Studies
Herrn Prof. Dr. Matthias Middell
Thomaskirchhof 20
04109 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


letzte Änderung: 27.02.2017 
pages