Nicht- wissenschaftliches Personal  

Nicht-
wissenschaftliches
Personal

Stellenausschreibungen für nichtwissenschaftliches Personal

An der Universität Leipzig sind nachfolgende Stellen zu besetzen:

Mit Klick auf die Stellenbezeichnung gelangen Sie zur ausführlichen Stellenbeschreibung.

Stellenausschreibungen nichtwissenschaftliches Personal

Einrichtung

Stellenbezeichnung

Bewerbungsfrist

Dezernat Finanzen und Personal

Angestellte/-r in der Datenverarbeitung

20.01.2017 (Fristverlängerung)

Fakultät für Physik und Geowissenschaften

Mitarbeiter/-in für Finanzen

22.01.2017

Dezernat für Finanzen und Personal

Sachbearbeiter/-in Anlagenbuchhaltung

25.01.2017

Dezernat für Finanzen und Personal

Mitarbeiter/-in Controlling

25.01.2017

Medizinische Fakultät/ LIFE-Forschungszentrum


Mitarbeiter/-in Empfang LIFE Child

25.01.2017

Dezernat für Finanzen und Personal

Sachbearbeiter/-in für Reisekosten

27.01.2017

Dezernat für Finanzen und Personal

Sachbearbeiter/-in Finanzgrundsatzangelegenheiten

27.01.2017

Sportwissenschaftliche Fakultät

Dolmetscher/-in Englisch

27.01.2017

Dezernat Akademische Verwaltung

Projektkoordinator/-in und Studienberater/-in

30.01.2017

Dezernat Akademische Verwaltung/Akademisches Auslandsamt

Berater/-in für internationale Studierende

30.01.2017

Dezernat Akademische Verwaltung/ Zentrale Studienberatung

Studienberater/-in

30.01.2017

Universität Leipzig

Leiter/-in des Universitätsrechenzentrums

31.01.2017

Dezernat für Forschungs- und Transferservice

Sachbearbeiter/-in für Forschungsförderung  

03.02.2017

Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften

Sekretär/-in

03.02.2017

Prorektorat für Bildung und Internationales

Mitarbeiter/-in der Senatsbeauftragten für Studierende mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen

03.02.2017

Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie

Technische/-r Angestellte/-r

10.02.2017

Fakultät für Chemie und Mineralogie

Chemisch-Technische/-r Assistent/-in

12.02.2017

Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)

Sachbearbeiter/-in Personal

16.02.2017

Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)

Teamleiter/-in General IT-Support

16.02.2017

Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)

Fremdsprachensekretär/-in

16.02.2017

Angestellte/-r in der Datenverarbeitung

Im Dezernat Finanzen und Personal/Sachgebiet Personalhaushalt und IT-Systembetreuung ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Angestellte/-r in der Datenverarbeitung
(87,5 % einer Vollbeschäftigung befristet bis 30.11.2018; weitere 12,5 % einer Vollbeschäftigung befristet bis zum 16.10.2018)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 9 TV-L (Aufstieg nur bis Stufe 4, längere Stufenlaufzeiten)

Aufgaben:

  • Vorbereitung und Durchführung der Datenbereinigung in den aktuellen Systemen als Basis für die Datenmigration in MACH
  • Mitwirken beim Definieren von Stammdaten inklusive der Prozesserfassung zum "Stammdatumlebenszyklus"
  • Administrator und Ansprechpartner im Vertretungsfall für das hochschulinterne Serviceportal ELVI
  • First Level Support bei technischen Problemen der eingesetzten Hardware
  • Beschaffung von (Ersatz-)hardware inklusive Inventarisierung

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung zum Fachinformatiker oder vergleichbarer Abschluss
  • vertiefte Fachkenntnisse im Bereich Datenbanken
  • Berufserfahrung in der Betreuung von Datenbanken inkl. SQL
  • Eigeninitiative, Serviceorientierung, Teamfähigkeit und sehr gute Kommunikation
  • sehr gute Deutschkenntnisse
  • Kenntnisse der MACH-Software von Vorteil
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift von Vorteil

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 270/2016 bis 20. Januar 2017 (Fristverlängerung) erbeten an:

Universität Leipzig
Dezernat Finanzen und Personal
Frau Dezernentin Dr. Alexandra Denzel-Trensch
Goethestr. 6
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Mitarbeiter/-in für Finanzen

An der Fakultät für Physik und Geowissenschaften / Institut für Geophysik und Geologie ist ab 1. März 2017 folgende Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter/-in für Finanzen
(25 % einer Vollbeschäftigung, befristet bis 3. Januar 2019)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 5 TV-L

Aufgaben:

  • Bearbeitung von Finanzangelegenheiten
  • Bearbeitung von Bestellungen, Rechnungen, Dienstreisen
  • Überwachung der Haushaltskonten
  • Verwaltung von Drittmitteln
  • Ausführung von allgemeinen Verwaltungsaufgaben

Voraussetzungen:

  • berufsqualifizierender Abschluss
  • einschlägige Berufserfahrung
  • Kenntnisse in den MS-Office-Anwendungen
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Organisationsgeschick
  • Kenntnisse des ELVI Systems

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 2/2017 bis 22. Januar 2017 erbeten an:

Universität Leipzig
Fakultät für Physik und Geowissenschaften
Herrn Dekan Professor Dr. Jürgen Haase
Linnéstraße 5
04103 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sachbearbeiter/-in Anlagenbuchhaltung

Im Dezernat für Finanzen und Personal/Sachgebiet Vergabestelle, Vermögensverwaltung, Anlagenbuchhaltung ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Sachbearbeiter/-in Anlagenbuchhaltung
(50 % einer Vollbeschäftigung; befristet bis zum 30.11.2018)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 9 TV-L (Aufstieg nur bis Stufe 4, längere Stufenlaufzeiten)

Aufgaben:

  • Erfassung, Bewertung und Verwaltung des Anlagevermögens in der Anlagenbuchhaltung
  • Aktivierung der Anlagenzugänge
  • Erfassung und Umbuchung von Anlagen im Bau
  • Kontierung von Rechnungen
  • evtl. Buchung von Anlagenabgängen
  • Mitwirkung bei Ermittlung, Verbuchung und Kontrolle der bilanziellen und kalkulatorischen Abschreibungen sowie Zuschreibungen
  • Mitwirkung bei Erstellung Anlagenspiegel
  • Erhebung statistischer Daten, Auswertungen

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungs- oder Betriebswirtschaftsbereich oder mindestens gleichwertige einschlägige Qualifikation
  • mehrjährige Berufserfahrung im Anforderungsprofil im Öffentlichen Dienst, bevorzugt im Hochschulbereich
  • fundierte Kenntnisse im öffentlichen Finanzwesen und gutes betriebswirtschaftliches Verständnis (Kameralistik und Doppik)
  • eigenständiges, verantwortungsbewusstes Handeln
  • hohe Leistungsfähigkeit, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Engagement, Integrationsfähigkeit in Gruppe Vermögensverwaltung
  • sehr gute Dienstleistungsmentalität
  • Fähigkeit zu akribischem Arbeiten
  • solide und anwendbare PC-Kenntnisse (MS Office), Erfahrung mit HIS-Systemen wünschenswert

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 4/2017 bis 25. Januar 2017 erbeten an:

Universität Leipzig
Dezernat Finanzen und Personal
Dezernentin Dr. Alexandra Denzel-Trensch
Ritterstraße 16-22
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Mitarbeiter/-in Controlling

Im Dezernat Finanzen und Personal/Sachgebiet Finanz- und Personalcontrolling ist im Rahmen des Projektes "Einführung eines ERP-Systems" zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter/-in Controlling
(befristet bis 30.11.2018)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 10 TV-L

Aufgaben:

  • Mitwirkung in den Projektphasen Konzeption, Pilotierung und Implementierung des ERP-Verbundsystems Sächsischer Hochschulen
  • Kosten- und Leistungsrechnung auf Vollkostenbasis als Grundlage für die Bilanzierung von Drittmittelprojekten der Auftragsforschung und Projektförderung sowie für den kaufmännischen Jahresabschluss
  • Begleitung von Veränderungsprozessen zur Optimierung inneruniversitärer Abläufe
  • verwaltungstechnische und organisatorische Aufgaben

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene betriebswirtschaftliche Hochschulausbildung (z. B. Bachelor bzw. Diplom-FH), bevorzugt mit Vertiefung in den Bereichen Controlling und internes Rechnungswesen
  • nachgewiesene Berufserfahrung in der Kosten- und Leistungsrechnung
  • umfassende Fachkenntnisse in Doppik und Kameralistik sowie den einschlägigen Rechtsgrundlagen
  • sichere IT-Kenntnisse, insbesondere MS-Office und spezifischer Software
  • selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
  • sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikationskompetenz
  • Leistungsbereitschaft und Teamfähigkeit

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 5/2017 bis 25. Januar 2017 erbeten an:

Universität Leipzig
Dezernat für Finanzen und Personal
Frau Dezernentin Dr. Alexandra Denzel-Trensch
Ritterstraße 16-22
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sachbearbeiter/-in für Reisekosten

Im Dezernat Finanzen und Personal/Stabsstelle Finanzgrundsatzangelegenheiten und Servicebereich Reisekosten ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Sachbearbeiter/-in für Reisekosten
(befristet bis zum 30.09.2020)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 6 TV-L

Aufgaben:

  • zuwendungsgerechte Bewirtschaftung und Abrechnung sämtlicher Reisekosten des "German Centre of Integrative Biodiversity Research - iDiv", dies schließt sowohl Beschäftigte am iDiv als auch Gäste am iDiv ein
  • Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten im Bereich Reisekosten
  • Abrechnung der Reisekosten von Beschäftigten oder Gästen am iDiv via HIS-RKA (bzw. ERP-Software) entsprechend der Zuwendungsbestimmungen
  • Bearbeitung von Abrechnungen nach Sächsischer Trennungsgeldverordnung (SächsTGV)
  • inhaltlich-fachliche Unterstützung der Einführung von einer IT-gestützten Software für das Beantragungs- und Abrechnungsverfahren von Reisekosten
  • Vertretung der/des Sachbearbeiters/-in für die Drittmittelverwaltung im Projekt iDiv

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Kauffrau/-mann für Bürokommunikation, zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder vergleichbare Qualifikation
  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung, vorzugsweise im Wissenschafts- oder Hochschulbereich, sowie Kenntnisse in der Drittmittelbearbeitung wären wünschenswert
  • vertiefte und sofort anwendbare Kenntnisse im kaufmännischen Rechnungswesen sind wünschenswert
  • gute Kenntnisse im Sächsischen Reisekostengesetz, im Bundesreisekostengesetz, im Trennungsgeldrecht (Sächsische Trennungsgeldverordnung) sowie im Umzugskostenrecht (Sächsisches Umzugskostengesetz); Kenntnisse im Sächsischen Haushaltsrecht sind wünschenswert
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • eigenständiges, verantwortungsbewusstes Handeln, hohe Leistungsfähigkeit, Teamfähigkeit, Engagement, Zuverlässigkeit, Genauigkeit und Kommunikationsfähigkeit werden vorausgesetzt
  • Freude am Umgang mit Wissenschaftler/-innen aus unterschiedlichen Fachkulturen und an der Vermittlung zwischen Wissenschaft und Verwaltung; hohe Serviceorientierung
  • versierter Umgang mit dem PC (insbesondere Textverarbeitung, Tabellenkalkulation)
  • Flexibilität hinsichtlich des Arbeitsortes, da die Aufgaben sowohl in der zentralen Universitätsverwaltung als auch dezentral im iDiv zu bearbeiten sind
  • Erfahrung oder Kenntnisse im Umgang mit HIS-Systemen bzw. in einem ERP-System sind wünschenswert

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 6/2017 bis 27. Januar 2017 erbeten an:

Universität Leipzig
Dezernat Finanzen und Personal
Frau Dezernentin Dr. Alexandra Denzel-Trensch
Ritterstraße 16 - 22
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt

Sachbearbeiter/-in Finanzgrundsatzangelegenheiten

Im Dezernat Finanzen und Personal ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Sachbearbeiter/-in Finanzgrundsatzangelegenheiten
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 9 TV-L (Aufstieg nur bis Stufe 4, längere Stufenlaufzeiten)

Aufgaben:

  • Planung und Bewirtschaftung des zentralen Overheads der Universität Leipzig
  • Vorbereitung der Berichterstattung des zentralen Overheads für das Rektorat und die Gremien der Universität Leipzig
  • Planung, zuwendungsgerechte Bewirtschaftung und Buchung der Einnahmen und Ausgaben im Rahmen der Sonderzielvereinbarung des SMWKs mit dem Sächsischen Inkubator für Klinische Translation (SIKT)
  • Mittelabruf nach den Bestimmungen der Sonderzielvereinbarung des SMWKs mit dem Sächsischen Inkubator für Klinische Translation (SIKT)
  • fristgerechte Finanzberichterstattung nach den Bestimmungen der Sonderzielvereinbarung des SMWKs mit dem Sächsischen Inkubator für Klinische Translation (SIKT) (inkl. Gremienweg innerhalb der Universität Leipzig)
  • administrative Unterstützung in der Bewirtschaftung der Berufungsmittel
  • Unterstützung bei der Erarbeitung von Dienst- und Arbeitsanweisungen
  • Mitwirkung an der Analyse, Gestaltung, Optimierung und Dokumentation von Verfahrensabläufen und Prozessen im Bereich Finanzgrundsatzangelegenheiten
  • Unterstützung bei der Erarbeitung von Entscheidungsvorlagen

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Betriebswirtschaft/Finanzen/Verwaltung; Ausbildung einer Fachschule oder Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie oder mindestens vergleichbare Qualifikation
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung im Bereich Finanzen
  • vertiefte und sofort anwendbare Kenntnisse im kaufmännischen Rechnungswesen werden vorausgesetzt
  • Kenntnisse im Sächsischen Haushaltsrecht sowie in der Bewirtschaftung von Sondermitteln
  • versierter und sicherer Umgang mit dem PC (insbesondere Textverarbeitung, Tabellenkalkulation) werden vorausgesetzt
  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung, vorzugsweise im Wissenschafts- oder Hochschulbereich, sowie Kenntnisse in der Drittmittelbearbeitung wären wünschenswert
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • eigenständiges, verantwortungsbewusstes Handeln, hohe Leistungsfähigkeit, Teamfähigkeit, Engage-ment, Zuverlässigkeit, Genauigkeit und Kommunikationsfähigkeit werden vorausgesetzt
  • Freude am Umgang mit Wissenschaftler/-innen aus unterschiedlichen Fachkulturen und an der Vermitt-lung zwischen Wissenschaft und Verwaltung; hohe Serviceorientierung
  • Erfahrung oder Kenntnisse im Umgang mit HIS-Systemen oder einem anderen ERP-System sind wün-schenswert

Hinweis: Diese Stellenausschreibung richtet sich ausschließlich an Personen, die sich zu einem Zeitpunkt während der Veröffentlichung auf der Personalvermittlungsplattform TRIAS (Transparenter Interner Arbeitsmarkt Sachsen) in einem unbefristeten oder befristeten Dienst- oder Beschäftigungsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen befinden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 7/2017 bis 27. Januar 2017 erbeten an:

Universität Leipzig
Dezernat Finanzen und Personal
Frau Dezernentin Dr. Alexandra Denzel-Trensch
Ritterstraße 16 - 22
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Dolmetscher/-in Englisch

An der Sportwissenschaftlichen Fakultät / Geschäftsbereich Internationale Beziehungen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Dolmetscher/-in Englisch
(Vollbeschäftigung, befristet bis 31. Juli 2017)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 12 oder 13 TV-L entsprechend der tariflichen Bestimmungen

Aufgaben insbesondere:

  • bilaterales Unterrichtsdolmetschen in sportwissenschaftlichen Disziplinen, bei Trainings- und Wettkampfhospitationen und bei Fachexkursionen
  • bilaterales Dolmetschen bei allen mündlichen Abschlussprüfungen und zusätzlich angesetzten Fachkonsultationen
  • Betreuung, Hilfeleistung und Dolmetschen bei persönlichen Problemen der internationalen Studierenden
  • tägliches druckreifes Übersetzen und Aktualisierung von Lehrmaterialien in allen Lehrdisziplinen
  • Organisationstätigkeiten in der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen
  • Begleitung aller Formalitäten der Anreise von internationalen Studierenden
  • Beantwortung in der Fremdsprache der täglichen ausländischen Korrespondenz (E-Mail/Web oder Briefpost)

Voraussetzungen:

  • berufsqualifizierender Abschluss (Konferenzdolmetscher)
  • zweite Arbeitssprache von Vorteil (Arabisch, Spanisch, Russisch, Französisch)
  • mind. einjährige Erfahrung im Dolmetschen
  • Auslandserfahrung und Erfahrungen im Unterrichtsdolmetschen wünschenswert
  • Zertifikat Deutsch (C1, wenn nicht Deutsch als Muttersprachler)
  • sichere Kenntnisse im Umgang mit MS Office
  • ausgeprägtes Interesse am Sport von Vorteil
  • Zuverlässigkeit und Flexibilität

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 9/2017 bis 27. Januar 2017 erbeten an:

Universität Leipzig
Sportwissenschaftliche Fakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Martin Busse
Jahnallee 59
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Projektkoordinator/-in und Studienberater/-in

Die Universität Leipzig ist im Rahmen des Konzeptes zur Sicherung und Erhöhung des Studienerfolgs bemüht, Studierenden mit Problemen und in Notfallsituationen während des Studiums noch umfassendere Beratung und Unterstützung anzubieten. Zur Umsetzung des Projektes "Forum Studienerfolg - Frühwarnsystem" ist im Dezernat Akademische Verwaltung/ Zentrale Studienberatung und Career Service zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorbehaltlich der Drittmittelverfügbarkeit die folgende Stelle zu besetzen:

Projektkoordinator/-in und Studienberater/-in
(befristet bis 30.09.2020)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 11 TV-L

Aufgaben:

  • eigenständige Koordinierung des Projektes "Forum Studienerfolg" und seiner Teilprojekte
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung des Projektes
  • Projektbezogene Öffentlichkeitsarbeit
  • Evaluation des Projektes und Erstellung des Projektberichtes
  • Einrichtung der Projektinfrastruktur und projektbezogene Mittelverwaltung
  • Ausbau des Netzwerkes von Beratungs- und Unterstützungsangeboten für Studierende innerhalb und außerhalb der Universität, insbesondere mit weiteren Projekten zur Sicherung und Erhöhung des Studienerfolgs
  • individuelle zielorientierende Beratung von Studierenden mit Abbruchgedanken, Studienzweifeln oder in Notfallsituationen, welche den Studienabschluss gefährden
  • Hilfestellung bei im Studium auftretenden Problemen und Krisen in allen Studienphasen

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Erfahrungen in der eigenverantwortlichen Projektkoordination, der Verwaltung von Drittmitteln und der projektbezogenen Öffentlichkeitsarbeit
  • überdurchschnittliche Kommunikations- und Interaktionsfähigkeiten, sicherer mündlicher und schriftlicher Ausdruck, die Fähigkeit, eigene Aufgabenfelder sowohl konzeptionell als auch operativ zu gestalten, Beherrschung von Techniken des Informations- und Wissensmanagements
  • Fähigkeit zum Überschauen komplexer Zusammenhänge und zum Perspektivenwechsel
  • pädagogisch-psychologische Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Kenntnisse über das deutsche Ausbildungs- und Beschäftigungssystem und darüber hinaus
  • Kenntnisse in Beratungs- und Studienmethodik, Präsentations- und Moderationstechniken
  • sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen, Verständnis für Datenbanken
  • hohe Belastbarkeit, Befähigung und Bereitschaft zur vertrauensvollen und zielorientierten Zusammenarbeit im Team, hohe Netzwerkkompetenz

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (bitte nicht per E-Mail) werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 11/2017 bis 30. Januar 2017 erbeten an:

Universität Leipzig
Dezernat Akademische Verwaltung
Frau Dezernentin Dr. Maritta Hagendorf
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie Ihrer Bewerbung einen frankierten adressierten Rückumschlag beilegen, erhalten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zurück, andernfalls werden diese datenschutzgerecht vernichtet. Reichen Sie daher bitte keine Originale ein.

Berater/-in für internationale Studierende

Die Universität Leipzig ist im Rahmen des Konzeptes zur Sicherung und Erhöhung des Studienerfolgs bemüht, Studierenden mit Problemen und in Notfallsituationen während des Studiums noch umfassendere Beratung und Unterstützung anzubieten. Zur Umsetzung des Projektes "Forum Studienerfolg - Frühwarnsystem" ist im Dezernat Akademische Verwaltung/Akademisches Auslandsamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorbehaltlich der Drittmittelverfügbarkeit die folgende Stelle zu besetzen:

Berater/-in für internationale Studierende
(75% einer Vollbeschäftigung, befristet bis zum 30.09.2020)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 11 TV-L

Aufgaben:

  • Etablierung einer Erstkontakt- und Beratungsstelle für internationale Studierende mit den Schwerpunkten Integration und Studienberatung
  • Individuelle Erstberatung von internationalen Studierenden, insbesondere mit Abbruchgedanken, Studienzweifeln bzw. in Notfallsituationen, welche den Studienabschluss gefährden
  • Hilfestellung bei im Studium auftretenden Problemen und Krisen in allen Studienphasen
  • Ausbau des Netzwerkes von Beratungs- und Unterstützungsangeboten für internationale Studierende innerhalb und außerhalb der Universität, insbesondere mit weiteren Projekten zur Sicherung und Erhöhung des Studienerfolgs
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Evaluation der durchgeführten Beratungs- und Unterstützungsangebote

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium
  • praktische Erfahrung in der Beratung und Betreuung von Studierenden, möglichst internationaler Studierender
  • Kenntnis des deutschen Hochschulsystems sowie der Strukturen und des Studiengangsystems der Universität Leipzig
  • ausgeprägtes Kommunikationsvermögen sowie hohe soziale und interkulturelle Kompetenz
  • sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens C1)
  • Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
  • Verantwortungsbewusstsein, Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative, hohe Netzwerkkompetenz
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS Office-Anwendungen

Bewerbungen mit einem Europass Lebenslauf (bitte nicht per E-Mail) werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 13/2017 bis 30. Januar 2017 erbeten an:

Universität Leipzig
Dezernat Akademische Verwaltung
Frau Dezernentin Dr. Maritta Hagendorf
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie Ihrer Bewerbung einen frankierten adressierten Rückumschlag beilegen, erhalten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zurück, andernfalls werden diese datenschutzgerecht vernichtet. Reichen Sie daher bitte keine Originale ein.

Studienberater/-in

Die Universität Leipzig ist im Rahmen des Konzeptes zur Sicherung und Erhöhung des Studienerfolgs bemüht, Studierenden mit Problemen und in Notfallsituationen während des Studiums noch umfassendere Beratung und Unterstützung anzubieten. Zur Umsetzung des Projektes "Forum Studienerfolg - Frühwarnsystem" ist im Dezernat Akademische Verwaltung/ Zentrale Studienberatung und Career Service zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorbehaltlich der Drittmittelverfügbarkeit die folgende Stelle zu besetzen:

Studienberater/-in
(befristet bis 30.09.2020)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 11 TV-L

Aufgaben:

  • Aufbau einer Erstkontakt- und Beratungsstelle für abbruchgefährdete Studierende in der Zentralen Studienberatung
  • individuelle zielorientierende Beratung von Studierenden mit Abbruchgedanken, Studienzweifeln oder in Notfallsituationen, welche den Studienabschluss gefährden
  • individuelle Hilfestellung bei im Studium auftretenden Problemen und Krisen in allen Studienphasen
  • Entwicklung bedarfsgerechter Angebote für abbruchgefährdete Studierende
  • Ausbau des Netzwerkes von Beratungs- und Unterstützungsangeboten innerhalb und außerhalb der Universität, insbesondere mit weiteren Projekten zur Sicherung und Erhöhung des Studienerfolgs
  • Intensive Kooperation mit den Studienfachberatern der Fakultäten der Universität, den Beratern für akademische Berufe der Agentur für Arbeit u.a. Beratungsinstitutionen
  • Erarbeitung von Beratungsmaterialien (Printmedien, Homepage) im Kontext des Aufgabenbereiches, bspw. eines Kompendiums "erfolgreich studieren"
  • Evaluation der durchgeführten Beratungs- und Unterstützungsangebote
  • Öffentlichkeitsarbeit für diese Angebote

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise Lehramt, Erziehungswissenschaft oder Psychologie
  • pädagogisch-psychologische Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Kenntnisse über das deutsche Ausbildungs- und Beschäftigungssystem und darüber hinaus sowie der Strukturen und des Studiengangsystems der Universität Leipzig
  • Kenntnisse in Beratungs- und Studienmethodik, Präsentations- und Moderationstechniken
  • überdurchschnittliche Kommunikations- und Interaktionsfähigkeiten, sicherer mündlicher und schriftlicher Ausdruck, die Fähigkeit, eigene Aufgabenfelder sowohl konzeptionell als auch operativ zu gestalten, Beherrschung von Techniken des Informations- und Wissensmanagements, sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen
  • hohe Belastbarkeit, Befähigung und Bereitschaft zur vertrauensvollen und zielorientierten Zusammenarbeit im Team, hohe Netzwerkkompetenz

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (bitte nicht per E-Mail) werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 12/2017 bis 30. Januar 2017 erbeten an:

Universität Leipzig
Dezernat Akademische Verwaltung
Frau Dezernentin Dr. Maritta Hagendorf
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie Ihrer Bewerbung einen frankierten adressierten Rückumschlag beilegen, erhalten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zurück, andernfalls werden diese datenschutzgerecht vernichtet. Reichen Sie daher bitte keine Originale ein.

Leiter/-in des Universitätsrechenzentrums

An der Universität Leipzig ist ab dem 1. April 2017 folgende Stelle zu besetzen:

Leiter/-in des Universitätsrechenzentrums
vorgesehene Vergütung: außertariflich im Rahmen der Regelungen des Sächsischen Staatsministeriums der Finanzen zur außertariflichen Vergütung

Das Universitätsrechenzentrum (URZ) ist das Service- und Kompetenzzentrum der Universität Leipzig für Informations- und Kommunikationstechnologie (IuK) und zuständig für Planung, Weiterentwicklung und Betrieb der universitären Datennetze sowie der zentralen Infrastruktur und Dienste im Bereich Netzwerk, Rechenzentrumsbetrieb, Datensicherung und Datenhaltung, Rechnen und Basisanwendungen. Betrieb und Weiterentwicklung des zentralen Identity-Management-Systems, Nutzerunterstützung, Beratung und Schulung gehören ebenso zu den Aufgaben des URZ wie die Koordinierung der Beschaffung von IT-Komponenten und IT-Systemen von strategischer und bereichsübergreifender Bedeutung, außerdem die Analyse, Bewertung und Erprobung aktueller Innovationen und Trends. Das URZ bietet darüber hinaus ein umfassendes E-Learning-/E-Assessement- und E-Science-Angebot für Lehre und Forschung. Es hat derzeit 60 Mitarbeiter/-innen und versorgt 14 Fakultäten mit ca. 30.000 Studierenden mit IT-Dienstleistungen.

Aufgaben:

  • fachliche und personelle Leitung des Universitätsrechenzentrums
  • strategische Planung und konzeptionelle Entwicklung der gesamten IT-Infrastruktur der Universität
  • Bewertung und Umsetzung neuer Technologien
  • Planung und Organisation eines flexiblen und ökonomischen IT-Service, der sich den ständig ändernden Anforderungen anpasst
  • Realisierung eines modernen technischen Sicherheits- und Notfallmanagements
  • strukturelle Planung und Organisation der internen Abläufe des URZ, Durchführung der Haushalts-, Budget- und Personalplanung
  • Einwerbung von Drittmitteln für größere Infrastrukturmaßnahmen und projektbezogene Aktivitäten
  • Beratung und Unterstützung zu Fragen der universitären IT-Strategie
  • Vertretung des URZ in regionalen und überregionalen Gremien, aktive Beteiligung an Landesinitiativen
  • Vernetzung mit anderen Rechenzentren und Universitäten innerhalb des Freistaates Sachsen und darüber hinaus

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung in Informatik, Wirtschaftsinformatik oder einem verwandten IT-Fach
  • mehrjährige Erfahrung in einer vergleichbaren leitenden Position innerhalb eines Rechenzentrums einschließlich umfangreicher Personalverantwortung
  • langjährige Berufserfahrung im Umgang mit komplexen IT-Systemen
  • nachgewiesene Erfahrungen im Projekt- und Changemanagement
  • sehr gute Kenntnisse der aktuellen Informationstechnologien
  • exzellente Kommunikations- und Führungsfähigkeit, hohes Verantwortungsbewusstsein, Engagement und Initiative
  • ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung sowie Verhandlungsgeschick und Umsetzungsstärke
  • Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und lösungsorientiertes Arbeiten
  • strukturierte Arbeitsweise, ausgeprägte analytische Fähigkeiten
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrungen in der Arbeit eines universitären Rechenzentrums und Kenntnis hochschultypischer Geschäftsprozesse sowie des Hochschulmanagements und des deutschen Wissenschaftssystems sind von Vorteil

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen die Kanzlerin der Universität Leipzig, Frau Professor Dr. Birgit Dräger, unter E-Mail bzw. 0341/97-30100 gern zur Verfügung.

Ihre vollständige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Referenz-Nr. 265/2016 bis zum 31. Januar 2017 an:

E-Mail

oder

Universität Leipzig
Dezernat Finanzen und Personal
Frau Dezernentin Dr. Alexandra Denzel-Trensch
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Bitte beachten Sie: Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sachbearbeiter/-in für Forschungsförderung

Im Dezernat für Forschungs- und Transferservice der Universität Leipzig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Sachbearbeiter/-in für Forschungsförderung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 8 TV-L

Aufgaben:

  • Beratung zur Drittmittelantragstellung (insbesondere zur Kostenstellenkalkulation und zu Formularanträgen)
  • Prüfung und Bearbeitung von Anträgen an Drittmittelgeber
  • Pflege und Mitwirkung an der Weiterentwicklung der zentralen Projektdatenbank der Universität sowie selbständiger Aufbau und Pflege eines Dokumentationssystems zu Forschungsanträgen und zur Forschungsförderung
  • problembezogene Erstellung und Aufbereitung von Drittmittelstatistiken
  • Mitwirkung bei der Prozessanalyse für den Drittmittelservice

Voraussetzungen:

  • kaufmännischer Berufsabschluss oder abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten
  • Berufserfahrungen in der Hochschulverwaltung, insbesondere in der Bearbeitung von Anträgen an nationale und/oder internationale Drittmittelgeber
  • Kenntnisse universitärer Strukturen und Entscheidungsabläufe sowie einschlägiger Gesetze und Verordnungen, insbesondere auf finanz-, vertrags- und tarifrechtlichem Gebiet
  • sehr gute anwendungsbereite EDV-Kenntnisse
  • gute Englischkenntnisse
  • sehr gute Kommunikations-, Kontakt- und Teamfähigkeit

Hinweis: Diese Stellenausschreibung richtet sich ausschließlich an Personen, die sich zu einem Zeitpunkt während der Veröffentlichung auf der Personalvermittlungsplattform TRIAS (Transparenter Interner Arbeitsmarkt Sachsen) in einem unbefristeten oder befristeten Dienst- oder Beschäftigungsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen befinden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte per E-Mail in einer PDF-Datei unter Angabe der Verfahrenskennziffer 14/2017 bis 3. Februar 2017 an:

E-Mail

oder

Universität Leipzig
Dezernat Forschungs- und Transferservice
Herrn Dezernent Dr. Thomas Horstmann
Ritterstr. 26
04109 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sekretär/-in

An der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Museum für Musikinstrumente, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Sekretär/-in
(Besetzung in Vollzeit oder 2 x zu je 50% möglich, befristet zur Vertretung bis 31. Januar 2018)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 5 TV-L

Aufgaben:

  • allgemeine Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben
  • eigenständige Verwaltung des Haushalts- und Drittmitteletats des Museums
  • Vor- und Nachbereitung von Dienstreisen
  • Schreibarbeiten sowie Postbearbeitung

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung
  • sehr gute Deutschkenntnisse
  • gute Kenntnisse im Umgang mit Büro- und Verwaltungssoftware (MS-Office etc.)
  • sicheres Auftreten, Engagement, Organisationstalent, Flexibilität
  • Fähigkeit zum selbständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten
  • Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind erwünscht

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe zum angestrebten Beschäftigungsumfang bei Anstellung sowie der Verfahrenskennziffer 19/2017 bis 3. Februar 2017 erbeten an:

Universität Leipzig
Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften
Herrn Dekan Prof. Dr. Manfred Rudersdorf
Schillerstr. 6
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Mitarbeiter/-in der Senatsbeauftragten für Studierende

Im Prorektorat für Bildung und Internationales ist zur Unterstützung der Senatsbeauftragten für Studierende mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen an der Universität Leipzig zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter/-in der Senatsbeauftragten für Studierende mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen
(befristet bis zum 31. Dezember 2018)
vorgesehene Vergütung: bis Entgeltgruppe 11 TV-L

Die Senatsbeauftragte berät Studieninteressierte und Studierende mit einer Behinderung oder chronischen Erkrankung zu Fragen rund ums Studium und Prüfungen.

Aufgaben:

  • Beratung Studieninteressierter und Studierender zum Studium an der Universität Leipzig: Insbesondere zu studienbegleitenden Hilfen, Unterstützungsangeboten, Studienbedingungen und -organisation
  • Beratung Studierender zu Nachteilsausgleichen und Hilfsmitteln im Studium bzw. bei Prüfungen sowie Unterstützung bei der Beantragung
  • Mitwirkung bei der Evaluation (bspw. Beratungsstatistiken oder Entwicklungsbedarfe an der UL)
  • Verfassen von Stellungnahmen
  • Erarbeitung von Formularen und Hinweisblättern
  • Vernetzung mit internen und externen Partnern
  • Mitwirkung im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit
  • Unterstützung der Senatsbeauftragten

Voraussetzungen:

  • Diplom oder Bachelor in Sozialer Arbeit, Sonderpädagogik oder Heilpädagogik, möglichst mit dem Schwerpunkt Menschen mit Behinderung
  • Anwendungssichere Kenntnisse der Sozialgesetzgebung, insbesondere SGB I, II, V, IX, X, XI und XII
  • erweiterte Kenntnisse zu Krankheits- und Behinderungsbildern und deren Auswirkungen
  • idealerweise Erfahrungen in der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung
  • Belastbarkeit

Hinweis: Die Besetzung erfolgt gemäß § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz. Bewerbungen können nur berücksichtigt werden, wenn nicht bereits zuvor ein Arbeitsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen bestanden hat.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden in elektronischer Form unter Angabe der Verfahrenskennziffer 21/2017 bis zum 3. Februar 2017 erbeten an oder per Post an:

E-Mail (möglichst PDF-Datei)

Universität Leipzig
Prorektor für Bildung und Internationales
Professor Dr. Thomas Hofsäss
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Technische/-r Angestellte/-r

An der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie, Institut für Biologie, Professur für Allgemeine Zoologie und Neurobiologie ist im Rahmen einer Vertretung zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Technische/-r Angestellte/-r
(befristet bis 31. Januar 2018)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 6 TV-L

Aufgaben:

  • Organisation und Durchführung neurobiologisch ausgerichteter Arbeiten
  • Koordination und Durchführung der Praktikumsbetreuung
  • Etablierung und Betreuung von Versuchen in Bachelor- und Masterkursen
  • Organisation von Laborabläufen
  • technische Unterstützung von aktuellen Forschungsprojekten
  • Betreuung von Bachelor-/Masterstudierenden

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung als Biologisch-technische/-r Assistent/-in mit staatlicher Anerkennung oder gleichwertige Qualifikation
  • Erfahrung bei der Vorbereitung und technischen Organisation großer Praktika (ca. 220 Studierende)
  • vertiefte Erfahrung in histologischen, histochemischen sowie immunhistochemischen Präparations- und Färbetechniken, Erstellen und Auswertung von Fluoreszenz-präparaten
  • mehrjährige Erfahrung mit molekularbiologischen Techniken
  • Erfahrung in der Versuchstierkunde
  • gute PC-Kenntnisse, insbesondere MS-Office Anwendungen und Datenauswertung
  • Zuverlässigkeit, Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Professor Dr. Schönwiesner gern zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Verfahrenskennziffer 18/2017 bis zum 10. Februar 2017 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie
Herrn Dekan Professor Dr. Tilo Pompe
Talstraße 33
04103 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Chemisch-Technische/-r Assistent/-in

An der Fakultät für Chemie und Mineralogie, Institut für Organische Chemie ist ab dem 1. April 2017 folgende Stelle zu besetzen:

Chemisch-Technische/-r Assistent/-in
(50 % einer Vollbeschäftigung, befristet für zwei Jahre)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 7 TV-L

Aufgaben:

  • Arbeiten der präparativen organischen Chemie in Form von Synthese, Isolierung und Stofftrennung mit Methoden wie Destillation, Kristallisation, Chromatografie (Dünnschicht- und Säulenchromatografie, HPLC), Sublimation, Extraktion etc.
  • Gefahrstoffverwaltung mit der Datenbank DAMARIS
  • Bestimmung physikalischer Daten organischer Verbindungen einschließlich Probenvorbereitung für spektroskopische Messungen wie NMR,MS, IR, UV-Vis, CD
  • Beschaffung von Chemikalien, Verbrauchsmaterialien und Labortechnik
  • Mitarbeit beim Vorbereiten von Praktika der organischen Chemie
  • Führen des Laborjournals, elektronisches Formelzeichnen mit ChemDraw, Umgang mit (auch englischsprachiger) Fachliteratur

Voraussetzungen:

  • Abschluss als staatlich geprüfte/-r Chemisch-Technische/-r Assistent/-in oder als Chemielaborant/-in
  • fundierte Kenntnisse und Erfahrungen bei der Anwendung von chemischen Synthesemethoden und im Umgang mit Chemikalien verschiedenster Art
  • sichere Beherrschung der Vorgaben der Gefahrstoffverordnung, inclusive des Umgangs mit sowie der Lagerung und Entsorgung von Gefahrstoffen und deren elektronischer Verwaltung
  • fachbezogene Englisch-Kenntnisse
  • Fähigkeit zu selbständiger, verantwortungsbewusster Arbeit

Hinweis: Die Befristung erfolgt nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz. Bewerbungen können nur berücksichtigt werden, wenn noch kein befristetes oder unbefristetes Arbeitsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen besteht oder bestanden hat.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 275/2016 bis 12. Februar 2017 erbeten an:

Universität Leipzig
Fakultät für Chemie und Mineralogie
Herrn Dekan Prof. Dr. N. Sträter
Johannisallee 29
04103 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sachbearbeiter/-in Personal

Das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig ist eines von derzeit vier Forschungszentren der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). In insgesamt 13 Arbeitsgruppen sowie zentralen Einrichtungen (IT, Öko- und Bioinformatik, Gewächshäuser) arbeiten über 200 Mitarbeiter/-innen in einem hoch integrativen Umfeld zusammen. Das Zentrum ist in der BioCity Leipzig angesiedelt und wird als zentrale Einrichtung der Universität Leipzig zusammen mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Friedrich-Schiller-Universität Jena betrieben sowie in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ. Zudem erhält es Unterstützung von der Max-Planck-Gesellschaft, der Leibniz-Gemeinschaft sowie dem Freistaat Sachsen.

Zur Verstärkung unseres Verwaltungsteams in Leipzig suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n:

Sachbearbeiter/-in Personal
(befristet im Rahmen einer Mutterschutz- und sich ggf. anschließenden Elternzeitvertretung)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 9 TV-L

Aufgabengebiete:
Begleitung aller Personalangelegenheiten des Zentrums (wissenschaftliches und nichtwissenschaftliches Personal einschließlich Hilfskräfte) in enger Kooperation mit der Leitung der Geschäftsstelle und den Personalverwaltungen der beteiligten Partner, insbesondere:

  • Bearbeitung von Auswahl- und Einstellungsverfahren (Prüfung und Entwicklung von Tätigkeitsbeschreibungen, Vorbereitung von Ausschreibungen, Korrespondenz mit Bewerbern und Verfahrensbeteiligten, Dokumentation der Personalauswahl, Beantragung der Einstellungen etc.)
  • Beratung bei Personalplanung und -verwaltung
  • Beratung von Vorgesetzen und Beschäftigten in allen personalrelevanten Fragen
  • Vorbereitung von Verträgen (Werkverträge, Gastvereinbarungen, Honorarverträge)
  • Unterstützung der Erarbeitung von Personalentwicklungskonzepten
  • Mitwirkung bei der Entwicklung interner Monitoring- und Controllinginstrumente (ERP)

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Hochschulausbildung im Bereich Verwaltung (z. B. Bachelor, FH-Diplom) oder gleichwertiger einschlägiger Abschluss
  • einschlägige Berufserfahrung
  • gute Kenntnisse im Arbeits- und Tarifrecht des öffentlichen Dienstes
  • sichere IT-Anwenderkenntnisse, insbesondere MS-Office
  • Erfahrung in der Arbeit mit Datenbanken/Personalsoftware ist von Vorteil
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Zuverlässigkeit, Flexibilität und Fähigkeit zur Kooperation

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind in elektronischer Form unter Angabe der Verfahrenskennziffer 16/2017 bis zum 16. Februar 2017 vorzugsweise über unser Bewerberportal https://apply.idiv.de möglich oder per Post an:

Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)
Halle-Jena-Leipzig
Frau Dr. Sabine Matthiä
Deutscher Platz 5e
04103 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist jedoch datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Teamleiter/-in General IT-Support

Das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig ist eines von vier Forschungszentren der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). iDiv widmet sich den Fragen, wie Biodiversität erfasst werden kann, wie sie im Laufe der Evolution entsteht, welche Konsequenzen sie für das Funktionieren von Ökosystemen hat und wie sie langfristig erhalten werden kann. In insgesamt 11 Arbeitsgruppen sowie zentralen Einrichtungen (IT, Öko- und Bioinformatik, Werkstatt, Gewächshäuser) arbeiten über 200 Mitarbeiter/-innen in einem hoch integrativen Umfeld zusammen. Das Zentrum ist in der BioCity Leipzig angesiedelt und wird als zentrale Einrichtung der Universität Leipzig zusammen mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Friedrich-Schiller-Universität Jena betrieben sowie in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ. Zudem erhält es Unterstützung von der Max-Planck-Gesellschaft, der Leibniz-Gemeinschaft und dem Freistaat Sachsen.

Für die Leitung unseres General IT-Supports suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n:

Teamleiter/-in General IT-Support
(befristet bis 30.09.2020)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgabengebiete:

  • fachliche und personelle Leitung der General IT-Support Unit (Systemadministration)
  • Konzeption, Planung und strategische Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur in Kooperation mit dem Hosting-Serviceprovider und den am iDiv beteiligten Hochschulen, Etablierung geeigneter Schnittstellen zur Anbindung des IT-Betriebs an die Rechenzentren der Hochschulen zum Zweck der Forschung aber auch der Verwaltung
  • Koordination aller IT-Belange an allen Standorten des iDiv
  • Planung und Kontrolle der zur Verfügung stehenden Ressourcen sowie Beratung, Planung und Durchführung von Hard- und Softwarebeschaffung einschließlich Ausschreibungen
  • Erarbeitung fachlicher und technischer Konzepte sowie Planung und Steuerung von IT-Projekten mit komplexen organisatorischen und technischen Anforderungen inkl. Anwenderberatung
  • Beratung von Wissenschaftlern/-innen beim Einsatz der IT-Dienste zur Bearbeitung ihrer Forschungsfragestellungen, Anforderungsanalysen, Erstellung von Machbarkeits- und Kosten-Nutzen-Analysen
  • Leitung und Begleitung von Outsourcing-Projekten in Zusammenarbeit mit dem Universitätsrechenzentrum
  • Unterstützung der Gremien der akademischen Selbstverwaltung durch Aufbereitung komplexer Sachverhalte für Entscheidungs-vorlagen

Voraussetzungen:

  • einschlägiger wissenschaftlicher Hochschulabschluss im IT-Bereich bzw. vergleichbare Qualifikation
  • gute allgemeine Kenntnisse zeitgemäßer IT-Infrastrukturen für Lehre, Forschung und Verwaltung
  • Führungserfahrung und/oder Erfahrung in der Leitung einer Support- oder IT-Einrichtung vorzugsweise an einer Hochschule oder Behörde
  • anwendungsbereite Kenntnisse in der Netzwerkadministration sowie von Mail- und Web-Diensten
  • praktische Erfahrung in der Administration von heterogenen Umgebungen (Windows, Linux, Macintosh)
  • fachspezifische Kenntnisse auf folgenden Gebieten:

    •  Windowsdomänen auf Basis von MS Active Directory, LDAP, Kerberos, MS Exchange
    • Dell Kace, Veeam Backup & Replication, SAS basierendes SAN
    • Virtualisierungs- und Containerumgebungen (vSphere, Hyper-V und SCVMM, KVM, LXD, Docker)
    • Cisco Adaptive Security Device Manager
    • Software Configuration Management (Ansible)
    • Samba/FreeIPA, NFSv3 und NFSv4
    • Programmiersprachen wie PHP, Bash, Powershell und VBS
    • relationale Datenbanksysteme wie MySQL, MS SQL-Server, PostgreSQL
    • Versionskontrollsysteme (git)

  • Erfahrungen in der Projektarbeit (Planung, Umsetzung) auf EDV-technischem Gebiet
  • Erfahrungen in der Durchführung von Ausschreibungen bei der Hard- und Softwarebeschaffung
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • aufgaben-, serviceorientierte, sachliche und kooperative Arbeitsweise

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind in elektronischer Form unter Angabe der Verfahrenskennziffer 17/2017 bis zum 16. Februar 2017 vorzugsweise über unser Bewerberportal https://apply.idiv.de möglich oder per Post an:

Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)
Halle-Jena-Leipzig
Frau Dr. Sabine Matthiä
Deutscher Platz 5e
04103 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist jedoch datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Fremdsprachensekretär/-in

Das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig ist eines von derzeit vier Forschungszentren der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). iDiv widmet sich den Fragen, wie Biodiversität erfasst werden kann, wie sie im Laufe der Evolution entsteht, welche Konsequenzen sie für das Funktionieren von Ökosystemen hat und wie sie langfristig erhalten werden kann. In insgesamt 13 Arbeitsgruppen sowie zentralen Einrichtungen (IT, Öko- und Bioinformatik, Gewächshäuser) arbeiten über 200 Mitarbeiter/-innen gemeinsam in einem hoch integrativen Umfeld. Das Zentrum ist in der BioCity Leipzig angesiedelt und wird als zentrale Einrichtung der Universität Leipzig zusammen mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Friedrich-Schiller-Universität Jena betrieben sowie in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ. Zudem erhält es Unterstützung von der Max-Planck-Gesellschaft, der Leibniz-Gemeinschaft sowie dem Freistaat Sachsen.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist mit Arbeitsort in Leipzig folgende Stelle zu besetzen:

Fremdsprachensekretär/-in
(befristet im Rahmen einer Mutterschutz- und sich ggf. anschließenden Elternzeitvertretung) vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 7 TV-L

Aufgabengebiete:

  • umfassende Unterstützung einer Professur bzw. mehrerer Professuren
  • operative und organisatorische Unterstützung der Arbeitsgruppen
  • selbstständige Erledigung sämtlicher Sekretariatsaufgaben
  • selbstständige Planung, Organisation, Vor- und Nachbereitung von Terminen und Dienstreisen
  • Organisation von internen und externen Veranstaltungen sowie Ansprechpartner/-in für Gäste
  • selbstständige Erstellung von Präsentationsunterlagen, Protokollen und allgemeinen Dokumentationen
  • interne und externe Korrespondenz in deutscher und englischer Sprache
  • Betreuung und Unterstützung von ausländischen Mitarbeitern und Gästen (Hilfe im Umgang mit deutschen Behörden und in alltäglichen Belangen)

Voraussetzungen:

  • einschlägiger berufsqualifizierender Abschluss
  • einschlägige Berufserfahrung
  • stilsichere Anwendung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnisse des Reisekostenrechts, vorzugsweise des SächsRKG, sind von Vorteil
  • eigenständige, zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS Office-Programmen sowie moderner Kommunikationstechnik
  • schnelle Auffassungsgabe sowie die Fähigkeit unterschiedliche Informationen und Aufgaben zu priorisieren
  • proaktive Arbeitsweise mit hoher Dienstleistungsbereitschaft
  • Belastbarkeit sowie Leidenschaft und Begeisterungsfähigkeit für die zu erfüllenden Aufgaben
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, Organisationstalent
  • Freude am Umgang mit Menschen sowie eine ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung
  • Interesse an der Arbeit im internationalen Umfeld und dem Umgang mit kulturellen und sprachlichen Unterschieden

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bevorzugt in englischer Sprache und sind in elektronischer Form unter Angabe der Verfahrenskennziffer 15/2017 bis zum 16. Februar 2017 vorzugsweise über unser Bewerberportal https://apply.idiv.de möglich

oder per Post an:

Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)
Halle-Jena-Leipzig
Frau Kathrin Greyer
Deutscher Platz 5e
04103 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


letzte Änderung: 20.01.2017 
pages