Wissenschaftliches Personal  


Stellenausschreibungen für wissenschaftliches Personal

An der Universität Leipzig sind nachfolgende Stellen zu besetzen:

Mit Klick auf die Stellenbezeichnung gelangen Sie zur ausführlichen Stellenbeschreibung.

Stellenausschreibungen wissenschaftliches Personal

Einrichtung

Stellenbezeichnung

Bewerbungsfrist

Fakultät für Physik und Geowissenschaften

Akademische/-r Assistent/-in

Fristverlängerung bis 31.05.2016

Medizinische Fakultät

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in für die Curriculumsentwicklung

31.05.2016

Medizinische Fakultät

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in für die Medizindidaktische Weiterbildung

31.05.2016

Simon-Dubnow-Institut für jüdische Geschichte und Kultur e. V.

Wissenschaftliche/-r Referent/-in

20.05.2016

Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Faculty of Education

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

Scientific Staff Member

10.06.2016

Sächsischer Inkubator für klinische Translation (SIKT)

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

10.06.2016

Fakultät für Physik und Geowissenschaften

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

30.06.2016

Fakultät für Physik und Geowissenschaften

Akademische/-r Assistent/-in

01.07.2016

Rechte und Pflichten des wissenschaftlichen Personals ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung.

Akademische/-r Assistent/-in

An der Fakultät für Physik und Geowissenschaften der Universität Leipzig ist im Institut für Experimentelle Physik II in der Abteilung Nukleare Festkörperphysik zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Akademische/-r Assistent/-in
(zunächst befristet für 3 Jahre)
vorgesehene Vergütung: Besoldungsgruppe W 1/Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben und dienstrechtliche Stellung einschließlich Befristung ergeben sich aus §§ 72, 73 Sächsisches Hochschulfreiheitsgesetz

Aufgaben:

  • Mitarbeit in der Forschung, insbesondere im Forschungsvorhaben "Ionenstrahlinduzierte Defekte"
  • Lehraufgaben
  • Erwerb zusätzlicher wissenschaftlicher Qualifikation (Habilitation)

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium und herausragende Promotion im Bereich Physik
  • ausgewiesene Kenntnisse im Bereich Festkörperphysik und Ionenstrahlphysik
  • ausgezeichnete Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • nachgewiesene Erfahrungen mit internationalen Kooperationen und Projekten

Bewerbungen richten Sie bitte unter Angabe der Verfahrenskennziffer 73/2016 mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten) bis 31. Mai 2016 (Fristverlängerung) an:

Universität Leipzig
Fakultät für Physik und Geowissenschaften
Herrn Dekan Prof. Dr. Jürgen Haase
Linnéstraße 5
04103 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/-in

An der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät / Institut für Bildungswissenschaften / Professur für Frühkindliche Entwicklung und Kultur zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in im Bereich kulturelle Variabilität sozialer Entwicklung
(50 % einer Vollbeschäftigung; befristet)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Die Professur für Frühkindliche Entwicklung und Kultur untersucht interkulturelle Variationen im Denken und Handeln von Menschen und anderen Menschenaffen. Weiterhin erforschen wir die Phylogenese und Ontogenese der psychologischen Mechanismen, welche die interkulturelle Variabilität im Denken und Handeln im Laufe der frühen Kindheit strukturieren. Um diese Ziele zu verwirklichen, verbinden wir Verhaltensstudien und Beobachtungen miteinander, bei denen wir sowohl verschiedene Arten und als auch Kleinkinder in verschiedenen Kulturen miteinander vergleichen.

Der/Die erfolgreiche Bewerber/-in soll die individuelle und kulturelle Variabilität des Sozialverhaltens kleiner Kinder in mehreren menschlichen Populationen erforschen.

Aufgaben:

  • Forschungstätigkeit mit der Möglichkeit zur Promotion
  • Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen im Bereich kulturelle Variabilität frühkindlicher sozialer Entwicklung
  • Lehre im Bereich frühkindliche Entwicklung und/oder empirische Methoden, Mitwirkung bei Prüfungen

Voraussetzungen:

  • Hochschulabschluss in Psychologie, Erziehungswissenschaften, Biologie, Anthropologie, Linguistik oder vergleichbare Fachrichtungen
  • hervorragende Kenntnisse im Bereich experimentelle Forschung und statistische Methoden
  • exzellente Englisch- und Deutschkenntnisse

Weiterhin wünschenswert:

  • weitere Fremdsprachenkenntnisse
  • Erfahrung in der Forschungsarbeit mit Kindern
  • Erfahrung mit statistischer Software, z.B. R
  • Erfahrung mit Eye-Tracking
  • Erfahrung mit Forschungsarbeit in Entwicklungsländern
  • nachweisbares Interesse im Bereich Artvergleichende Psychologie
  • solides Wissen über die Evolutionstheorie
  • hohe soziale Kompetenz

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung eines Anschreibens in englischer Sprache, und den Kontaktdaten zweier Referenzen) werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 56/2016 bis 10. Juni 2016 erbeten an:

Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Christian W. Glück
Marschnerstraße 31
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Scientific Staff Member

At the Faculty of Education/ Institute of Educational Science/ Chair of Early Child Development and Culture the following position has to be filled as soon as possible:

Scientific Staff Member Area of cultural variability in early child development
Employment contract (fixed-term contract, standard public service salary, TVL 13, 50% part time)

The chair of Early Child Development and Culture studies the inter-cultural diversity of behaviour in humans and non-human primates. Moreover, we aim to investigate the phylogeny and ontogeny of the psychological mechanisms that produce and stabilize population-level behavioral diversity. To do so, we conduct behavioural studies and observations comparing across different great ape species and across young children in diverse cultural contexts.

The successful applicant will study the individual and cultural variability of social development in children in various human populations.

Tasks:

  • Scientific research / opportunity to obtain a doctorate degree
  • Working on questions of cultural variability in early child development
  • Teaching in the field of early childhood research, cross-species cognitive research and/ or empirical methods, administration/evaluation of student exams

Qualifications and Requirements:

  • MSc (or comparable degree) in Psychology, Education science, Biology, Anthropology, Linguistics or comparable subject area
  • Excellent skills in English and German
  • Strong expertise in experimental research and statistical methods

Further qualifications, which are beneficial:

  • Additional foreign language skills
  • Experience in child development research
  • Experience in statistical software, e.g. R
  • Experience with Eye-Tracking
  • Previous Experience with field work in developing countries
  • Verifiable interest in comparative psychology
  • Solid knowledge of evolutionary theory
  • Good social skills

Candidates should send their application indicating the 56/2016 and including all usual documents in English (Cover letter, CV, degree, contact details of two referees) to:

Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Christian W. Glück
Marschnerstraße 31
04109 Leipzig

The closing date for application is: Friday, June 10, 2016

Disabled applicants are encouraged to apply, and will be given preference in case of equal qualifications.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

Am Sächsischen Inkubator für klinische Translation (SIKT) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
(vorerst 30 % einer Vollbeschäftigung, befristet)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Zur Verstärkung des Translationsvorhabens "ASIC" suchen wir eine/-n wissenschaftliche/-n Mitarbeiter/-in mit folgendem Profil:

Aufgaben:

  • selbstständige Planung/Durchführung von Versuchen (Protokolle verfassen, Proben akquirieren, komplexe Techniken anwenden [z. B. GTG, FISH, SKY, SNP-array Karyotypisierung, Genexpression, Sequenzierung], Ergebnisse auswerten und präsentieren
  • In vitro Zellkultur: Prüfungen der Authentizität, Tumorigenität und Stabilität von primären Zellen (Stammzellen, Tumorzellen) und Zelllinien
  • molekularbiologische Arbeiten: PCR Techniken, Protein-Techniken (Immunhistochemie, Durchflußzytometrie, MALDI- TOFF)
  • wissenschaftliche englische Publikationen verfassen
  • Anleitung und Betreuung des techn. Personals, Diplomanden, Praktikanten
  • Repräsentation der Arbeitsgruppe und fundierte Mitarbeit in der Einwerbung von Drittmitteln
  • Erwerb zusätzlicher wissenschaftlicher Qualifikation (Promotion)

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes naturwissenschaftliches Studium im Bereich Biologie, Biochemie oder in einem vergleichbaren Studiengang
  • Erfahrungen auf folgenden Gebieten von Vorteil: Zellkultur, klassische und molekulare Zytogenetik, Molekularbiologie (siehe Aufgaben), englischsprachige Publikationen, Drittmitteleinwerbung
  • Erfahrungen bei der Anleitung und Einarbeitung von Mitarbeitern, kompetente Außendarstellung
  • eigenständiges Arbeiten (Protokolle verfassen und Versuche selbstständig durchführen)
  • sehr gute PC-Kenntnisse (sicherer Umgang mit Office-Anwendungen und gängigen Statistikprogrammen)
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Dr. Heidrun Holland gern zur Verfügung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 106/2016 bis 10. Juni 2016 erbeten an:

Universität Leipzig
Sächsischer Inkubator für Klinische Translation
Geschäftsführer Forschung und Transfer Herrn Dr. Savkovic
Philipp-Rosenthal-Str. 55
04103 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

An der Fakultät für Physik und Geowissenschaften, Institut für Geophysik und Geologie, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
(Vollzeitbeschäftigung; befristet)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Die Stelle dient der Weiterqualifikation mit dem Ziel einer Habilitation.

Aufgaben:

  • selbstständige Forschungstätigkeit auf dem Gebiet der Theoretischen Geophysik mit Schwerpunkt Seismologie/Seismik
  • selbstständige Einwerbung von Drittmitteln
  • Lehre im MSc-Studiengang "Geowissenschaften: Umweltdynamik und Georisiken" und in der Nebenfachausbildung, Betreuung von Qualifizierungsarbeiten
  • Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Geophysik oder einer Nachbardisziplin sowie Promotion
  • durch Publikationen nachgewiesene Kenntnisse in mindestens einem der Forschungsgebiete Erdbebenseismologie/Seismik/numerische Methoden/Tomografie

Rückfragen bitte an: Prof. Dr. Michael Korn, Institut für Geophysik und Geologie, Talstr. 35, 04103 Leipzig, Tel: 0341-9732803, E-Mail 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 107/2016 bis 30. Juni 2016 erbeten an:

Universität Leipzig
Fakultät für Physik und Geowissenschaften
Herrn Dekan Prof. Dr. Jürgen Haase
Linnéstraße 5
04103 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Akademische/-r Assistent/-in

An der Fakultät für Physik und Geowissenschaften, Institut für Experimentelle Physik II, Abteilung Supraleitung und Magnetismus, ist zum 1. September 2016 folgende Stelle zu besetzen:

Akademische/-r Assistent/-in
(Vollbeschäftigung, zunächst befristet für 3 Jahre)
vorgesehene Vergütung: Besoldungsgruppe W 1/ Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben und dienstrechtliche Stellung ergeben sich aus §§ 72, 73 Sächsisches Hochschulfreiheitsgesetz. Die Befristung richtet sich im Falle eines Beamtenverhältnisses nach § 73 SächsHSFG, bei einem Beschäftigungsverhältnis nach §§ 73, 77 Abs. 8 SächsHSFG i.V.m. dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz.

Aufgaben:

  • eigenständige Durchführung von Forschungsarbeiten sowie die Mitarbeit an Forschungsprojekten der Abteilung im Bereich der Eigenschaften von kohlenstoff-basierten Supraleitern und/oder defekt-induzierter Magnetismus
  • Unterstützung bei den Messungen an einem Raster-Magnet-Mikroskop
  • Betreuung von Studierenden durch Übungen im Modul Festkörperphysik sowie bei den Praktika im Modul Supraleitung
  • Erwerb zusätzlicher wissenschaftlicher Qualifikation (Habilitation)

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium und ausgezeichnete einschlägige Promotion
  • experimentelle und theoretische Grundkenntnisse Bereich der Transport- und magnetischen Eigenschaften von Festkörpern, Supraleitung
  • Erfahrungen mit mikroskopischen Rastermethoden (STM, AFM, MFM, etc.), SEM sowie Dual-Beam-Mikroskopie und Lithographie-Verfahren von Vorteil
  • Lehr- und Prüfungserfahrung sind erwünscht
  • Engagement, Teamfähigkeit, ergebnisorientierter Arbeitsstil
  • gute Englischkenntnisse, zusätzliche Sprachkenntnisse sind von Vorteil

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 102/2016 bis 15. Juli 2016 erbeten an:

E-Mail (möglichst in einer PDF-Datei)

oder

Universität Leipzig
Fakultät für Physik und Geowissenschaften
Herrn Dekan Prof. Dr. Jürgen Haase
Linnéstraße 5, 04103 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


letzte Änderung: 31.05.2016