Wissenschaftliches Personal  

Wissenschaftliches
Personal

Stellenausschreibungen für wissenschaftliches Personal

An der Universität Leipzig sind nachfolgende Stellen zu besetzen:

Mit Klick auf die Stellenbezeichnung gelangen Sie zur ausführlichen Stellenbeschreibung.

Stellenausschreibungen wissenschaftliches Personal

Einrichtung

Stellenbezeichnung

Bewerbungsfrist

German Centre for Integrative Biodiversity Research (iDiv)

Biodiversity Informatics Scientist

14.12.2016 (Term extension)

Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (PostDoc)

09.12.2016

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

13.12.2016

German Centre for Integrative Biodiversity Research (iDiv)

Post-doctoral Scientist in Metagenomics Bioinformatics and Statistics

15.12.2016

Fakultät für Chemie und Mineralogie

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

15.12.2016

Fakultät für Chemie und Mineralogie

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

15.12.2016

Fakultät für Chemie und Mineralogie

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

15.12.2016

Fakultät für Chemie und Mineralogie

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

15.12.2016

Fakultät für Chemie und Mineralogie

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

15.12.2016

Fakultät für Chemie und Mineralogie

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

15.12.2016

Erziehungswissenschaftliche Fakultät

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w)

16.12.2016

Erziehungswissenschaftliche Fakultät

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w)

16.12.2016

Fakultät für Physik und Geowissenschaften

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w)

15.12.2016

Philologische Fakultät

Geschäftsführende/-r wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

16.12.2016

Medizinische Fakultät/ LIFE-Forschungszentrum

Studienassistent/-in

16.12.2016

Fakultät für Mathematik und Informatik

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

20.12.2016

Erziehungswissenschaftliche Fakultät

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w)

27.12.2016

Erziehungswissenschaftliche Fakultät

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

27.12.2016

Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w)

02.01.2017

Erziehungswissenschaftliche Fakultät

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

31.12.2016

Fakultät für Mathematik und Informatik

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

31.12.2016

iDiv,German Cente for Integrative Biodiversity Research Halle-Jena-Leipzig

3 PhD and 1 Postdoc

01.01.2017

Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

02.01.2017

Fakultät für Physik und Geowissenschaften

 Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

15.01.2017

Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften

2 Wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen

20.01.2017

Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

31.01.2017

Rechte und Pflichten des wissenschaftlichen Personals ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung.

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w)

Am Studienkolleg Sachsen ist ab 1. Februar 2017 folgende Stelle zu besetzen:

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben:

  • studienvorbereitende und studienbegleitende Lehrveranstaltungen für ausländische Studierende in den Fächern Mathematik, Physik, Informatik und Deutsch als Fremdsprache
  • Vorbereitung und Durchführung der Feststellungsprüfung und der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang
  • wissenschaftsorganisatorische Arbeiten und Betreuungsaufgaben
  • selbstständige Erarbeitung von Lehr- und Lernmitteln sowie Prüfungsmaterialien
  • Lehrveranstaltungen und Betreuungsaufgaben in den sprachlichen Sommerkursen der Universität Leipzig

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Lehramtsstudium für Gymnasien (Master/Diplom/Staatsexamen) mit Lehrbefähigung in den Fächern Mathematik, Physik und Informatik
  • Lehrerfahrung in Deutsch als Fremdsprache, Deutsch für Ausländer oder Deutsch als Zweitsprache erwünscht
  • mehrjährige Erfahrung in der Studienvorbereitung und/oder Studienbegleitung für Ausländer
  • Erfahrung mit fachsprachlichen Lehrveranstaltungen
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Erfahrung als Lektor/-in im Ausland erwünscht

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 204/2016 bis 30. November 2016 erbeten an:

Universität Leipzig
Studienkolleg Sachsen
Herrn Dr. Andreas Michael Lumumbastraße 4
04105 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Biodiversity Informatics Scientist

The German Centre for Integrative Biodiversity Research (iDiv) is one of the four National Research Centres funded by the German Research Foundation (DFG). Its central mission is to promote theory-driven synthesis and experiments and data-driven theory in this emerging field. The concept of iDiv encompasses detection and quantification of biodiversity, understanding its existence and emergence, exploring its consequences for ecosystem functions and services, and developing new strategies to safeguard biodiversity. Under one roof, 85 scientists and 45 support staff, associated with eight new chair professor positions, three junior research groups and central services (IT, eco- and bioinformatics, mechanics workshop, greenhouses) will collaborate in a highly integrated environment.

iDiv is located in the city of Leipzig and jointly hosted by the Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU), the Friedrich Schiller University Jena (FSU) and the Leipzig University (UL). It is supported by the Helmholtz Centre for Environmental Research (UFZ), the Max Planck Society, the Leibniz Association and the Free State of Saxony.

Integrated in sDiv, the Synthesis Centre of iDiv, and the Biodiversity Informatics Unit (BDU), the Leipzig University offers the following position by January 2017:

Biodiversity Informatics Scientist
initially limited until 30th September 2020
Salary: Entgeltgruppe 13 TV-L

Tasks

  • support sDiv projects with informatics capacity as well as sDiv researchers by developing data integration and analytical tools/pipeline as per the project requirements, collaborate closely with the BDU on this topic ensuring that, where appropriate, these tools become integrated into the iDiv Biodiversity Data Portal
  • collaborate and jointly work with the BDU and other iDiv researchers for building iDiv biodiversity research data infrastructure and services and for integrating existing tools and components
  • write scientific papers and present results at national and international meetings
  • take part in teaching activities at iDiv

Requirements

  • relevant university and PhD degree
  • the applicant should have strong programming skills in R, UNIX, SQL/MySQL/Postgres and C++ or Java or PHP and experience of working with spatio-temporal & ecological relevant data is essential
  • excellent communication skills in English- both writing and speaking
  • experience with working in multicultural and collaborative research environments is an asset
  • good analytical and statistical skills are required
  • knowledge of geodata programming is desirable

Flexibility

  • Please note that the above listed tasks are intended to provide a broad outline of the main duties and responsibilities only. The post holder will need to be flexible in developing the role in conjunction with the sDiv coordinator and the head of the BDU. Therefore the post holder may be asked to carry out additional duties or tasks arising from this development.

Applications with reference file number 201/2016 including the following documents - letter of motivation, curriculum vitae, publication list, three reference letters, and PhD/MA/BA/Diploma certificates - should be written in English and are accepted until 14th December 2016 (Term extension) via our applicant portal under apply.idiv.de.

We prefer applications in electronic form (hard copy applications can be sent to German Centre for Integrative Biodiversity Research - iDiv; Franziska Hübner; Deutscher Platz 5e; 04103 Leipzig).
For any queries with regards to content, please contact Dr. Jitendra Gaikwad or Dr. Marten Winter.

Applying via email is questionable under data protection law. The sender assumes full responsibility.

Severely disabled persons are encouraged to apply and will be given preference in the case of equal suitability.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (PostDoc)

Das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig ist eines von vier Forschungszentren der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). In insgesamt 11 Arbeitsgruppen sowie zentralen Einrichtungen (IT, Öko- und Bioinformatik, Werkstatt, Gewächshäuser) arbeiten über 200 Mitarbeiter/-innen in einem hoch integrativen Umfeld zusammen. Das Zentrum ist in der BioCity Leipzig angesiedelt und wird als zentrale Einrichtung der Universität Leipzig zusammen mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Friedrich-Schiller-Universität Jena betrieben sowie in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ. Zudem erhält es Unterstützung von der Max-Planck-Gesellschaft, der Leibniz-Gemeinschaft sowie dem Freistaat Sachsen.

Das Synthesezentrum sDiv ist inhaltlich und physisch in iDiv integriert und fördert als Thinktank nationale und internationale Arbeitsgruppen und Wissenschaftler, die theoriegeleitete Synthese zu aktuellen Themen der Biodiversitätsforschung anstreben. Die ausgeschriebene Stelle ist in sDiv und der Forschungsgruppe Ökosystemdienstleistungen von Prof. Aletta Bonn angesiedelt.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Eine/-n wissenschaftliche/-n Mitarbeiter/-in (PostDoc) im BereichBiodiversitätsmonitoring

Die Vollzeitstelle ist befristet für 24 Monate und Teil des sDiv Programms für das 'Biodiversitätsmonitoring und Synthese in Deutschland' Projekt (PIs Florian Jansen, Helge Bruelheide & Aletta Bonn).
Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Arbeitsort ist Leipzig.

Aufgabengebiete:

  • Synthese and systematische Auswertung von Biodiversitätsmonitoring-Daten in Deutschland in Zusammenarbeit mit Fachbehörden der Bundesländer
  • Zusammenstellung und Harmonisierung verschiedener Datenbanken aus den Bundesländern für unterschiedliche Taxa und Habitattypen
  • Trendanalysen von Biodiversitätsmustern für ausgewählte Arten/-gruppen und Habitattypen
  • Analysen zu Möglichkeiten und Grenzen der Auswertung von bestehenden Datensätzen
  • Evaluierung der Erfassungsmethoden und Datenbanken zur Konzeption zukünftiger bundesweiter Erfassungsprogramme
  • enge Zusammenarbeit mit Fachbehörden, Museen und Fachgesellschaften
  • Schreiben von wissenschaftlichen Veröffentlichungen für nationale und internationale Zeitschriften
  • Organisation und Durchführung von zwei Synthese sDiv Workshops
  • Präsentation der Forschungsergebnisse auf wissenschaftlichen Tagungen und Veranstaltungen der Fachbehörden

Voraussetzungen:

  • Promotion in Biologie, Ökologie, Informatik oder verwandten Bereichen mit klarem Bezug zu Biodiversitätsforschung
  • besondere Stärken in quantitativen Analysen, insbesondere von Zeitreihen
  • Erfahrung im Datenbankmanagement
  • Erfahrung in der Koordination von Workshops
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Fachbehörden, Fachgesellschaften und Museen wünschenswert, guter Teamplayer
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift durch eine Publikationsliste nachgewiesen
  • flexible und selbstständige Arbeitsweise mit einem klaren Fokus auf Wissenschaft

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, zwei Referenzen, Diplom- bzw. Masterzeugnis, Promotionsurkunde) in deutscher Sprache sind in elektronischer Form unter Angabe der Verfahrenskennziffer 214/2016 bis zum 9. Dezember 2016 über unser Bewerberportal https://apply.idiv.de möglich oder per Post an:

Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)Halle-Jena-Leipzig
Frau Katrin PennerDeutscher Platz 5e
04103 Leipzig

Für Rückfragen zur Position steht Ihnen Frau Prof. Dr. Aletta Bonn unter der Telefonnummer 0341/9733153 sehr gern zur Verfügung.

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Professur für Betriebswirtschaftslehre/ Dienstleistungsmanagement, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
(50% einer Vollbeschäftigung befristet bis zum 31. Dezember 2020)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben:

  • Mitarbeit an aktuellen Forschungs- und Praxisprojekten
  • Lehraufgaben im Rahmen der von der Professur bedienten Bachelor- und Master-Studiengang (auch in englischer Sprache), einschließlich der Mitwirkung bei Prüfungen
  • Mitarbeit in der Akademischen Selbstverwaltung

Voraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschaftswissenschaften, Mathematik, Statistik oder verwandter Studiengänge (Magister/Master/Diplom)
  • Interesse an betriebswirtschaftlichen Fragestellungen aus dem Bereich Dienstleistungsmanagement
  • wünschenswert wären Kenntnisse in einem der folgenden Programme: STATA, GAUSS, SAS, R, MATHEMATICA oder PYTHON
  • idealerweise Lehrerfahrungen und erste Berufserfahrung außerhalb des öffentlichen Dienstes im betriebswirtschaftlichen Kontext
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • analytisches Denkvermögen
  • Flexibilität, Selbständigkeit, Belastbarkeit und Teamfähigkeit

Rückfragen richten Sie bitte an Prof. Dr. Dubravko Radic (E-Mail)

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden per Post oder in elektronischer Form (möglichst PDF-Datei) unter Angabe der Verfahrenskennziffer 235/2016 bis 13. Dezember 2016 erbeten an:

E-Mail

oder

Universität Leipzig
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Uwe Vollmer
Grimmaische Str. 12
04109 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Post-doctoral Scientist in Metagenomics Bioinformatics and Statistics

The German Centre for Integrative Biodiversity Research (iDiv) is one of the four National Research Centres funded by the German Research Foundation (DFG). Its central mission is to promote theory-driven synthesis and experiments and data-driven theory in this emerging field. The concept of iDiv encompasses detection and quantification of biodiversity, understanding its existence and emergence, exploring its consequences for ecosystem functions and services, and developing new strategies to safeguard biodiversity. Under one roof, 85 scientists and 45 support staff, associated with eight new chair professor positions, three junior research groups and central services (IT, eco- and bioinformatics, mechanics workshop, greenhouses) will collaborate in a highly integrated environment.

iDiv is located in the city of Leipzig and jointly hosted by the Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU), the Friedrich Schiller University Jena (FSU) and the Leipzig University (UL). It is supported by the Helmholtz Centre for Environmental Research (UFZ), the Max Planck Society, the Leibniz Association and the Free State of Saxony.

Integrated in the Bioinformatics Unit of iDiv, the Leipzig University offers the following position by January 2017:

Post-doctoral Scientist in Metagenomics Bioinformatics and Statistics
(limited to the 30th September 2020, working location will be in Halle (Saale) with frequent travels to Leipzig and Jena)
Salary: Entgeltgruppe 13 TV-L

Tasks:

  • develop and adapt bioinformatics analysis pipelines for metagenome and metatranscriptome data of highly diverse (micro)organisms communities living in complex and heterogeneous environments
  • implement informatics interfaces with data management and data repository systems
  • perform bioinformatics and multivariate statistics as well as modelling
  • provide guidance, training and courses for iDiv members producing metagenomics and metatranscriptomics data in the context of trophic or biotic interaction networks
  • write reports, presentations and manuscripts of scientific articles
  • help for or even coordination of synthesis multi-authored papers

Requirements:

  • PhD in biology or bioinformatics with majors in molecular ecology
  • experience in assembling and handling of large next generation sequencing metagenomics and metatranscriptomics datasets from complex organism communities (e. g. cross kingdom microbial bioceonoses)
  • skills in bioinformatics and script writing (Python, perl, R, etc.)
  • spatial/macroecological analyses, statistical modelling
  • experience in data repository and data management systems
  • expertise in interdisciplinary  scientific discussions and good skills of presenting scientific results
  • expertise in writing and leading multi-authored papers attested by a solid publication record
  • enthusiasm in processing large datasets
  • team and service oriented spirit
  • very good spoken and written English skills

Applications with reference file number 209/2016 including the following documents - cover letter, curriculum vitae, three representative publications, the names and contact information for three references and PhD, MA/BA/Diploma - should be written in English and are accepted until 15th December 2016 via our applicant portal under apply.idiv.de.


We prefer applications in electronic form (hard copy applications can be sent to German Centre for Integrative Biodiversity Research - iDiv; Katrin Penner; Deutscher Platz 5e; 04103 Leipzig). For queries on the application process please contact Prof. Dr. François Buscot.

Applying via email is questionable under data protection law. The sender assumes full responsibility.

Severely disabled persons are encouraged to apply and will be given preference in the case of equal suitability.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

An der Fakultät für Chemie und Mineralogie, Professur für Theoretische Chemie Komplexer Systeme, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
(befristet)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben:

  • Forschung auf den Gebieten der Materialwissenschaften mit Methoden der Computerchemie in den Schwerpunkten Molecular Framework Compounds und zwei-dimensionalen Systemen
  • Lehre im Bachelor-Studiengang Chemie
  • Möglichkeit der Habilitation

Voraussetzungen:

  • überdurchschnittlich abgeschlossene Promotion in Chemie, Materialwissenschaften oder Physik
  • ausgeprägtes, kompetitives Forschungsprofil
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • gute Deutschkenntnisse bzw. Motivation zum Erwerb von Deutschkenntnissen
  • Internationale Erfahrung in der Forschung im Rahmen von Forschungsverbünden
  • hohe Motivation

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 221/2016 bis 15. Dezember 2016 erbeten an:

Universität Leipzig
Fakultät für Chemie und Mineralogie
Herrn Dekan Prof. Dr. Sträter
Johannisallee 29
04103 Leipzig

oder per E-Mail

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

An der Fakultät für Chemie und Mineralogie, Professur für Physikalische Chemie der Oberflächen, ist zum nächstmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
(50 % einer Vollbeschäftigung, befristet)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe E13 TV-L

Aufgaben:

  • Bearbeitung eines Forschungsthemas aus dem Bereich „Spektroskopische Untersuchung von Oberflächenreaktionen“ (unter Nutzung von Röntgen-photoelektronenspektroskopie, teilweise auch an Synchrotronstrahlungsquellen) im Rahmen einer Promotion
  • Übernahme von Lehraufgaben (hauptsächlich im Praktikum) im Umfang von 2 Semesterwochenstunden
  • Mitbetreuung von Bachelor- und Masterarbeiten sowie von Vertiefungspraktika (deutsch- und englischsprachig)
  • ggf. Teilnahme an anderen Projekten innerhalb des Instituts im Rahmen von wissenschaftlichen Kooperationen

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (z. B. Masterstudium) in Chemie (Schwerpunkt Physikalische Chemie) oder Physik (Schwerpunkt Oberflächenforschung) oder eng verwandten Gebieten mit Ausrichtung auf Oberflächenspektroskopie mit Elektronen
  • Sehr gute bis gute Leistungen im Studium, sehr gute Englischkenntnisse
  • Sehr gute Kenntnisse in Techniken der Oberflächenforschung
  • Interesse an der Bearbeitung chemisch-relevanter Projekte mit physikalischen Methoden
  • Interesse an Methodenentwicklung und Nutzung von Großgeräten

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 222/2016 bis 15. Dezember 2016  erbeten an:

Universität Leipzig
Fakultät für Chemie und Mineralogie
Herrn Dekan Prof. Dr. Sträter
Johannisallee 29
04103 Leipzig

oder per E-Mail


Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

An der Fakultät für Chemie und Mineralogie, Wilhelm-Ostwald-Institut, ist ab 1. Januar 2017 folgende Stelle im Drittmittelprojekt: "Spectroscopic Characterization of Salt Dissolution in Microhydrated Cluster Ions and at the Water / Vapor Interface" zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
(66% einer Vollbeschäftigung, befristet bis zum 31. Dezember 2019)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Im Rahmen dieses Projektes wird die Hydratisierung atmosphärenrelevanter Ionen an wässrigen Oberflächen in Abhängigkeit der Salzkonzentration, der Art des Gegenions, der Azidität und der Anwesenheit von organischen oberflächenaktiven Substanzen untersucht. Für binäre und ternäre wässrige Salzlösungen sollen u. a. Konzentrationstiefenprofile an der Grenzfläche Wasser/Dampf mit der Methode Neutral Impact Collision Ion Scattering Spectroscopy bestimmt werden. Zur Untersuchung der Struktur und Stabilität kleinerer, größenselektierter mikrohydratisierter Ionen, Ionenpaare und größerer Ionenkomplexe soll die Methode Cryogenic Ion Trap Vibrational Spectroscopy verwendet werden. Mit diesen Experimenten sollen neue Erkenntnisse und ein tieferes Verständnis der Struktur wässriger Oberflächen und deren Einfluss auf atmosphärenrelevante Prozesse auf molekularer Ebene erlangt werden.

Aufgaben:

  • Aufbau einer Vakuum basierten Messapparatur für die Ionenstreuspektroskopie
  • Grundlagenuntersuchungen zum Oberflächenverhalten von binären und ternären wässrigen Salzlösungen
  • Weiterentwicklung des Messsystems
  • Promotion zum Themenbereich des Projekts

Voraussetzungen:

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Chemie oder Physik
  • Kenntnisse und Erfahrung in Vakuumphysik und der Anwendung von Methoden der Teilchenspektroskopie an fluiden Grenzflächen
  • Forschungsinteresse, selbständige und zielorientierte Arbeitsweise
  • Programmierkenntnisse

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 223/2016 bis 15. Dezember 2016 erbeten an:
    
Universität Leipzig
Fakultät für Chemie und Mineralogie
Wilhelm-Ostwald-Institut für Physikalische und Theoretische Chemie
Prof. Dr. Knut Asmis
Linnéstr. 2
04103 Leipzig

oder per E-Mail

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

An der Fakultät für Chemie und Mineralogie, Professur für Theoretische Chemie Komplexer Systeme, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
(mindestens 50% einer Vollbeschäftigung, auf drei Jahre befristet)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Die Forschung erfolgt in einem Konsortium mit organischen, physikalisch und anorganisch ausgerichteten Arbeitsgruppen am Karlsruher Institut für Technologie und   an der Technischen Universität München im Rahmen des Schwerpunktprogramms „Coordination Networks - Building Blocks for Functional Systems” (COORNETs, SPP 1928, www.coornets-spp.de).

Aufgaben:

  • First-principles Computer Simulationen zur Erforschung der Eigenschaften und des Potentials von Porphyrin-basierten Metal Organic Frameworks zur Nutzung in der Photovoltaik
  • Möglichkeit zur Promotion

Voraussetzungen:

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (z. B.  Master of Science) in Chemie, Materialwissenschaften oder Physik
  • sehr gute Kenntnisse in der Computerchemie
  • sehr gute Kenntnisse in der Quantenchemie und Festkörperchemie
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • hohe Motivation

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 224/2016 bis 15. Dezember 2016 erbeten an:

Universität Leipzig
Fakultät für Chemie und Mineralogie
Wilhelm-Ostwald-Institut für Theoretische und Physikalische Chemie
Herrn Prof. Dr. Thomas Heine
Linnéstr. 2
04103 Leipzig

oder per E-Mail

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

An der Fakultät für Chemie und Mineralogie, Professur für Theoretische Chemie Komplexer Systeme, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
(mindestens 50% einer Vollbeschäftigung, auf drei Jahre befristet)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Die Forschung erfolgt im Rahmen eines Flag-ERA Netzwerkes mit Partnern in den Niederlanden, Belgien und Deutschland.

Aufgaben:

  • First-principles Computer Simulationen von metallischen, zwei-dimensionalen Kristallen, insbesondere  metastabilen metallischen Phasen von niedrigenergetischen halbleitenden Dichalgoniden
  • Möglichkeit zur Promotion

Voraussetzungen:

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (z. B. Master of Science) in Chemie, Materialwissenschaften oder Physik
  • sehr gute Kenntnisse in der High-Perfomance Computerchemie und Programmierung
  • sehr gute Kenntnisse in der Festkörperchemie, Elektronenstrukturtheorie
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • hohe Motivation

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 225/2016 bis 15. Dezember 2016 erbeten an:

Universität Leipzig
Fakultät für Chemie und Mineralogie
Wilhelm-Ostwald-Institut für Theoretische und Physikalische Chemie
Herrn Prof. Dr. Thomas Heine
Linnéstr. 2
04103 Leipzig

oder per E-Mail

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

An der Fakultät für Chemie und Mineralogie, Professur für Physikalische Chemie der Oberflächen, ist zum nächstmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
(50 % einer Vollbeschäftigung, befristet auf drei Jahre)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe E13 TV-L

Aufgaben:

  • Bearbeitung eines Forschungsthemas aus dem Bereich „Geometrische, elektronische und magnetische Eigenschaften von multiferroischen Schichtsystemen“ (im Rahmen des SFB 762, siehe hier) im Rahmen einer Promotion
  • Übernahme von Lehraufgaben (hauptsächlich im Praktikum)
  • Mitbetreuung von Bachelor- und Masterarbeiten sowie Vertiefungspraktika (deutsch- und englischsprachig)


Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (z. B. Master of Science) in Chemie (Schwerpunkt Physikalische Chemie) oder Physik (Schwerpunkt Oberflächenmagnetismus) oder eng verwandten Gebieten mit Ausrichtung auf Oberflächenmagnetismus
  • Sehr gute bis gute Leistungen im Studium, sehr gute Englischkenntnisse
  • Sehr gute Kenntnisse in Techniken der Oberflächenforschung und des Oberflächenmagnetismus
  • Interesse an Methodenentwicklung und Nutzung von Großgeräten

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 226/2016 bis 15. Dezember 2016 erbeten an:

Universität Leipzig
Fakultät für Chemie und Mineralogie
Wilhelm-Ostwald-Institut für Theoretische und Physikalische Chemie
Herrn Prof. Dr. Reinhard Denecke
Linnéstr. 2
04103 Leipzig

oder per E-Mail

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Geschäftsführende/-r wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

An der Philologischen Fakultät / Institut für Germanistik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Geschäftsführende/-r wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
(70% einer Vollbeschäftigung, befristet im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben:

  • Administration des größten Instituts der Philologischen Fakultät: Haushaltsplanung, Personalmanagement, Vorbereitung von Entscheidungen (0,4 VZÄ)
  • Studienkoordination AlmaWeb: Mittlerrolle zwischen Lehrerenden, Studierenden und der Verwaltung und insbesondere Koordinierung des Lehr- und Prüfungsbetriebes (0,3 VZÄ)
  • kurzfristige Erarbeitung von Lösungsvorschlägen im akademischen Management, Selbstständigkeit im Rahmen des Aufgabengebietes
  • selbstständige Mitarbeit in einem der bestehenden Forschungsprojekte am Institut für Germanistik

Voraussetzungen:

  • Erfahrungen im Bereich der universitären Selbstverwaltung und des Managements
  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Staatsexamen, Magister, Diplom)
  • Promotion erwünscht
  • sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick
  • gute EDV-Kenntnisse einschließlich Studien-Management-Systeme
  • sehr gute Englischkenntnisse

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 241/2016 bis zum 16. Dezember 2016 erbeten an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Beat Siebenhaar
Beethovenstr. 15
04107 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w)

An der Fakultät für Physik und Geowissenschaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w)
(50% einer Vollbeschäftigung, befristet bis 31. Dezember 2020)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben:

  • Durchführung von Lehrveranstaltungen, insbesondere im Bereich der theoretischen Physik

Voraussetzungen:

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Physik mit Ausrichtung Theoretische Physik (Master/Diplom oder 1. Staatsexamen Lehramt)
  • erfahrene Lehrkraft mit umfangreicher Expertise in der Lehre Physik
  • Bereitschaft, Vorlesungen in der Grundausbildung in theoretischer Physik in den Studiengängen B.Sc. Physik und B.Sc. IPSP zu übernehmen

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 246/2016 bis 15. Dezember 2016 erbeten an:

Universität Leipzig
Fakultät für Physik und Geowissenschaften
Herrn Dekan Prof. Dr. Jürgen Haase
Linnéstraße 5
04103 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w)

An der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät / Institut für Pädagogik und Didaktik im Elementar und Primarbereich / Schulpädagogik des Primarbereichs ist ab 1. Februar 2017 folgende Stelle zu besetzen:

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w) Schulpädagogik des Primarbereichs
(Vollbeschäftigung, befristet bis zum 31. Dezember 2020)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben:

  • Durchführung von Lehrveranstaltungen, insbesondere in der allgemeinen Bildungswissenschaft
  • Betreuung und Begleitung der Studierenden in den schulpraktischen Studien
  • Mitwirkung bei Prüfungen
  • Unterstützung von Forschungsvorhaben zum Thema "Schulpraktische Studien"

Voraussetzungen:

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes Lehramtsstudium (bevorzugt für das Lehramt an Grundschulen oder das Lehramt Sonderpädagogik)
  • Erfahrungen in der Hochschullehre und schulpraktische Erfahrungen erwünscht
  • Belastbarkeit und Teamfähigkeit

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 247/2016 bis 16. Dezember 2016 erbeten an:

Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Christian W. Glück
04109 Leipzig
Marschnerstr. 31

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w)

An der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät / Institut für Pädagogik und Didaktik im Elementar und Primarbereich / Schulpädagogik des Primarbereichs ist ab 01. Februar 2017 folgende Stelle zu besetzen:

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w) Schulpädagogik des Primarbereichs
(Vollbeschäftigung, befristet bis zum 31. Dezember 2020)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben:

  • Durchführung von Lehrveranstaltungen, insbesondere in der Grundschulpädagogik
  • Betreuung und Begleitung der Studierenden in den schulpraktischen Studien
  • Mitwirkung bei Prüfungen
  • Unterstützung von Forschungsvorhaben zum Thema "Lernprozessbegleitung am Schulanfang"

Voraussetzungen:

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes Lehramtsstudium (bevorzugt für das Lehramt an Grundschulen oder das Lehramt Sonderpädagogik)
  • Erfahrungen in der Hochschullehre und schulpraktische Erfahrungen erwünscht
  • Belastbarkeit und Teamfähigkeit

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 248/2016 bis 16. Dezember 2016 erbeten an:

Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Christian W. Glück
04109 Leipzig
Marschnerstr. 31

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

An der Fakultät für Mathematik und Informatik, Professur für Technische Informatik, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
(50 % einer Vollbeschäftigung, befristet bis zum 31. Dezember 2020)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben:

  • Mitarbeit in der Lehre "Grundlagen der technischen Informatik 1 & 2" (Betreuung der Übungen und des Hardwarepraktikums)
  • Forschung im Themenbereich Künstliche Neuronale Netze, Maschinelles Lernen und neuroinspirierte Systeme
  • Möglichkeit zur Promotion ist gegeben

Voraussetzungen:

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fachgebiet Informatik oder einem vergleichbaren Studiengang (Master, Diplom)
  • sehr gute Kenntnisse in C, C++, R, MatLab
  • sehr gute Deutsch- & Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnisse in Rechner- und Digitaltechnik
  • Erfahrungen mit künstlichen neuronalen Netzen, maschinellem Lernen und spikenden neuronalen Netzen

Rückfragen richten Sie bitte an Herrn Prof. Dr. Martin Bogdan.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden, gerne auch in elektronischer Form (möglichst in einer PDF-Datei), unter Angabe der Verfahrenskennziffer 252/2016 bis 20. Dezember 2016 erbeten an:

E-Mail

oder per Post an:

Universität Leipzig
Fakultät für Mathematik und Informatik
Herrn Dekan Prof. Dr. Gerik Scheuermann
PF 100 920
04009 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w)

An der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät, Institut für Förderpädagogik, Bereich Wirtschaft-Technik-Haushalt/Soziales, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w)
(50% einer Vollbeschäftigung, befristet bis zum 31.12.2020)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben:

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 8 SWS im Studiengang "Wirtschaft-Technik-Haushalt/Soziales (WTH/S)" mit der Schwerpunktsetzung Fertigungslehre; einschließlich Mitwirkung bei Prüfungen
  • Mitarbeit in Forschungs- und Entwicklungsprojekten des Studienganges; einschließlich wissenschaftsorganisatorische Arbeiten

Voraussetzungen:

  • überdurchschnittlicher Hochschulabschluss im Bereich Ingenieurwissenschaften oder abgeschlossenes Lehramtsstudium für Mittel- oder Förderschule mit den Fächern Arbeitslehre / WAT / AWT / WTH/S bzw. einem verwandten Fächerverbund, Werken oder Physik
  • Lehrerfahrung
  • Kenntnisse im Arbeitsschutz (Fertigungslehre)
  • Erfahrung im Umgang mit digitalen Medien in Lehre/Unterricht und Erfahrung in der Arbeit in Fachkabinetten erwünscht

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 238/2016 bis 27. Dezember 2016 erbeten an:

Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Christian W. Glück
Marschnerstr. 31
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

An der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät, Institut für Förderpädagogik, Bereich Wirtschaft-Technik-Haushalt/Soziales, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
(50% einer Vollbeschäftigung, befristet bis zum 30.09.2017)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben:

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 2 SWS im Studiengang "Wirtschaft-Technik-Haushalt/Soziales (WTH/S)" mit dem Schwerpunkt Lehr- und Lernforschung und wissenschaftliches Arbeiten; einschließlich Mitwirkung bei Prüfungen
  • Mitarbeit in Forschungs- und Entwicklungsprojekten des Studienganges, sowie Weiterentwicklung der Fachdidaktik Praxis WTH/S; einschließlich wissenschaftsorganisatorische Arbeiten

Voraussetzungen:

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes Lehramtsstudium für Mittel- oder Förderschule mit den Fächern Arbeitslehre / AWT / WAT / WTH oder überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Erziehungswissenschaft, Sonderpädagogik oder Public Health
  • Lehrerfahrung
  • Forschungserfahrung, einschließlich Erfahrung im wissenschaftlichen Publizieren erwünscht
  • statistische Kenntnisse und Erfahrung im Umgang mit Statistiksoftware
  • gute Englischkenntnisse
  • Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln erwünscht

Hinweis: Die Befristung erfolgt nach § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes. Bewerbungen können nur berücksichtigt werden, wenn noch kein befristetes oder unbefristetes Arbeitsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen besteht oder bestanden hat.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 239/2016 bis 27. Dezember 2016 erbeten an:

Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Christian W. Glück
04109 Leipzig
Marschnerstr. 31

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w)

An der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie/Institut für Politikwissenschaft ist ab dem 1. März 2017 folgende Stelle zu besetzen:

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w)
(50% einer Vollbeschäftigung; befristet bis 31. Dezember 2020)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben:

  • Lehre im Umfang von 8 Semesterwochenstunden
  • Lehrveranstaltungen in den Lehramtsstudiengängen Gemeinschaftskunde/ Rechtserziehung und Gemeinschaftskunde/Rechtserziehung/Wirtschaft mit besonderem Schwerpunkt in der Fachdidaktik
  • Organisation und Betreuung Schulpraktischer Studien
  • Abnahme von mit den Lehraufgaben verbundenen Prüfungen
  • wissenschaftliche Weiterqualifizierung

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium in Sozialwissenschaft bzw. abgeschlossenes Lehramtsstudium für die Fächer für Gemeinschaftskunde/Politik
  • erwünscht sind: Zweite Staatsprüfung oder langjährige Erfahrung in der politischen Bildung

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 251/2016 bis 2. Januar 2017 erbeten an:

E-Mail

oder

Universität Leipzig
Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie
Herrn Dekan Prof. Dr. Roger Berger
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

An der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät / Institut für Pädagogik und Didaktik im Elementar und Primarbereich / Grundschuldidaktik Sport ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
(Vollbeschäftigung, befristet bis zum 31. Dezember 2020)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben:

  • Lehraufgaben im Umfang von 4 SWS in der Fachrichtung Grundschuldidaktik Sport im Rahmen der Studiengänge Lehramt an Grundschulen und Lehramt Sonderpädagogik, einschließlich Mitwirkung bei Prüfungen
  • Mitwirkung in den Forschungsprojekten der Fachrichtung
  • eigene weitere wissenschaftliche Qualifikation (Promotion)

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Studium eines Lehramtes mit dem Fach Sport; Lehramt an Grund- oder Förderschulen besonders erwünscht
  • möglichst zweites Staatsexamen und einschlägige Praxiserfahrung
  • universitäre Lehrerfahrung/hochschuldidaktische Kompetenzen sind erwünscht

Rückfragen (Inhalt, Umfang und Befristung) bitte an Juniorprofessorin Dr. Almut Krapf.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 240/2016 bis 31.Dezember 2016 erbeten an:

Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Christian W. Glück
04109 Leipzig
Marschnerstr. 31

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

An der Fakultät für Mathematik und Informatik, Professur für Technische Informatik¸ ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
(50 % einer Vollbeschäftigung, befristet bis zum 30. September 2018)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben:

  • Forschung im Themenbereich "Big Data Security", insbesondere zum Schutz von Betriebssystemkomponenten
  • Weiterentwickelung der Sicherheitskomponente für den Linux Kernel, so dass Informationen über die Betriebszustände sicher und unter Berücksichtigung des Datenschutzes erhoben werden können. Dabei sind verschiedene Schwerpunkte möglich:

    Entwicklung einer Methode, um Daten von einer virtuellen Maschine zu erheben
    Entwicklung von Techniken, um die Daten über eine Hardwareeinheit zu erheben
    Entwicklung einer Injektionsmethode, um Sensoren in den Kernel einzubringen
  • Möglichkeit zur Promotion

Die Tätigkeit erfolgt innerhalb des Kompetenzzentrums für Big Data (www.scads.de), in dem Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen (Visualisierung, Technische Informatik, Bio-Informatik, Datenbanken, etc.) gemeinsam Big Data Methoden entwickeln und ihre Erfahrungen an Unternehmen und Wissenschaftler weitergeben. Weitere Informationen zum ScaDS und zum Arbeitsbereich Technische Informatik finden Sie unter: https://www.scads.de und unter https://ti.informatik.uni-leipzig.de

Voraussetzungen:

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium im Fachgebiet Informatik oder einem vergleichbaren Studiengang (Master, Diplom)
  • sehr gute Kenntnisse in C
  • sehr gute English-Kenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrungen in der Linux System- und Kernelprogrammierung
  • Erfahrungen im Bereich der Computersicherheit
  • hohe Motivation und eine sensible Einstellung zu dem Thema IT-Security

Rückfragen richten Sie bitte an Prof. Dr. Martin Bogdan.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden in elektronischer Form (möglichst PDF-Datei) unter Angabe der Verfahrenskennziffer 208/2016 bis 31. Dezember 2016 erbeten an:

E-Mail

oder per Post an:

Universität Leipzig
Fakultät für Mathematik und Informatik
Herrn Prof. Dr. Martin Bogdan
PF 100 920
04009 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

3 PhD and 1 Postdoc

iDiv, the German Center for Integrative Biodiversity Research Halle-Jena-Leipzig, invites applications to several doctoral and post-doctoral positions for candidates from various backgrounds.

iDiv (German Centre for Integrative Biodiversity Research Halle-Jena-Leipzig) is the world-leading place for integrative biodiversity research. It has for central mission to promote theory-driven synthesis and data-driven theory in integrative biodiversity research. The concept of iDiv encompasses the detection of biodiversity, understanding its emergence, exploring its consequences for ecosystem functions and services, and developing strategies to safeguard biodiversity under global change. The iDiv research centre is established as an institution in Leipzig and is run by Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU), Friedrich Schiller University Jena (FSU) and Leipzig University (UL) – and in cooperation with the Helmholtz Centre for Environmental Research (UFZ). The science consortium is enhanced by the expertise of many research institutes (Max Planck Society, Leibniz Association, Klaus Tschira Foundation). The members of the consortium are spread over Europe with higher concentration in central Germany. The consortium is highly interdisciplinary and offers a unique opportunity to develop transdisciplinary vision with emphasis on the ubiquity of biodiversity.

As part of an internal initiative to value synergies inside the consortium, iDiv and Leipzig University offer 6 PhD fellowships and 5 Postdoc positions in many fields encompassing evolution of pollinator viruses, global change effects on soil ecology, education to biodiversity, innovative sequencing and bioinformatic methods for highly diverse samples, habitat protection and land-use change, and much more.  

All positions are detailed on www.idiv.de/the-centre/career.html
Successful candidates will be seated in the lab of their supervisors with encouragements to rotate. In parallel, they will be integrated to structured programs (yDiv for doctoral researchers, sDiv for postdocs and doctoral researchers) to enhance the scientific and professional values of their stay.

We offer:

  • Cutting-edge research projects to be conducted in state-of-the-art facilities
  • Working in an integrative research environment offering many networking opportunities
  • Individual supervision by iDiv researchers
  • An English-speaking program to approach biodiversity research from multiple points of view in an international environment
  • Competitive funding provided for international and German students

Qualification:

iDiv is an integrative institute and we encourage highly motivated scientists from all background to apply. German speaking is not a prerequisite but good command of English is necessary.

Applicants to PhDs must hold a master degree (or equivalent degree) at the start of their contract. They will graduate from the universities of affiliation of their supervisors. In parallel, they will enrol in the graduate training group yDiv to develop a unique sets of skills for academic and professional career. Initial contract is for three years with potential extension. The salary is in accordance with the German public service salary scale (TV-L E 13 dependent on personal qualifications, 65% of a full time employment).

Applicants to Postdoc positions must hold their doctoral degree at the start of their contract. Positions are funded for 2 years, renewable. The salary is in accordance with the German public service salary scale (TV-L E 13 dependent on personal qualifications, full time employment).

Applications are accepted via our application portal under apply.idiv.de mentioning the research project number. Applicants can apply to up to three positions, with tailored motivation letter for each position. Hard copy applications can be sent to

German Centre for Integrative Biodiversity Research (iDiv) Halle-Jena-Leipzig
Dr. Joanna Hanzel
Deutscher Platz 5e
04103 Leipzig

The deadline for application submission is Sunday, January 1st, 2017. Selected candidates will be invited for an interview in Leipzig in February. For queries on the application process, please contact.

Applying via email is questionable under data protection law. The sender assumes full responsibility.

Severely disabled persons are encouraged to apply and will be given preference in the case of equal suitability.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

An der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie/Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft ist voraussichtlich zum 1. April 2017 folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Die Stelle ist der Professur für Kommunikationswissenschaft (Prof. Dr. Patrick Donges) zugeordnet.

Aufgaben:

  • Durchführung von Lehrveranstaltungen (8 SWS), v. a. im Schwerpunkt Historische und Systematische Kommunikationswissenschaft (Theorien der Kommunikationswissenschaft, Mediensystem, Medienpolitik und Medienethik, Politische Kommunikation)
  • Entwicklung von und Mitwirkung an Forschungsvorhaben im Profil der Professur für Kommunikationswissenschaft, Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Habilitation)
  • dezentrale Koordination der Studiengänge des Instituts für Kommunikations- und Medienwissenschaft in Zusammenarbeit mit dem Studienbüro der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie
  • administrative Begleitung der Semesterplanung am Institut für KMW

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Promotion im Fach Kommunikationswissenschaft
  • Ausweis bisheriger Tätigkeiten in Forschung und Lehre im Profil der Professur (Entwicklung theoretischer Schwerpunkte zur Erforschung des Strukturwandels von Medien und Kommunikation im 21. Jahrhundert, auch unter Berücksichtigung von normativen Aspekten)
  • organisatorische Fähigkeiten zur Koordination von Studiengängen, wünschenswert: Erfahrung in der Beratung von Studierenden und im Studiengangsmanagement
  • sehr gute EDV-Kenntnisse, Fähigkeit und Bereitschaft zur Einarbeitung in das Studienmanagementsystem der Universität Leipzig
  • sehr gute Englischkenntnisse (mündlich und schriftlich)

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 256/2016 bis 2. Januar 2016 erbeten an:

Universität Leipzig
Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie
Herrn Dekan Prof. Dr. Roger Berger
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

An der Fakultät für Physik und Geowissenschaften / Institut für Geographie ist zum 19. April 2017 folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
(befristet, Vollzeitbeschäftigung)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Die Stelle dient der Weiterqualifikation mit dem Ziel einer Habilitation.

Aufgaben:

  • selbstständige Durchführung von Lehrveranstaltungen im Bereich der Humangeographie (4 SWS)
  • Planung und Durchführung eines eigenen Forschungsprojektes in einem Themenschwerpunkt der Arbeitsgruppe
  • Übernahme von Aufgaben der universitären Selbstverwaltung

Voraussetzungen:

  • sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium sowie sehr gute Promotion im Bereich Humangeographie (wünschenswert ist ein Schwerpunkt in sozial- oder kulturgeographischer Stadtforschung)
  • fundierte quantitative und qualitative sozialwissenschaftliche Methodenkompetenz
  • Erfahrungen mit Drittmitteleinwerbung
  • sehr gute Lehrerfahrungen
  • sehr gute Englischkenntnisse sowie gute Kenntnisse in einer weiteren Fremdsprache
  • organisatorisches Geschick und Teamfähigkeit

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 250/2016 bis 15. Januar 2017 erbeten an:

E-Mail

oder

Universität Leipzig
Fakultät für Physik und Geowissenschaften
Herrn Dekan Prof. Dr. Jürgen Haase
Linnéstraße 5
04103 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

2 Wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen

An der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften/Orientalisches Institut und an der Theologischen Fakultät/Institut für Neutestamentliche Wissenschaft sind zum 1. April 2017 folgende Stellen (Doktorandenförderplätze) zu besetzen:

2 Wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen
(jeweils 50% einer Vollbeschäftigung, befristet)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Die Stelle dient der Weiterqualifikation mit dem Ziel einer Promotion.

Aufgaben:
Beide Mitarbeiter/-innen arbeiten im Rahmen einer gemeinsamen Nachwuchsforschergruppe des Orientalischen Instituts, des Instituts für Neutestamentliche Wissenschaft sowie der Alexander von Humboldt Professur für Digital Humanities an der Universität Leipzig.

Orientalisches Institut:
Arbeit an einem Projekt, das sich einer oder mehreren Gattungen der klassischen arabischen Literaturen widmet (wie Adab, Historiographie, Biographie, Geographie, religiöse Genres usw.) Es interessieren v.a. literatur-, text- und/oder sozialwissenschaftliche Fragestellungen (wie Netzwerkforschung).

Institut für Neutestamentliche Wissenschaft:
Arbeit an einem Projekt im größeren Rahmen des Corpus Judaeo-Hellenisticum Projekts, in welchem eine Datenbank entwickelt wird, die literarische Texte, Papyri, Inschriften und andere Quellen des Frühjudentums umfasst. Die Dissertation bezieht sich auf ein Thema im Bereich Neues Testament und/oder Frühes Judentum. Das Thema wird im Zusammenhang der Forschungsgruppe als interdisziplinäres Projekt entwickelt.

Die beiden Kandidat/-innen sollen bereits grundlegende Erfahrungen mit digitalen Methoden sowie Interesse an der Entwicklung interdisziplinärer Perspektiven in den Digital Humanities besitzen. Darüber hinaus gelten folgende Voraussetzungen:

Orientalisches Institut (Kontakt: Prof. Dr. Verena Klemm):

  • hervorragender Hochschulabschluss der Arabistik/Islamwissenschaft
  • sehr gute Kenntnisse der Klassischen Arabischen Sprache und Literatur

Institut für Neutestamentliche Wissenschaft (Kontakt: Prof. Dr. Jens Herzer):

  • hervorragender Hochschulabschluss (MA, Diplom oder ein äquivalenter Abschluss) im Fach Theologie (einschließlich Graecum und Hebraicum; ggf. je nach Voraussetzungen auch Latinum)

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 243/2016 bis 20. Januar 2017 erbeten an:

Universität Leipzig
Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften
Herrn Dekan Prof. Dr. Manfred Rudersdorf
Schillerstr. 6
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

An der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie/Institut für Kulturwissenschaften ist ab dem 1. Juli 2017 folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 14 TV-L

Aufgaben:

  • Vertretung der Gebiete Kulturmanagement und Soziologie des kulturellen Feldes in Forschung und Lehre sowie hauptverantwortliche Leitung und Organisation des Bereichs am Institut für Kulturwissenschaften
  • Beteiligung am interdisziplinären Austausch des Instituts
  • Bereitschaft, Kontakte und Kooperationen mit Kulturinstitutionen und -initiativen der Stadt Leipzig herzustellen

Voraussetzungen:

  • einschlägige sozial- oder kulturwissenschaftliche Promotion
  • Lehrerfahrung im Bereich Kulturmanagement bzw. Soziologie des kulturellen Feldes
  • praktische Erfahrungen im Bereich des Kultur- und Projektmanagements

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 233/2016 bis 31. Januar 2017 erbeten an:

Universität Leipzig
Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie
Herrn Dekan Prof. Dr. Roger Berger
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


letzte Änderung: 08.12.2016 
pages